Die Kirchenbücher der Provinz Westpreussen

.:-:.:.:-:.:.:-:.:.:-:.:.:-:.:.:-:.:-:-:.:.:-:.:.:-:.:':-:':':-:':':-:':':-:':':-:':'
-:':':-:':':-:-:':-:'1 *, ' I 
- . 


I 
I 
I 
I 
t 


r ! 


ABHANDLUNGEN 


-ZUR LANDE
KUNDE D]1
R. !)HOVINZ \VERTPREUSSEN. 


HERAUSGEGEBEN 


,0110 


DER PROVINZIAL-KOMMISSION ZUR VERWALTUNG 
DER WESTPREUSSISCHEN PROVINZIAL-MUSEEN. 


HEFT XIII 


I : 


DIE KIRCHENBÜCHER 
DER PROVINZ WESTPREUSSEN. 


ZUSAMMENGESH.l LT 


VON 


MAX BÄR. 


+ 


" 


DANLIG 
KOMMISSION
-VERLAG VON L. SAUNIERS BUCHHANDLUNG 
1908. 


", 
I:. 


1 '1', . - - - - 
I * "....-:.:.
-:.:.:-:.:.:-:.:.:-:.:.:-:.:.:-:.:.:-:.:.:-:. :.:-:.:.:--:.:.:-:.:.:-:.:-:-:.:.:-:.:.:-:.:.: -: .-. 
' '" 

 
 ... 


- "*
>>>
. 


-,
>>>
f'
>>>
ABHANDLUNGEN 


I 


ZUR LANDESKUNDE DER PROVINZ WESTPREUSSER 


HERAUSGEGEBEN 


VON 


l 
I 


DER PROVINZIAL-KOMMISSION ZUR VERWALTUNG 
DER WESTPREUSSISCHEN PROVINZIAL-MUSEEN. 


" 


HEFT XIII. 


DIE KIRCHENBÜCHER 
DER PROVINZ WESTPREUSSEN. 


ZUSAMMENGESTELLT 


VON 


MAX BÄR. 


+ 


DANZIG. 
KOMMISSIONS-VERLAG VON L. SAUNIERs BUCHHANDLUNG 
1908. 


26. f/Oh P }.
>>>
o 


o
'Z 
. 


, 


DIE KIRCHENBÜCHER 
DER PROVINZ WESTPREUSSEN. 


ZUSAMMENGESTELLT 


VON 


MAX BÄR. 


+ 


DANZIG. 
KOMMISSIONS-VERLAG VON L. SAUNIERs BUCHHANDLUNG. 
1908. 


/} 'I' 



-
>>>
-- 



 VJ 
G'r- 
fv. fOlMon. 


7. 9'11-.
>>>
Vorbemerkung 


V 


Vorbemerkung. 


Die nachfolgende übersicht über die Kirchenbücher in Westpreußen ist zunächst 
veranlaßt worden durch die Bedürfnisse des Königlichen Staatsarchivs zu Danzig. Schon 
bald nach seiner Begründung im jahre 1902 machte sich eine auffallend starke familien- 
geschichtliche Benutzung bemerkbar. Es waren nicht nur die landsässigen Familien 
deutschen und namentlich polnischen Adels, die Herkunft und Besitzrechte ihrer Vor- 
fahren zu ermitteln wünschten oder den Nachweis ihres Adels zu führen sich veranlaßt 
sahen. Auch die Nachkommen derer, die in den deutschen Städten der deutschen Ost- 
mark das Bürgerrecht erwarben oder als Kolonisten die jahrhunderte hindurch und 
scharenweise in den Tagen des großen Friedrich ins Land kamen, suchen gleichfi:llls in 
immer steigendem Maße sich über Herkunft, Weg und Wohnsitz ihrer Väter zu unter- 
richten. In den jahren von 1903-1907 sind rund 1200 familiengeschichtliche Anfragen 
vom Staatsarchiv erledigt worden. In sehr vielen dieser Fälle lag das Bedürfnis vor, 
denen, die Auskunft und Rat suchten, ein Zurückgehen auf die Kirchenbücher zu empfehlen. 
Hierfür aber war eine Kenntnis von dem Bestande und dem Alter aller in der Provinz 
vorhandenen Kirchenbücher die Voraussetzung. 
Als ich vor einigen jahren eine solche Verzeichnung der Kirchenbücher in Angriff 
nehmen wollte, erfuhr ich, daß sie bereits in Arbeit sei und ihr Abschluß baldigst zu er- 
warten stehe. Es hatte nämlich im Anschluß an die gleichlaufenden Bestrebungen des 
Gesamtvereins der deutschen Geschichts- und Altertumsvereinei) im Februar 1897 der 
um die Kirchenbücherinventarisierung verdiente, inzwischen verstorbene Amtsrichter 
Krieg beim Westpreußischen Geschichtsverein die Herausgabe einer übersicht über Alter 
und Bestand der Kirchenbücher in Westpreußen angeregt. Der Westpreußische Ge- 
schichtsverein gab die Anregung nach Lage der hiesigen Verhältnisse ganz zweckmäßig 
an die Provinzialkommission zur Verwaltung der westpreußischen Provinzialmuseen 
weiter, welche in zwanglosen Heften die Abhandlungen zur Land-eskunde herausgibt und 
auch die beabsichtigte Zusammenstellung als einen Beitrag zur landeskundlichen Forschung 
übernahm, um so diese für ortsgeschichtliche, statistische, biographische und genealogische 
Forschungen wichtige Quelle der Benutzung näher zu bringen. Die Provinzialkommission 
bat den Herrn Oberpräsidenten, die nötigen Erhebungen zu vermitteln und der Ober- 
präsident wandte sich im juli 1897 an das Königliche Konsistorium und an die Herren 
Bischöfe von Kulm und Ermland und an den Herrn Erzbischof von Posen-Gnesen mit 
der Bitte, das Unternehmen durch Einziehung der nötigen Nachrichten von den Pfarrern 


') Im Korrespondenzblatt des Gesamtvereins der deutschen Geschichts. und Altertumsvereine finden 
sich mehrfach Berichte über den Erfolg dieser Bestrebungen und Nachrichten über die bisherigen Ver- 
öffentlichungen. 


---i
>>>
VI 


Vorbemerkung 


mittels Ausfüllung von Fragebogen fördern zu helfen. Bis zum juli 1898 sind dann alle 
diese Nachrichten eingegangen. Die nun nötige Zusammenstellung, Bearbeitung und 
Herausgabe der gesammelten Einzelnachrichten wurde im April 1900 auf Vorschlag 
Kriegs einem ihm selbst nur ungenügend bekannten Herrn übertragen. Es ist aber eine 
Fertigstellung und Lieferung der Arbeit von jenem Herrn nicht zu erreichen gewesen. 
Aus diesem Grunde habe ich den Gedanken der Herstellung einer Kirchenbücherüber- 
sicht wieder aufgenommen 1). 
Von den im jahre 1898 gesammelten Nachrichten lagen noch vor bei den Akten 
der Kommission die Nachrichten der Pfarreien der Diözesen Ermland und Posen-Gnesen 
und im bischöflichen Generalvikariatamte Pelplin die von den Pfarreien des Bistums 
Kulm. Die Sammlungen über die katholischen Pfarreien waren nämlich von dem Be- 
arbeiter zurückgeschickt worden. Die Rückgabe der ihm in zwei Heften übergebenen 
Fragebogen der evangelischen Pfarreien ist jedoch gleichfalls nicht erreicht worden. 
Das bischöfliche Generalvikariatall}t in Pelplin hat die dort verwahrten Fragebogen 
auf meine Bitte sofort gütigst nochmals zur Verfügung gestellt. Bei der Bearbeitung 
erwiesen sie sich als nicht ganz vollständig. Die Nachrichten von einigen Pfarreien und 
von dem ganzen Dekanate Dirschau fehlten. Sie mußten also nachträglich vervollständigt 
werden. Auch von den westpreußischen Pfarreien der Erzdiözese Posen-Gnesen er- 
forderten die fehlenden Nachrichten in einigen Fällen eine nachträgliche Ergänzung. 
Sachlich ist zu dieser Übersicht über die katholischen Pfarreien zu bemerken, daß 
sie, wie aus dem eben Gesagten ersichtlich, den Stand des jahres 1897 wiedergibt. Die 
Angaben vom Bistum Kulm enthalten auch den Nachweis der Neokommunikanten- und 
Firmlingregister, er fehlt für Posen-Gnesen und der Nachweis der Firmlingregister auch 
für Ermland. Von einer Anzahl katholischer Pfarreien sind auch besondere Konversen- 
register gemeldet worden, so für Dirschau, Gartschin, Subkau, Rosemhal, Lippinken, 
Bobrau, Flötenstein und Prechlau. Die für die bei den letzten Pfarreien angegebenen 
Konversenzahlen sind bezeichnend für die mit dem Beginn der preußischen Herrschaft 
im jahre 1772 eingetretene Änderung der Verhältnisse. Ferner enthalten nur die Nach- 
richten der Kulmer Pfarreien auch eine Auskunft über die Sprache der Kirchenbücher. 
Sie sind im allgemeinen bis 1840 lateinisch geführt. Meist etwa mit diesem jahre beginnt 
eine deutsche Führung bis 1870 oder 1880, worauf vielfach wieder die lateinische zur 
Verwendung kommt. Daneben findet sich während des ganzen jahrhunderts zeitweilig 
polnische Führung. Die Neokommunikanten- und Firmlingregister sind in polnischen 
Gegenden vielfach auch heute noch polnisch geführt. Zum Teil ist die lateinische und 
deutsche Führung auf die Vordrucke zurückzuführen. 


I 
#. 


1) Es sind zwar in den Jahren 1906 und 1907 Zusammenstellungen über "die Kirchentlücher der 
Provinz Westpreußen" von R. Rose im Archiv für Stamm- und Wappenkunde, VI Nr. 12 und VII Nr. 6, 
erschienen. Aber ein flüchtiger Einblick lehrt, daß die Arbeit ganz dürftig, unvollkommen, unzuverlässig und 
unbrauchbar ist. Die katholischen Kirchenbücher, die nach dem Titel in Nr. 12 zu erwarten waren, sind 
überhaupt nicht berücksichtigt, auch wichtige reformierte und lutherische Kirchen fehlen. Der Verfasser gibt 
überhaupt nicht an, ob es sich um katholische oder evangelische Kirchen handelt. Die Lücken in den 
Kirchenbüchern sind gleichfalls unvermerkt geblieben. Von den evangelischen Militärpfarrämtern sind nur 
vier und auch nur summarisch behandelt, während es deren 14 gibt. Zahlreiche Druckfehler machen die 
davon betroffenen Orte ganz unkenntlich, z. B. Munrau statt Mockrau, Gronutschau statt Gramtschen, Kryinck 
statt Krojanke. 


-
>>>
V orbemerku ng 


VII 


Die Nachrichten über die evangelischen Pfarreien mußten - wie erwähnt -- von 
neuem gesammelt werden. Das Königliche Konsistorium in Danzig hat sich und seine 
Pfarreien dieser nochmaligen Mühewaltung mit freundlichem Entgegenkommen unter- 
zogen. Für die ältere Zeit werden evangelische Personenstandnachrichten mehrfach in 
den katholischen Kirchenbüchern zu suchen sein. Denn auf die Beschwerde eines 
katholischen Geistlichen, daß er die Kirchenbücher nicht vorschriftsmäßig führen könne, 
weil die Protestanten die Amtshandlungen durch evangelische Geistliche verrichten ließen, 
wurde durche Ministerialerlaß an die Westpreußische Regierung vom 17. Oktober 1774 
bestimmt, daß, wenn ein im Kirchenbuch zu registrierender Actus ministerialis von einem 
andern als dem Geistlichen des Orts vorgenommen werde, die Anzeige davon dem Parochus 
loci gemacht werden müsse, damit dieser seine Kirchenbücher vollständig führen könne 1). 
Bezüglich des Alters der Kirchenbücher ist zu bemerken, daß doch nur wenige in 
das 16. Jahrhundert zurückreichen. Die ältesten sind in Danzig zu finden. Mit dem 
Jahre 1537 beginnen die von St. Marien, mit 1567 die von St. Barbara, mit 1573 die 
von St. Katharinen und Peter-Paul in Danzig, mit 1576 die von Heiligen drei Könige 
in Elbing. Zeitlich hinter diesen ältesten evangelischen Kirchenbüchern stehen die mit 
1592 und 1593 beginnen-den Register der katholischen Kirchen zu Putzig, Zarnowitz und 
Oliva, die mit 1598 beginnenden von Deutsch Brzozie und Kulm. 
In mehreren Pfarreien finden sich auch kirchengeschichtliche oder andere chroni- 
kalische Aufzeichnungen. Sie sind in die Übersicht aufgenommen worden, wenngleich 
sehr fraglich ist, ob hier Vollständigkeit erreicht wurde. Solche Aufzeichnungen finden 
sich in vielen evangelischen Pfarreien. Aus katholischen Pfarreien sind kurze Nach- 
richten und längere historische Aufzeichnungen nur für Pelplin, Pienonskowo, Tillitz, 
Tiegenhagen, Lichtfelde, Schönwiese, Stuhm, Deutsch Krone und Schrotz nachgewiesen. 
Die Anordnung der ganzen Übersicht ist in der Weise getroffen, daß - in A BC- 
Folge - zuerst die Register der evangelischen Pfarreien nach Superintendenturen oder 
Diözesen, dann die der katholischen Kirche nach Bistümern und Dekanaten aufgeführt 
werden. Als Leitfaden hat hierbei für die ersteren der Pfarralmanach der Provinz West- 
preußen, Danzig 1907, gedient, für die katholischen Pfarreien der Schematismus des 
Bistums Kulm, Pelplin 1904, ein durch den Reichtum und die Gründlichkeit seiner 
Angaben hervorragendes Werk. Bei den evangelischen Diözesen sind in einigen Fällen 
eingegangene Pfarreien und außerwestpreußische Pfarrämter (in Klammern) aufgeführt, 
wenn nämlich westpreußische Orte bei ihnen eingepfarrt sind. 
Damit wäre nun die Übersicht beendet gewesen, wenn ich mich, wie in anderen 
ähnlichen Veröffentlichungen geschehen, auf die Zusammenstellung der bei den evange- 
lischen und katholischen Pfarreien vorhandenen Register hätte beschränken wollen. Ich 
habe aber geglaubt, in Erstrebung der Vollständigkeit noch mehrere Schritte weiter gehen 
zu sollen. Demnach sind in diese Übersicht ferner aufgenommen alle in der Provinz 
vorhandenen Kirchenbücher der evangelischen und katholischen Militärgemeinden und 
für die ältere Zeit der einzelnen Regimenter, die Kirchenbücher der Altlutheraner, der 
englischen Kirche in Danzig, der Mennoniten, der Baptisten und der Freireligiösen Gemeinde. 
Endlich sind zur Ergänzung aufgenommen die bei den Gerichten verwahrten Duplikate 
der Kirchenbücher und die zu freistaatlich Danziger Zeit und zur Zeit des Herzogtums 


L_ 



 


I) Lehmann, Preußen und die katholische Kirche IV Nr. 618. 


- 


---'
>>>
V 111 


Vorbemerkung 


Warschau geführten Zivilstandregister. Von einer Aufnahme jüdischer Gemeinderegister 
ist abgesehen worden, weil hier nach einem Versuche nur eine ganz geringe Ausbeute 
zu erwarten war. Die Geburten, Trauungen und Sterbefälle der Juden wurden bis zum 
Inkrafnreten des Zivilstandgesetzes bei den Gerichten eingetragen. 
Die Zusammenbringung der Nachrichten über den Bestand der Militärkirchenbücher 
verdanke ich der Unterstützung der hiesigen Herren Militäroberpfarrer. Die große Zahl 
der im Militärpfarramte I zu Danzig verwahrten Kirchenbücher (über 100 Register) habe 
ich selbst aufgenommen. Hier konnte festgestellt werden, daß früher für jedes Regiment 
besondere Kirchenbücher geführt worden sind. Die in einer Garnison befindlichen nicht- 
regimentierten Truppenteile wurden zu Garnisongemeinden zusammengefügt und auch 
für diese besondere Kirchenbücher geführt. So bestand in Danzig die Garnisongemeinde 
aus den Kommandostäben, mehreren Kompagnien Artillerie, Pionieren, Landwehrregiment- 
stämmen, Festungspersonal u. a. m. Seit 1833 wurde dann auch für diese einzelnen 
Truppenteile eine besondere KirchenbIlchführung eingerichtet. Außerdem aber war schon 
1819 angeordnet worden, daß neben den Regiments- und Garnisonkirchenbüchern allge- 
meine Kirchenbücher geführt werden sollten I). Solche allgemeinen Kirchenbücher traten 
dann seit 1869 unter Aufhebung aller Sonderkirchenbücher allein in Kraft und es wurden 
über die gesamten Garnisonen nur die einheitlichen Kirchenbücher der Militärgemeinden 
eingerichtet. Die Übersicht ist hier in der Art gegeben worden, daß zunächst die Garnison- 
und die Militärgemeindekirchenbücher, dann die über einzelne Regimenter oder Truppen- 
teile erhaltenen Register aufgeführt werden. Für die Benutzung ist zu beachten, daß 
die Fortsetzungen der Regimentskirchenbücher von 1869 in den Kirchenbüchern der 
Militärgemeinden der Standorte zu suchen sind, daß vor Einrichtung der Militärseelsorge 
in kleineren Garnisonen auch Eintragungen in die Zivilkirchenbücher stattgefunden haben 
und daß sich auch in einzelnen Fällen katholische Amtshandlungen in den evangelischen 
Regimentskirchenbüchern eingetragen finden. 2 ). 
Zu der Überlieferung der Mennonitengemeinden ist zu bemerken, daß zwar das 
allgemeine Landrecht 3 ) bestimmte, daß die, welche einer bl os geduldeten, mit keiner 
eigenen Kirchenanstalt versehenen Religionspartei zugetan seien, die unter ihnen vor- 
kommenden Geburten, Heiraten und Sterberälle dem Pfarrer des Kirchspiels, in dessen 
Bezirk sie wohnten, zur Eintragung in die Kirchenbücher anzeigen sollten. Da aber 
daneben auch von den Ältesten der Mennonitengemeinden Register geführt worden sind 
und die Danziger Mennonitengemeinde tatsächlich eine auch gerichtseitig bezüglich der 
Ausstellung von Kirchenbuchauszügen anerkannte Kirchenbücherführung ausgeübt hat, 
so erschien die Aufnahme dieser Überlieferung umsomehr geboten, als die Taufgesinnten, 


1) Es heißt in einem Regierungserlaß vom 8. Dezember t819: Das Kgl. Ministerium der geistlichen 
Angelegenheiten hat unterm 4. v. Mts. festgesetzt, daß, um in der Ausmittelung der militärischen Kirchenakte 
vol1ständige Sicherheit zu erreichen, neben dem für jeden einzelnen Truppenteil zu haltenden Kirchenbuche 
ein al1gemeines Kirchenbuch von dem Militärprediger geführt werden sol1, welches fortwährend bei der Kirche 
verbleibt, wo die geistlichen Handlungen geschehen sind. (Mil.-Pfarramt Danzig I, Kirchenbuch Nr. 57.) 

) Ich bemerke ausdrücklich, daß die unten von mir den Garnison- und Militärkirchenbüchern voran- 
gestel1ten Übersichten über die Zusammensetzung der Garnisonen nicht auf militärgeschichtliche Vol1ständig- 
keit Anspruch erheben, sondern nur die wichtigsten Truppenteile namhaft machen wol1en, auf welche die 
Kirchenbücher sich beziehen. 
") Teil 2, Tit. 11, S 498. 


L
>>>
Vorbemerkung 


IX 


die sich in den WerderN der Weichsel und in Danzig niedergelassen haben, an Zahl 
und Wohlhabenheit von Bedeurung gewesen sind, 
Bezüglich der Duplikate der Kirchenbücher hat das allgemeine Landrecht Teil 2 
Tit. H 
 502-503 bestimmt, daß die neben den Kirchenbüchern zu führenden und hin- 
sichtlich ihrer Richtigkeit zu bescheinigenden Duplikate am Ende eines jeden Jahres bei 
den Gerichten des Ortes verwahrlich niedergelegt werden sollen. Diese Duplikate be- 
finden sich jetzt bei den Amtsgerichten, die auf das Danziger Territorium bezüglichen 
für die vorfreistaatliche Zeit im Staatsarchiv und hier im Depositum der Stadt Danzig 
Abt. 300 K. S. Da die Duplikate schon jetzt für einige in Verlust geratene Kirchen- 
bücher einen Ersatz bieten und bei der mangelhaften Aufbewahrung der Kirchenbücher 
und bei den demnach für die Zukunft zu erwartenden Verlusten auch weiterhin als Er- 
satz von Wert werden können, so erschien mir ihre Aufnahme in die Übersicht von 
Bedeutung. Sie sind überall bei den einzelnen Pfarreien nach Umfang und Aufbewahrungs- 
ort (A-G. = Amtsgericht, St.-A = Staatsarchiv) aufgeführt worden. Die Duplikate 
reichen nur bis an den I. Oktober 1874 heran, also bis zum 1nkrafureten des Gesetzes 
über die Beurkundung des Personenstandes vom 9. März 1874. 
Zivilstandregister sind sowohl im Freistaat Danzig von 1808-14 als zur seI ben 
Zeit im Herzogtum Warschau geführt worden. In beiden Staaten waren nach dem 
geltenden französischen Rechte die das Pfarramt verwaltenden Geistlichen mit der Führung 
der Geburts-, Aufgebot-, Trau- und Sterberegister beauftragt. Für das Gebiet des Frei- 
staates Danzig sind diese Register' in dem im Staatsarchive deponierten Danziger Stadt- 
archive (300 Abt. 37 c N r. 1-369) erhalten. Dagegen sind von den dort wie hier 
doppelt geführten Zivilstandregistern des Herzogtums Warschau, welche nach dem Gesetz 
in einem Exemplar in den Arch
ven der Gemeinden und in dem zweiten Exemplar bei 
den Gerichten niederzulegen waren, kaum nennenswerte Stücke auf uns gekommen. 
Die in Anwendung gebrachten, an sich verständlichen Abkürzungen mögen hier 
noch besonders zusammengestellt werden. Es bedeuten: 
Geb = Geburtsregister 
Tl = Taufregister 
Tr = Trauregister 
St = Sterberegister 
K = Kommunikanten 
Nk = Neokommunikanten 
F = Firmlinge 
Konf = Konfirmanden 
lat. = latein 
poln. = polnisch 
Ziv.-Reg. = Zivilstandregister 
Dupl. = Duplikate 
A-G. = Amtsgericht 
St.-A. = Staatsarchiv 
Mil.-Pf.-A. = Militärpfarramt. 
Bei einigen Pfarrämtern sind die Kirchen
ücher mit Nummern versehen Es be- 
deutet also Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. HI das Tauf- bezw. Trau- bezw. S[erberegister
>>>
Vorbemerkung 


Osterode Nr. 11I dal 


x 


Nr. III des Militärpfarramtes I in Graudenz, Ev. Zivilgemeinde 
Kirchenbuch Nr. BI im evangelischen Pfarramt zu Osterode 
Zum Schlusse muß ich folgendes bemerken. Die vorliegende Zusammenstellung 
ist entstanden durch die Verarbeitung der Nachrichten, die von über 600 Geistlichen 
und 44 Amtsgerichten geliefert worden sind. Es leuchtet ein, daß ich für die Richtigkeit 
dieser Nachrichten gar keine Gewähr übernehmen kann. Denn das Maß von Genauigkeit, 
mit dem sie geliefert sind, ist natürlich verschieden. Die Amtsgerichte haben sie viel- 
fach nach vorhandenen Verzeichnissen ohne Rücksicht auf den wirklichen Bestand mit- 
geteilt. Und auch manchem Pfarrer, zumal wenn er neu in seinem Amte, mag eine 
genaue Kenntnis seiner eigenen Kirchenregistratur gefehlt haben. Verdanke ich doch 
der Güte des Herrn Pfarrers Zett in Marienau infolge einer zufälligen Besprechung für 
acht Pfarreien der Dekanate Marienburg und Neuteich sehr bedeutende Erweiterungen 
und Berichtigungen der Nachrichten, die 1898 von den Pfarrämtern eingesandt worden 
sind. Ich bin daher überzeugt, daß 5iich in der vorliegenden Zusammenstellung viele 
kleine und auch -- hoffentlich nur wenige - größere Unrichtigkeiten befinden, die unter 
den obigen Umständen beim Zusammenwirken von mehreren Hundert Köpfen und bei 
vielen Tausenden von Jahreszahlen eben nicht vermieden werden konnten. 
Endlich bitte ich, auf S. 31 bei Nr 420 in der letzten Zeile die Zahlen 1825-34 
in 1824-25 zu ändern. 


Danzig, Juni lOOK 


Dr. Bär, 
Kgl. Archivdirektor. 


-
>>>
Inhaltübersicht 


XI 


Inhaltübersicht. 
Seite Seite 
I. Evangelische Kirchengemeinden im 14. Dekanat Mewe 27 
Bezirke des Kgl. Konsistoriums zu 15. " Mirchau . 28 
Danzig: 16. " Neuenburg. 29 
I. Diözese Briesen I 17. " Neumark 30 
2. " Danzig-Stadt I 18, " Preuß. Stargard 31 
3. " Danziger Höhe 3 19. " Putzig 32 
4. " Danziger Nehrung 3 20. " Rehden . 33 
5. " Danziger Werder. 4 21. " Schlochau 34 
6. " Deutsch Krone 5 22. " Schwetz . 35 
7. " Elbing. 6 23. " Strasburg 36 
8. " Flatow 7 24. " Thorn 37 
9. " Karthaus . 8 25. " Tuchel 38 
10. " Konitz 8 B. Bistum Ermland: 
11. " Kulm. 9 I. Dekanat Elbing 39 
12. " Marienburg . 9 2. Marienburg. 40 
13. " Marienwerder 10 3. Neuteich 40 
" 
14. " Neustadt. 11 4. Stuhm 41 
" 
15. " Preußisch Stargard 12 C. Erzbistum Gnesen-Posen: 
16. " Rosenberg 12 I. Dekanat Czarnikau 42 
17. Schlochau 13 . 
" 2. Deutsch Krone 42 
Schwetz " 
18. " . 14 3. Argenau (Gniew- 
19. Strasburg 15 " 
" kowo) . 43 
20. Thorn . 15 . 
" 
21. ReFormierte Kircheninspektion 16 11I. Sonstige Kirchengemeinden und Re- 
22. Mili tärki rc h eninspek ti on des ligiöse GesellschaFten: 
17. Armeekorps s. unten. I. Die evangelisch - lutherischen 
I I. Katholische Kirchengemeinden: Gemeinden (Altlutheraner) . 44 
A. Bistum Kulm: 2. Die englische Kirche 44 
I. Dekanat Briesen . 17 3. Mennonitengemeinden . 44 
2. Danzig I 18 4. Baptistengemeinden . 45 
., 5. Katholisch - apostolische Ge- 
3. " Danzig I I 19 
4. Dirschau 19 meinde 45 
" 
5. Gollub 20 6. Freie religiöse Gemeinde 46 
" 
6. " Gorzno 21 IV. Militärgemeinden und Kirchen- 
7. " Kamin 22 bücher der Regimenter: 
8. " Kulm. 23 A. Evangelische Militärgemeinden 
9. " Kulmsee. 23 des 17. Armeekorps und klei- 
10. " Lauenburg . 24 nere Garnisonbestandteile . 46 
11. " Lautenburg . 25 B. Katholische Militärgemeinden . 50 
12. " Lessen 25 C. Kirchenbücher der Regimenter 51 
13. " Löbau 26 Register . 59 


...
>>>
J
>>>
Nr.l-ll 


I. 


Evangelische Kirchengemeinden im Bezirke des 
Kgl. Konsistoriums zu Danzig. 


1. Diözese Briesen. 
1. Briesen: Tf Tr St K Konf 1854-. Dupl. A.-G. Gollub: Tf Tr St 1856--74, 
Dembowalonka s. Wittenburg. 
2. Gollub: Tf Tr Si K 1781- Konf 1783-. Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1824; 
im A.-G. Briesen: Tf 1817; 1819-35; 1837-38; 1840---74. Tr 1820-35; 1837-38; 
1840- 74. St 1819-35; 1837- 38; 1840-74. Dupl. A.-G. Thorn für die Gemeinde 
Elgiszewo Tf Tr St 1873-74. 
3. Goßlershausen, Kr. Strasburg: Tf Tr St 1903- (Vikariatregister seit 1900). 
K Konf 1900-. 
q.. Hohenkirch (Gr. Ksionsken), Kr. Briesen: TfTr 1795- Si 1795-187
; 1880- 
(1877 und 1878 nur bis Oktober bezw. Juli geführt). K 1854--56; 1871- Konf 1813; 
1816-. Dupl. A.-G. Briesen: Tf Tr St 1820-74. 
5. Osterbitz (Ostrowitt), Kr. Briesen: Tf Tr St K 1905-- Konf 1906-. 
6. Rheinsberg (Rynsk), Kr. Briesen: Tf Tr St K 1898- Konf 1899-. 
7. Schön see (Kowalewo), Kr. Briesen: Tf Tr St 1853- K 1869- Konf 1854-77; 
1880-92; 1897- Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1853-56; 1863--74. 
8. Villisaß, Kr. Kulm: Tf Tr St Konf 1889- K 1897-. 
9. W i tte n burg (Dembowalonka), Kr. Briesen: Tf 1893- Tr St Konf 1894- 
K 1901--. Dupl. für Bahrendorf (Niedzwiedz) A.-G. Kulm Tf Tr St 1817--23. 


2. Diözese Danzig-Stadt. 
10. Danzig, SI. Barbara: TfI573-1611; 1618- Tr 1567-1611; 1625- St 1816- 
K 1884- (für die 2. Pfarrstelle 1870-) Konf 1868- (für die 2. Pfarrstelle 1870-) 
Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1810-12. Dupl. A.-G. Danzig Tf Tr St 1814 -74. 
11. Danzig, SI. Bartholomaei: Tf 1669- Tr 1766- St 1809-; außerdem ein 
Steinbuch 1) von 1791-1809. K 1868- (in der Sakristei befinden sich 2 Tafeln, auf denen 
die Zahl der Kommunikanten für jedes Jahr seit 1590 verzeichnet ist). Konf 1860- 
Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr St 1800-06; im A.-G. Danzig Tf Tr St 1814-74. 


I) Steinbücher enthalten Eintragungen über die Größe des Grabes und des darauf ruhenden Steines, 
geben also nur mittelbare Nachrichten über die Todesfälle. Die Scheine, welche von den Vorstehern, die 
das Steinbuch führten, verlangt wurden, waren nicht sowohl Totenscheine, als vielmehr Nachweise für die 
Lebenden bezüglich ihres Besitztums und Anteils an einer Grabstätte. Bericht des Geistlichen Ministeriums 
in Danzig an die Kriegs- und Domänenkammer vom 12. März 1801 im St.-A. Danzig, Abt. 300 K S. 296. 



 


.
>>>
2 


Nr. 12-26 


(Danzig, St. Jakob: Ziv.-Reg. im S1.-A Danzig: Geb St 1809-12 Tr 1810-11. 
Dupt. im S1.-A. Danzig: Tf Tr St 1800 --04.) 
13. Danzig, S1.J ohann: Tf 1602- Tr 1603-1700; 1708 u_ Si 1701- Konf 1844- 
Ziv.-Reg. im S1.-A Danzig: Geb Tr St 1809- -12. Dupt. im S£.-A Danzig: Tf Tr Si 
1800-06; im A.-G. Danzig Tf Tr St 1814-74. 
lq.. Danzig, S1. Katharinen: Tf Tr 1573- St 1737- -; außerdem ein Steinbuch 
von 1644-1815, das nur die Namen der unter den Grabsteinen der Kirche Beerdigten 
enthält, K 1882- Konf 1882- bezw. 1886-. Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geb Tr St 
1809-12. Dupt. im St.-A Danzig: Tf Tr 1801-06 St 1802- 06. Dupt. A-G. Danzig: 
Tf Tr St 1814-74. 
15. Danzig-Langfuhr: Tf Tr Si K Konf 1896-. 
16. (Danzig, Kirche zum Lazarett: Dupt. im S1.-A. Danzig: Tf Tr 1800--01). 
17. Danzig, Heil. Leichnam: Tf Tr 1632- St 1747- K 1862- - Konf 1802-. 
Ziv.-Reg. im S1.-A. Danzig: Geb St 1810-11; Tr 1809- 11. Dupt. im S1.-A. Danzig: 
Tf Tr St 1800-06. Dupt. im A-G. D
nzig: Tf Tr St 1814- -74. 
18. Danzig, St. Marien: Tf 1580- Tr 1590 - St 1537-1566; 1593 - (zum Teil 
Steinbücher) K nach den drei geistlichen Stellen 1899-- bezw. 1873 - bezw. 1893- -- Konf 
1899- bezw. 1868- Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geb Tr St 1809-12. Dupt. im S1.-A 
Danzig: Tf Tr St 1800-06. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-74. 
19. (Danzig, St. Michael oder aller Gottes Engel: Dupl. im S1.-A Danzig: 
Tf Tr St 1801-06.) 
20. Danzig-N eufahrwasser: Tf Tr St K 1833-- Konf 1881-. In den Büchern 
finden sich historische Aufzeichnungen von 1833 - 1856, dann eine summarische Über- 
sicht der wichtigsten Ereignisse von 1833-1906. Seit 1907 wird eine Chronik geführt. 
Dupl. A-G. Danzig: Tf Tr St 1834-74. 
21. Danzig, S1. Salvator: Tf Tr 1635- St 1784- Konf 1843- K: seit einem 
halben Jahrhundert schreibt der Glöckner die Namen der Paten und Kommunikanten in 
besondere Bücher. - Am Schlusse einiger Bücher finden sich Bemerkungen, meist 
Personalien der Geistlichen betreffend, seit 1789. Ziv.-Reg. im S1.-A. Danzig Geb Tr St 
1810-12. Dupt. in S1.-A. Danzig: Tf Tr St 1800--06. Dupt. A-G. Danzig: Tf Tr St 
1814-74. 
22. Danzig-Schidlitz: Tf Tr St 1895- K 1892- Konf 1894-. Vergl. unten 
Stolzenberg. 
23. Danzig, St. Trinitatis: TI für S1. Trinitatis 1651-; für S1. Annen 1640-1853. 
Tr für St. Trinitatis 1652-; für St. Annen 1644-1851. St 1714-- K 1884-85; 1888- 
Konf 1862-. Im Traubuch 1644 sind Vermerke des Geistlichen über das Jahr 1807. 
Ziv.-Reg. für St. Trinitatis im St.-A. Danzig: Geb 1809-10 Tr 1809--10; 1812. St 1809-12. 
Dupt. im S1.-A. Danzig: Tf Tr Si 1800 --06. Dupt. A-G. Danzig Tf Tr St 1814--36; 
1838-74. Dupt. von S1. Annen im S1.-A Danzig: Tf 1800-06 Tr 1800-02; 1804---06. 
Si 1800. Dupt. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1812-54. 
2q.. Heubude, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr Si K 1896- Konl 1898-. 
25. (S t 0 I zen bel' g und zwar für die vereinigten Vorstädte Stolzenberg, Altschott- 
land und Schidlitz: Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1810-11 [Protokolle des poizei- 
bürgermeisters].) 
26. Weichselmünde: Tf Tr 1630- St 1790- K 1899- KonfI756-60; 1785-89; 
1880-. In den Büchern findet sich eine längere historische Aufzeichnung aus der Zeit 
1789, 1807. Ziv.-Reg. im S1.-A Danzig: Geb Tr St 1809--12. Dupt. im S1.-A. Danzig: 
Tf Tr St 1796--1806. Dupt. A-G. Danzig: Tf Tr St 1814-74.
>>>
=l 


Nr.27-42 


3. Diözese Danziger Höhe. 
27. Dirschau: Tf 1637- Tr 1640- St 1702-- K 1884- Konf 1843-. Dupl. A.-G. 
Danzig: Tf Tr St 1797-1859; 1866-74. 
28. Gischkau, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr St 1650- K 1893-. Historische Auf- 
zeichnungen finden sich von 1805- 32 und 1866-74. Seit 1806 wird eine Chronik ge- 
führt. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig Geb Tr St 1809; 1811. Dupl. im St.-A. Danzig: Tf 
Tr St 1795--1805. Dupl. im A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814--74. 
29. K1adau, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr Si K Konf 1897-. 
30. Löb1au, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr 1689- St 1690- - K 1768-98; 1863- 
Konf 1690-1803; 1808- -32; 1894-. Aus der Zeit von 1689-1809 finden sich hier 
historische Aufzeichnungen. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig Geb Tr Si 1809-12. Dupl. im 
St.-A Danzig: Tf Tr St 1796-1805. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-15; 1817-30; 
1832- 67; 1869---72; 1874. 
31. Meisterswalde, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr St K 1891- Konf 1892-. Dupl. 
für Meisterwalde und Mariensee im A-G. Danzig: Tf Tr St 1840-41; 1853-74. 
32. Müggenhall, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1650-; für Nassenhuben, 
Hochzeit und Krampitz 1727-; K 1886-- Konf 1868-. Historische Aufzeichnungen 
finden sich aus den jahren 1757- -92; 1807-15; 1825-34; 1840-74; 1902-. Ziv.-Reg. 
im St.-A. Danzig Geb St 1809; 1811 --12 Tr 1809-12. Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr 
St 1795-1806. Dupl. im A.-G. Danzig: Tf Tr St 2814-74. 
33. Ohra, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr St 1761-99; 1814- (die Kirchenbücher 
von 1800-13 sind 1813 verbrannt). K 1888 - Konf 1873- Historische Aufzeichnungen 
finden sich aus den jahren 1762-64; 1807; 1811- .13. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: 
Geb Tr St 1809. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-74. 
31j.. Praust, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr St 1622- K 1838- Konf 1872; 1874- 
Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geb St 1809-13 Tr 1809-11; 1813. Dllpl. im St.-A. Danzig: 
Tf Tr St 1796-1805. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr Si 1814-74. 
35. Rambeltsch, Kr. Dirschau: Tf Tr 1649- Si 1653- K 1880- Konf 1721- 
Historische Aufzeichnungen finden sich aus den jahren 1699 und 1765. Dupl. A.-G. 
Danzig: Tf Tr St 1848-74. 
36. Sobbowitz, Kr. Dirschau: Tf Tr St 1789- K 1858- Konf 1897-. Dupl. 
A.-G. Danzig: 1821-74. 
37. Sulmin, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr Si K Konf 1905-. 
38. Swaroschin, Kr. Dirschau: Tf Tr St Konf 1889- K 1892-. 
39. Wonneberg, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr St 1648- K 1902- KOllf 1816 -. 
Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809- -12. Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr St 
1796 1802. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-50: 1852--74. 


- 4 Diözese Danziger Nehrung 
Ij.O. Barenhof, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1721- K 1788-89; 1801- Konf 1824-. 
Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1800-74. 
ll-1. Bohnsack, Kr_ Danziger Niederung: Tf 1659- Tr 1659; 1680- - Si 1680- 
K 1882- Konf 1833-47; 1897---. Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr St 1796-1806. 
Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-32: 1835-74. 
ll-2. Fürstenwerder, Kr. Marienburg: Tf 1714--75; 1783- Tr 1726-75; 1783- 
St 1725-74; 1783 - K 1792- KonfI796-. Dupl. A-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1799- -1807; 
1811; 1817--74. 


1* 


..L....
>>>
4 


Nr. 43-54 


Q.3. Kobbelgrube-Steegen, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr 1711-- St 1760 _ 
K KOllf 1889- Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geh St 1811 Tr 1809; 1811. Dupl. im St.-A 
Danzig: Tf Tr St 1800--05. Dupl. im A-G. Danzig: Tf Tr St 1814- -74. 
Q.q. Neukrug, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1660
 K 1839- 47; 1853-65; 
1869- Konf 1792-. Dupl. im St.-A Danzig: Tf Tr St 1801-05. Dupl. A-G. Danzig: 
Tf Tr St 1814--74. 
Q.5. Pröbbernau, Kr. Danziger Niederung: TfTrSt 1736- K1871- KonfI773-. 
In den Büchern von 1736-1888 finden sich Aufzeichnungen über kirchliche Angelegen- 
heiten. Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geh Tr St 1809- 12. Dupl. im St.-A Danzig: Tf 
Tr St 1801-06. Dupl. A-G. Danzig: Tf Tr St 1814-74 (zugleich für Neukrug). 
Q.6. Schönbaum, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr 1650 -- 53; 1672- St 1777-- 
K 1793-1807; 1899- Konf 1890- 93; 1897-. Aufzeichnungen aus der Zeit von 
1671--1747. Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geh Tr St 1809- 11. Dupl. im St.-A Danzig: 
Tf Tr St 1796-1806. Dupl. A-G. Danzig: Tf Tr St 1814-74. 
Q.7. Schöneberg, Kr. Marienburg: Tf 1698-1739: 1771- Tr St 1771 - K 
1798- -1846; 1895- - Konf 1883-. Dupl. A-G. Tiegenhof: Tf Tr Si 1799-1808; 
1822-74. 
Q.8. Tiegenhof, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1784- K 1867- Konf 1890--. Im 
Tr von 1805-44 finden sich Aufzeichnungen über die Geschichte der Gemeinde von 
1784-1810. Dllpl. A-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1799- 1874. 
Q.g. Tiegenort, Kr. Marienburg: Tf 1650-- Tr 1650-1743; 1760- St 1710-43; 
1760- K 1819-26; 1903- Konf 1803-. Dllpl. A-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1806- -74, 


5. Diözese Danziger Werder. 
50. Gotteswalde, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1662- K 1716-26; 1757-58; 
1774-95; 1798-99; 1800-87; seit 1888 ein namentliches Verzeichnis. Konf 1846-- 
Aufzeichnungen: Seit 1591 die Pfarrerfolge, 1672 über den Kirchenbau, seit etwa 1870 
mehrfach ausführlichere Nachrichten. Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geh Tr St 1809-12. 
Dllpl. im St.-A Danzig: Tf Tr St 1795-1805. Dllpl. im A-G. Danzig: Tf Tr St 
1814-74. 
. 
51. Güttland, Kr. Dirschau: Tf Tr St 1778-- K Konf 1803-. Ziv.-Reg. im 
St.-A Danzig: Geh Tr St 1809--12. Dupl. im St.-A Danzig: Tf Tr St 1800-05. Dllpl. 
im A-G. Danzig: Tf Tr St 1815-74. 
52. Käsemark, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1688-- K 1854- -74; 1890- 
Konf 1815-. "Gedenkbuch der Kirche zu K.", 1839 begonnen, mit Nachrichten von 
1687 nach älteren Aufzeichnungen. Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geh Tr St 1809 - 11. 
Dupl. im St.-A Danzig: Tf Tr St 1795 -1806. Dllpl. im A-G. Danzig: Tf Tr Si 
1814-74. 
53. Letzkau, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1643; 1649- K 1817- Konf 
1877-. Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geh St 1809- 11 Tr 1809- 10. Dllpl. im St.-A 
Danzig: Tf Tr St 1795-1806. Dllpl. A-G. Danzig: 1814- -74. 
5Q.. Osterwick, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1647- K 1647-, aber nicht 
vollständig, 1896-- mit Namen. Konf 1800- 06; 1815- Aufzeichnungen: Pfarrerliste 
mit Biographien und Gemeindenachrichten. Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geh Tr Si 
1809-12. Dllpl. im St.-A Danzig: Tf Tr St 1796-1806. Dllpl. A-G. Danzig: Tf Tr St 
1814-68; 1870-74. 


4
>>>
Nr. 55- -65 


5 


55. Reichenberg, Kr. Danziger Niederung: Tf 1614-25; 1631- Tr 1613--48; 
1651 - St 1613- K 1632- -35; 1699- -1715; 1726-79; 1801- -05; 1810-. Seit 1826 
sind die Verzeichnisse namentlich. Konf 1729-76; 1803-. Aufzeichnungen über das 
Kirchspiel geschrieben 1689-99 und 1806-21. Ziv.-Reg. im Pfarramt Geb Tr Si 
1809- -13; desgl. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809 -12. Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr 
St 1800 - 06. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814 - 74. 
56. Stüblau, Kr. Dirschau: Tf Tr 1660- St K 1691- Konf 1812- Aufzeichnungen: 
Chronik von 1661- -1830. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809- -12. Dupl. im 
St.-A. Danzig: Tf Tr St 1800-06. Dupl. im A.-G. Danzig: Tf Tr St 1818--61; 1863--74. 
51. Trutenau, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr 1661- Si 1674- K 1791- 1824; 
1871- Konf 1791-. Aufzeichnungen: Bericht über den Krieg von 1807 und über die Über- 
schwemmung von 1829. Ziv.-Rcg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809--11. Dupl. im 
St.-A. Danzig: Tf Tr Si 1797-1806. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-74. 
58. Wossitz, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1660- K 1886- Konf 1851- 
Aufzeichnungen: Chronik seit 1774; Predigerliste seit 1573, mit Lebensläufen seit 1762. 
Ziv,-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809--11, und besonders für Herren- und Mönchen- 
grebin Geb St 1809-11 Tr 1809. Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr St 1796-1805. Dupl. 
A.-G. Danzig: Tf Tr St für Wossitz und Herrengrebin 1814-74. 
59. Wotzlaff, Kr. Danziger Niederung: Tf 1612- Tr 1703- Si 1688 K 1760- -1809; 
namentlich 1875 - Konf 1800 -- 09; 1892-. Aufzeichnungen: Über den Abbruch der Kapelle 
1605, über den Kirchenbrand 1729, Pfarrerliste. Ziv.-Rcg. im Pfarramt: Geb Tr St 1809-13 
(auch Quadendorf und Weißhof umfassend); desgl. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809 - -11. 
Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr St 1795-1806. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1807--74. 
60. Zünder, Groß-, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1648- K 1841- 45; 
1871--75; 1887- Konf 1805-25; 1886- Aufzeichnungen: Aus den Zeiten 1663-1758; 
1777- 95; 1795-1815; 1815-65; 1877-. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb St 1810--12 
Tr 1809-12. Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr St 1795--1806. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr 
St 1814-74. 


6. Diözese Deutsch Krone. 
61. Brotzen, Kr. Dt. Krone: Tf 1695-1757; 1760- Tr St 1773 - K 1885- 
Konf 1784-. Dupl. A.-G. Deutsch Krone: Tf Tr St 1812-15; 1818- -20; 1822-74. 
Dupl. für MachIin ebenda: Tf Tr St 1812- 15; 1818-20; 1822-74. 
62. Deutsch Krone: Tf Tr 1795- St 1794- K 1896- Konf 1796---1804; 
1825-26; 1843-. Dupl. A.-G. Schneidemühl: Tf Tr St 1824-74; desgl. in A.-G. 
Deutsch Krone: St 1824-29 betr. Zechendorf und Sandkrug. 
63. Eie h fi er, Kr. Dt. Krone: Tf Tr St Konf 1878 - K 1899-. V gl. Schloppe. 
6q.. Jastrow: Tf Tr St 1787- K 1879- Konf 1788-. Dupl. A.-G. Schneide- 
mühl: Tf Tr St 1812-13; 1816---34; 1836-46; 1848-74. Desgl. A,-G. Deutsch Krone: 
Tf Tr St 1812-46; 1848-74. 
65. Latzig-Langhof, Kr. Dt. Krone: Tf für Dammlang 1780-, für die übrigen 
Ürte 1644- Tr St für Dammlang 1780-, für die anderen Ürte 1734--35; 1756- K 1895- 
Konf 1826-68; 1880-. Aufzeichnungen: Über Einkommenverhältnisse aus dem Ende 
des 18. Jahrhunderts. Dupl. A.-G. Deutsch Krone: Tf 1799-1834; 1836--41; 1845-74 
I Tr St 1799-1834; 1836-41; 1851-74. Ebenda für Dammlang besonders: Tf 1842-46; 
I 1852-74 Tr St 1852-74. Die früheren Register für Dammlang sind mit den Duplikaten 
von Latzig vereinigt. Dupl. für Hansfelde A,-G. Deutsch Krone: Tf Tr St 1799-1823; 

50; 1852-74. Diejahrgänge 1824-41 sind mit den Duplika,en von La,zig vereinigt
>>>
6 


Nr. 66-79 


66. Lebehnke, Kr. Dt. Krone: Tf Tr St 1846- K 1885- Konf 1850---. Dupl. 
A.-G. Deutsch Krone: Tf Tr St 1849-74. 
67. Lüben, Kr. Dt. Krone: Tf Tr St für Lüben, Appelwerder und Hohenstein 
1687- ; für Prochnow und Petznick 1717- und bis 1664 lückenhaft zurückgeführt. K 
1888-- Konf1842, 1847, 1852-. Dupl. A -G. Deutsch Krone: TfTr 1801-39; 1842-47; 
1849--74 St 1801-39; 1842- -47; 1849-51; 1853 --74. 
68. M ä r k i sc h F ri e dia n d: für Henkendorf Tf Tr St 1728 --; für Märkisch Fried- 
land Tf Tr 1700 -- St 1741-; für Wordel Tf Tr 1728- St 1736- ; für Zadow Tf 1774-- 
Tr 1772- St 1773-; K 1875- Konffür Märkisch Friedland 1740- - und für Henkendorf 
1779-. Dupl. A.-G. Dt. Krone: Tf Tr St 1819- 44; 1848--74. Die Register umfassen 
auch die Kirchspiele Wordel und Zadow; die jahrgänge 1824-28, 1852, 1859-74 auch 
Henkendorf. Für Henkendorf besonders Tf Tr St 1819-23; 1829-44; 1848-51, 
1853-58. 
69. Neugolz, Kr. D1. Krone: Tf Tr St für Klamdorf 1724-, für Keßburg 1715--, 
für Hoffstädt 1715 -, für Neugolz 1724 -. K 1827-36; 1854 --66; 1895 - Konf 1814-32; 
1835-41; 1848- -57; 1859 -73; 1874--: Dupl. A.-G. Deutsch Krone: Tf Tr St 1809-15; 
1823-26; 1842-47; 1849-74. 
70. Rosenfelde, Kr. Dt. Krone: Tf Tr St Konf 1889--- K 1902--. 
71. Schloppe: Tf 1772-85; 1793 - Tr St 1773-85; 1793- K 1901 - - KonfI860--. 
Dupl. A.-G. Deutsch-Krone: Tf Tr St 1799--1800; 1810; 1837--74. Die Register um- 
fassen auch die Kirchspiele Gollin, Trebbin, Zützer, Eichfier, Buchholz und jagolitz. 
72. (S c h n eid e m ü h I, Provinz Posen: Dupl. für die zur Pfarrei Schneidemühl ge- 
hörigen, in Westpreußen gelegenen Ortschaften im A.-G. Deutsch-Krone: Tf Tr St 1842; 
1858 -74.) 
73. (Spechtsdorf in Pommern: Dupl. für die Ortschaft Petznick im Kreise Deutsch- 
Krone im A.-G. Deutsch-Krone: Tf St 1813- -25 Tr 1815; 1817-22; 1825.) 
7lj.. Tütz: Tf Tr St 1794- K 1905-. Dupl. A.-G. Deutsch-Krone Tf Tr St 1799 
--1847; 1849-74. 
75. Wittenberg, Groß-, Kr. D1. Krone: Tf Tr St für Kappe und Rose 1851-, 
für Wittenberg 1853-. K 1899- Konf 1900-. Dupl. A.-G. Deutsch-Krone: Tf Tr St 
1853-74. 
76. Zacharin, Groß-, Kr. Dt.-Krone: Tf1770- Tr 1759-67; 1776--78; 1781-82; 
1784- St 1845- K1897- KonfI891--. Dupl. A.-G. Deutsch-Krone: TfTrStI813--21; 
1823-34; 1836 -74. 
77. (Zamborst in Pommern: Dupl. für die westpreußischen Ortschaften Briesenitz, 
jagdhaus und Theerofen im A.-G. Deutsch-Krone: Tf Tr St 1823-43.) 
78. Zippnow, Kr. Dt.-Krone: Tf Tr St für Zippnow 1780-, für Neu-Zippnow 
und Rederitz 1835-, K für Z. 1886-, für N.-Z. u. R. 1897-, Konf für Z. 1835-52; 
für die Gesamtparochie 1853-63; 1865-76; 1878-. Dupl. A.-G. Deutsch-Krone: Tf 1823; 
1836--45; 1848-74. Tr 1836-46; 1848-74. St 1823; 1836-46; 1848-74. Dupl. für 
Neu-Zippnowebenda: TfSt 1853-74 Tr 1855- -56; 1858-74. Bis 1834 sind die Duplikate 
mit denen von Neugolz vereinigt. Dupl. für Rederitz A.-G. Deutsch-Krone: Tf St 
1853--54; 1857-74; Tr 1853--54; 185974. 


7. Diözese Elbing. 
79. Elbing, St. Annen: Tf 1625- Tr St 1712- K 1887- -, seit 1779 zahlenmäßige 
Nachweisungen. Konf 1869 - (lückenhaft). Dupl. A.-G. Elbing: Tf Tr St 1798 ---1874.
>>>
Nr.80-97 


7 


80. Elbing, Heil. drei Könige: Tf 1603- 06; 1643 . Tr 1576--1627; 1657- 
St 1724--- K 1786-- Konf 1797 -. Dllpl. A.-G. Elbing: Tf Tr St 1798 -1874. 
81. Elbing, Heil. Leichnam: TfI622--57; 1663- Tr 1622- St 1756- K 1826- 
Konf 1833-. Dupl. A.-G. Elbing: Tf Tr St 1798 1874. 
82. Elbing, St. Marien: Tf 1604- - Tr 1614- St 1734- K 1777- KonfI852-. 
Dllpl. A,-G. Elbing: Tf Tr St 1799 -1874. Dllpl. der Kirche zum heil. Geist A.-G. Elbing: 
Tf 1798-99; 1802 - 03; 1805-06; 1815 - 18. Tr 1798-1800; 1802-03; 1805 - 06; 
1815-18. 
83. Fürstenau, Kr. Elbing: Tf Tr St 1680 - K 1710- Konf 1897-. Dllpl. A.-G. 
Tiegenhof: Tf Tr St 1849-74. 
8Q.. jungfer, Kr. Elbing: Tf Tr St 1811--, für 1798-1810 durch Rückschrift er- 
gänzt, K 1903- Konf1894; 1897--98; 1903 -. Dupl. A.-G. Tiegenhof: TfTrSt 1816-28; 
1830--74. 
85. Lenzen, Kr. E1bing: Tf 1630-89; 1693- Tr 1630 -54; 1733-- St 1632--63; 
1680 - K 1787; 1800-30; 1885- Konf 1894-. Aufzeichnungen: Aus dem Ende des 
17. und Anfang des 18. jahrhunderts kurze Vermerke. Dupl. A.-G. Elbing: Tf Tr St 
1798- 1809; 1811-74. Für Dörbeck Tf Tr St 1798-99; 1801-09; 1811-74. 
86. Mausdorf, Groß-, Kr. Elbing: Tf Tr St 1690 -- K 1813-. Aufzeichnungen: 
aus den jahren 1738 und 1774. Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1799-1807; 1810 - 74. 
87. Neuhejde, Kr. Elbing: Tf Tr St 1770- K 1836- Konf 1865-. Aufzeich- 
nungen: Chronik aus dem \8. jahrh., gedr. Evang. Gemeindebl. für E1bing Stadt und 
Land, jahrg. 1904. Dupl. A.-G. Elbing: Tf St 1798--1874 Tr 1798-1809; 1811-74. 
88. Pangritz-Ko1onie, Kr. Elbing: Tf Tr St K Konf 1888-. 
89. Pomehrendorf, Kr. E1bing: Tf Tr St 1680- K 1787- Konf 1790-. Auf- 
zeichnungen: über Zerstörung der alten und Bau der neuen Kirche; Pfarrerliste. Dupl. 
A.-G. E1bing: Tf Tr St 1798-1803; 1805-31; 1833 74. 
90. Preußisch Mark, Kr. E1bing: Tf Tr St 1621-- K 1893-- Konf 1903-. Auf- 
zeichnungen: Lebensläufe einiger Pfarrer. Dupl. A.-G. Elbing: Tf Tr St 1798-- -1874. 
91. Trunz, Kr. Elbing: Tf Tr 1681-- St 1681-1705; 1776- K 1837- Konf 1849-. 
Dupl. A.-G. Elbing: Tf St 1798-1874 Tr 1800---74. 
92. Zeyer, Kr. Elbing: Tf 1773- Tr St 1785- K 1877- Konf 1878-. Auf- 
zeichnungen: es ist eine Chronik vorhanden, die weitergeführt wird. Dupl. A.-G. Elbing: 
Tf Tr St 1798--1874. 


8. Diözese Flatow. 
93. Flatow: Tf Tr St 1706-20; 1774- K 1887- Konf 1706-21; 1780-1809; 
1902- -. Dupl. A.-G. Konitz: Tf Tr St 1823- -74. 
9Q.. Grunau, Kr. Flatow: Tf Tr St für Grunau 1708--21; 1800-; für Marienfelde 
1708--21; 1775-; für Battrow 1774-. K 1891- Konf 1901-. Dupl. A.-G. F1atow: 
Tf Tr St 1811-74 für Grunau; Tf Tr St 1798 -1874 für Battrow und von 1798-1810 
auch für Grunau. Dupl. A.-G. Schlochau: Tf Tr St für Marienfe1de 1857-74. 
95. Kamin: Tf St K 1865- Tr 1866- Konf 1871-. Dupl. A.-G. Zempelburg: 
Tf Tr St 1866-74. 
96. Königsdorf, Kr. Flatow: TfTr Si 1857-- K 1875- Konf 1859-. Dllpl. A.-G. 
F1atow: Tf Tr St 1857-74. 
97. Krojanke: Tf Tr St 1773- K 1897- Konf 1827-. Dupl. A.-G. Flatow: 
TI Tr St 1817--74. 


-
>>>
8. 


Nr. 98-122 


Loßburg, Groß-, Kr. Flatow: Tf Tr St K 1901- - Konf 1899-. 
99. Obodowo-Soßnow, Kr. Flatow: Tf Tr St 1890- K 1896-- Konf 1897-. 
100. Sypniewo, Kr. Flatow: Tf Tr Si 1890 - K 1898- Konf 1890--. 
101. Tarnowke, Kr. Flatow: Tf 1777- Tr St Konf 1778- K 1888-. Dupl. 
A-G. Flatow: Tf Tr St 1823-74. 
102. Vandsburg: Tf Tr St 1778- (mit größeren Lücken während der herzoglich 
Warschauischen Zeit 1807-15). K 1895- Konf 1821-. Dupl. A-G. Vandsburg: Tf Tr 
St 1850-74. . 
103. Zempdburg: Tf Tr St 1794 - K 1855-79; 1897- Konf 1807-. Dupl. 
A-G. Zempelburg: Tf Tr St 1828-74. 


9. Diözese Karthaus. 


10q.. AIt-Grabau, Kr. Berent: Die Eintragungen für diesen Vikariatbezirk sind 
in den Kirchenbüchern von Neu-Barkpschin und Schönberg zu suchen. 
105. Hoppendorf, Kr. Karthaus: Tf Tr St K 1895- Konf 1897-. 
106. Karthaus: Tf St 1852- Tr 1853-- K 1871-. Dupl. A-G. Berent: Tf Tr St 
1851-74. 
107. Mariensee, Kr. Karthaus: Tf Tr St 1832- K 1890- Konf 1840-. Dupl. 
A-G. Karthaus: Tf Tr St 1832-74. Vgl. Meisterswalde oben Nr. 31. 
108. Mirchau, Kr. Karthaus: Tf Tr St 1854- K 1863- Konf 1895-. Dupl. 
A-G. Karthaus: Tf Tr St 1863-74. 
109. Rheinfeld, Kr. Karthaus: Tf Tr Si 1741-- K Konf 1898--. Aufzeichnungen: 
über Bauten 1747-88. Dupl. A-G. Karthaus: Tf Tr Si 1823-74. 
110. Schönberg, Kr. Karthaus: Tf Tr St 1773--; außerdem für die frühere Filial- 
gemeinde Neu-Barkoschin Tf Tr 1693-1786. K 1864- Konf 1898-. Dupl. A-G. 
Karthaus: Tf Tr St 1823-74. 
111. Sierakowitz, Kr. Karthaus: Tf Tr St 1888- K 1891- Konf 1892-. 
112. Stendsitz, Kr. Karthaus: Tf Tr St 1890- K Konf 1891--. 
113. SuIlenschin, Kr. Karthaus: Tf Tr St 1863- K 1884-- Konf 1865-. Dupl. 
A-G. Karthaus: Tf Tr St 1863-74. 


10. Diözese Konitz. 
11q.. Bagnitz, Kr. Tuchei: Tf Tr St 1866- K 1884- Konf 1867-. Dupl. A-G. 
Tuchei: Tf Tr St 1866-74. 
115. Czersk, Kr. Konitz: Tf Tr St K Konf 1900-. 
116. Friedrichsbruch, Kr. Konitz: Tf Tr St 1863-- K 1865- Konf 1864-. 
Dupl. für Kossabude A-G. Konitz: Tf Tr St 1863-74. 
117. Iwitz, Kr. TucheI: Tf Tr St K 1889- Konf 1897-. 
118. Konitz: Tf St 1632-47; 1657- Tr 1641-47; 1659- K 18Y9-- Konf 1846- 
Dupl. A-G. Konitz: Tf Tr St 1823; 1837-49; 1851-58; 1860-74.- 
119. Mockrau, Kr. Konitz: Tf St 1829- Tr 1830- K 1894- Konf 1830-. 
Dupl. A-G. Konitz: Tf Tr St 1829--48; 1850-74. 
120. Rittei, Kr. Konitz: Tf Tr St 1892- K 1896- Konf 1897-. 
l 121. Schliewitz, Groß-, Kr. Tuchei: TfSt 1888- Tr 1887- K1894- KonfI888-. 
122. Tuchei: Tf Tr St 1774- K 1887- Konf 1856-. Dupl. A-G. Tuchei: 
Tf 1819-23; 1831-58. Tr 1774-1858 St 1790-58. 


.. 


- 


-
>>>
1-- 


Nr. 123-139 


11. Diözese Kulm. 


123. Graudenz: Tf 1656-1847 Tr 1660-1847 Si 1662-1847. Seitdem werden 
die Register getrennt nach Südbezirk und Nordbezirk und seit 1900 auch nach Ost- und 
Landbezirk geführt, und zwar: Südbezirk Tf Tr St 1848-- K Konf 1841-; Nordbezirk 
Tf St Stad 1 und Land 1841- Tr Stadt 1841-, Land 1844-, K 1877- Konf 1838-; 
Ost- und Landbezirk Tf Tr St K Konf 1900-. Für die Zivilgemeinde der Festung 
Graudenz befinden sich im Pfarramt der 35. Division zu Graudenz Tf Tr St 1810- 52 
und K 1812-18 (im Kirchenbuch Nr. "X"). Dllpl. A.-G. Graudenz, und zwar für Graudenz 
Stadt Tf Tr St 1823-74, für Graudenz Landgemeinde jenseit der Weichsel Tr St 1827, 
für Graudenz Festung. Zivilgemeinde, Tf Tr St 1826 -37. 
12ll. Kokotzko, Kr. Kulm: Tf Tr St 1834- K 1881- Konf 1834-. Dllpl. A.-G. 
Kulm: Tf Tr St 1834- -74. 
125. Kulm: Tf St 1772-- Tr 1773- K 1827- Konf 1870-. Aufzeichnung: im 
1. Band der Taufregister über die Zeit von 1772- 1846. Ziv.-Reg. A.-G. Kulm, Aufge- 
bote 1811- -12. Dllpl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817-74. 
126. Leistenau, Groß-, Kr. Graudenz: Tf 1724 - Tr St 1723- K 1878-- Konf 
1880- aber lückenhaft, vollständig 1902-. Aufzeichnung: lückenhafte Nachrichten zur 
Geschichte der Kirche von 1722 -1842. Dllpl. A.-G. Graudenz: Tf Tr Si 1799-1874. 
121. Lessen: Tf Tr St Konf 1860- K 1868-. Dllpl. A-G. Graudenz: Tf Tr St 
1860-74. 
128. Lissewo, Kr. Kulm: Tf Tr St K 1889 - Konf 1896-. 
129. Lunau, Gr
ß-, Kr. Kulm: Tf Tr St K 1855- Konf 1856-. Dllpl. A.-G. 
Kulm: Tf Tr St 1855-74. 
130. Mockrau, Kr. Graudenz: Tf Tr St K 1893- Konf 1890-. 
131. Nitzwalde, Kr. Graudenz: Tf Tr St K Konf 1903-. 
132. Piasken-Rudnick, Kr. Graudenz: Tf Tr St K 1893- Konf 1890--. 
133. Plutowo, Kr. Kulm: Tf Tr St für Plutowo 1882-., für Trebis 1892- K für 
Plutowo 1873-, für Trebis 1889- . Konf 1889-. 
13ll. Rehden: Tf St 1797- Tr 1793- K 1881- Konf 1830-47; 1861-. Dllpl. 
A.-G. Graudenz: Tf 1818-29; 1830-74, Tr St 1841-74. 
135. Rehwalde, König!.. Kr. Graudenz: Tf St Konf 1903- Tr K 1904--. 


12. Diözese Marienburg. 
136. Altfelde, Kr. Marienburg: Tf 1670- Tr 1669- St 1672- K 1773 - -1810; 
1821- Konf 1783- -. Aufzeichnungen: bis auf das Jahr 1603 zurück, ausführlich für die 
Zeit von 1696-1750. Dllpl. A-G. Marienburg: Tf Tr St 1794-1874. 
137. Barendt, Kr. Marienburg: TfTrSt für Barendt 1676-, für Liessau 1789-, für 
Palschau 1727-. K für Barendt und Palschau 1773-, für Liessau 1806-. Konf 1877-. 
Aufzeichnungen: Pfarrerliste, seit 1830 mit Lebensläufen und ortsgeschichtlichen Vermerken. 
Dllpl. A-G. Marienburg: Tf Tr St 1800-74 und für Liessau Tf Tr St 1800-07. 
138. Fischau, Kr. Marienburg: Tf 1653--55; 1663-82; 1771-- Tr 1653-55; 
1663- -80; 1771- St 1663-80; 1771- K 1773-1811; 1863- Konf 1767--. Dllpl. A.-G. 
Marienburg: Tf Tr St 1806-74. 
139. Gnojau, Kr. Marienburg: Tf Tr 1672- St 1686- K 1798- Konf 1810-- 1 
(jedoch unregelmäßig). Historische Aufzeichnungen: seit 1685. Dllpl. für Altmünsterberg 
im A-G. M arienburg: Tf Tr St 1800- -74. 


2 


.l 
I 
I
>>>
10 


Nr. 140-156 


11l0. Katznase, Kr. Marienburg: Tf 1639-50; 1681- -1702; 1717- Tr 1639-50; 
1681--1700; 1717-- St 1639 -50; 1681-1700; 1717-38; 1741- -- K 1639 -50; 1832-83; 
1890 - Konf 1770-1814; 1832--90; 1891--. Historische Aufzeichnungen: für die Jahre 
1646, 1650, 1659, 1770--1809. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1794 -1874. 
11l1. Kunzendorf, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1783- - K 1903- - Konf 1797--. 
Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1800-74. 
11l2. Ladekopp, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1757-- K 1814- -50; 1864 - KonfI780--. 
Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1799- 1808; 1810- -74. 
11l3. Lesewitz, Groß-, Kr. Marienburg: Tf 1639-- 1756; 1759- Tr 1653 - 1718; 
1721- -57; 1759-- St 1653-1716; 1721--28; 1731- -56; 1759-- K 1846- - Konf 1008-. 
Historische Aufzeichnungen aus der Zeit von 1565-1808 und kurz fortgeführt his zur 
Gegenwart. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1800-74. 
lq1j.. Lichtenau, Groß-, Kr. Marienburg: Tf 1661-- 64 (lückenhaft); 1664 - Tr 
St 1664- - K 1775--1823; 1875- Knnf 1802 --. Dllpl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 
1800-74. 
11l5. Marienau, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1627- -1773 (mit Lücken); 1773- 
K 1773 - Konf 1824--. Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1799 -1874. 
11l6. Marienburg: Tf 1683-- Tr 1700- St 1772- K 1673- KOllf 1878-. Auf- 
zeichnungen: aus der Zeit von 1806-13. Dupl. A.-G. E1bing: Tf Tr St 1798- 1874. 
11l7. N eukirch, Kr. Marienburg: Tf 1642- Tr St 1740- K Konf 1867--. Dllpl. 
A.-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1800--74. 
lila. Neuteich, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1700-57; 1774-- (die Register der 
Zwischenzeit sind 1802 verbrannt). K 1700 -1810 namentlich, 1832 nach der Anzahl. 
Konf 1871- -. Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1799 -1874. 
11l9. Schadwalde, Kr. Marienburg: Tf 1647- Tr 1662-- Si 1655- K 1807- 
Konf 1808-. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1794-1874. 
150. Stalle, Kr. Marienburg: Tf Tr 1665- St 1666-.. K 1901- Konf 1790-. 
Dupl. A. G. Marienburg: Tf Tr St 1806-40; 1850-74. 
151. Tannsee, Kr. Marienburg: Tf für Tannsee 1679-, für Lindenau 1661- -1727; 
1774- Tr für Tannsee 1679-, für Lindenau 1660- -1727; 1774- - St für Tannsee 1679-, 
für Lindenau 1690-1727; 1774- K 1774-1800; 1831- Konf 1789-1827; 1831-. 
Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1800-74 und für Lindenau Tf Tr St 1800-09. 
152. Thiensdorf, Kr. Marienburg: Tf 1684- Tr 1715- St 1713- - K 1884- 
Konf 1766 -83 vollständige Register, 1784 - 1841 summarisch, 1842-1876 und 1886-- 
vollständig. Aufzeichnungen: über Übertritte zur evangelischen Kirche seit 1825; über 
Deichbrüche. Dllpl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1806-74. 
153. Wernersdorf, Kr. Marienburg: Tf 1677- Tr 1678--1709; 1771- St 1774- 
K 1761-1816; 1832- Konf 1788- (mit Lücken). Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 
1800-74. 


13. Diözese Marienwerder. 
151l. Christburg: Tf 1669-1763; 1768- Tr 1671-1763; 1768- St 1733--63; 
1768-- K 1817- Konf 1791-. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1815-74. 
155. Garnsee: Tf 1634- Tr 1657-1771; 1776- St 1667- K 1853- KonfI81O-. 
Dupl. A.-G. Marienwerder: Tf Tr St 1798- -1874. 
156. Krebs, Groß-, Kr. Marienwerder: Tf1744- Tr 1744- 65; 1771- St 1744-64; 
1770- K seit etwa 1771- -93; 1853- Konf 1785; 1792; 1794-. Dupl. A.-G. Marien- 
werder: Tf Tr St 1806-74. 


- 


-
>>>
I Nr.157-172 11 
I 

. Lich.felde. Kr. StUh: TI 1
 7
 Tr 1673- Si 1686- K sei' etwa 1801- 
KOllf seit etwa 1850-. Dupl. A.-G, Marienburg: Tf Tr St 1794-1874. 
158. Losendorf, Kr. Stuhm: Tf Tr 1634- Si 1691- K 1848- KOllf 1883--. 
Aufzeichnungen: Angaben über die evangelischen Prediger seit 1564. Dupl. A.-G. Stuhm: 
Tf Tr Si 1843-73. 
159. Marienwerder: Für die erste Pfarrstelle der Domgemeinde Tf 1675- 
Tr 1671-- St 1709- K 1709- KOllf 1829---; für die zweite Pfarrstelle Tf 1646- Tr 
1643- - KOllf 1829-; für die dritte Pfarrstelle Tf Tr 1766-- KOllf 1838-. Dupl. A.-G. 
Marienwerder: Tf Tr St 1799-1874. 
160. Mewe: Tf 1682- Tr 1681- - St für die Stadtgemeinde 1766-, für die Land- 
gemeinde 1783-- K 1874 --96 nur zahlenmäßig, 1897-- namentlich, KOllf 1813-, seit 
1890 - genauer. Historische Aufzeichnungen finden sich zerstreut in den Kirchenbüchern, 
in einer vom Pfarrer Gutt angelegten Kirchenchronik zusammengestellt und seither fort- 
geführt. Dupl. A.-G. Neuenburg: Tf Tr St 1834-74. 
161. Mewe, Strafanstalt: Dupl. A.-G. Neuenburg: Tf 1864-66 St 1861-74. 
162. Nebrau, Groß-, Kr. Marienwerder: Tf1700- Tr 1626--. Si 1624- K 1878- 
KOllf 1839-. In den älteren Registern finden sich kürzere historische Aufzeichnungen. 
Dupl. A.-G. Marienwerder: Tf Tr Si 1820-74. 
163. Niederzehren, Kr. Marienwerder: Tf Tr St 1801- K 1889- KOllf 1810-. 
Dupl. A.-G. Marienwerder: Tf Tr St 1806-74. 
16lj.. Rauden, Kr. Marienwerder: Tf 1691-1700; 1703-09; 1712- 36; 1738- 
Tr 1690-98; 1709-36; 1741- - Si 1733-34; 1741-44; 1763-- K KOllf 1762-. Dupl. 
A.-G. Neuenburg: Tf Tr St 1800-74. 
165. Rehhof, Kr. Stuhm: Tf Tr St 1888-90; 1894- - K KOllf 1888-. 
166. Stuhm: Tf 1691-93; 1702-12; 1713 unvollständig; 1719- Tr 1691 --92; 
1705-13; 1719- Si 1719- K 1825- KOllf 1783-. Dupl. A.-G. Stuhm: für die Stadt- 
gemeinde Tf Tr St 1829-74, für die Landgemeinde Tf Tr St 1829-71. 
167. Tromnau, Groß-, Kr. Marienwerder: Für Groß-Tromnau TfTrSt 1662-1774 
lückenhaft, 1774-- - K 1888- KOllf 1802--. Für Neudörfchen Tf 1669- Tr 1705-- 
St 1711- K 1888- KOllf 1847-. Dupl. A.-G. Marienwerder: Tf Tr St 1844-74 und 
für Neudörfchen Tf Tr Si 1860-74. 


14. Diözese Neustadt. 
168. Bohlschau, Kr. Neustadt: Tf 1710-1775 lückenhaft; 1775- Tr 1717-75 
lückenhaft; 1775- St 1744-75 lückenhaft; 1775- K 1855--- KOllf 1845-. Aufzeich- 
nungen: Niederschriften (zum Teil polnisch) über die Kirchenbauten in den Jahren 1580 
und 1663. Dupl. A.-G. Neustadt: Tf Tr St 1822-74. 
169. Friedenau (früher Adlig Karczemken), Kr. Neustadt: Tf Tr St K KOllf 1873-. 
170. (Gnewin, Provo Pommern: Dupl. A.-G. Neustadt für die westpreußischen 
Ürte: Tf 1851- 52 Tr St 1852 --62). 
171. Heia: Tf1633- TrSt 1631- K 1786-, seit 1848 namentlich, KOllfI706-09; 
1721 - 27; 1773- -. Aufzeichnungen: 1643---92 kurze Vermerke ortsgeschichtlichen Inhalts; 
seit 1693 längere Aufzeichnungen und Chronik. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb St 
1809-11 Tr 1810-11. Dupl. im St.-A. Danzig: Tf Tr St 1801--06. Dupl. im A.-G. 
Putzig: Tf Tr St 1814-74. j 
172. Katz, Klein-, Kr. Neustadt: Tf Tr St K 1630- KOllf 1881-. Dupl. A.-G. 
Zoppot: Tf St 1823-74 Tr 1823-37; 1839-74. 
---- 


2* 


"--
>>>
12 


Nr. 173-193 


, 
173. Krockow, Kr. Putzig: Tf 1666- Tr 1665- St 1732- K 1889- KOllf 1820-. 
Dupl. im A-G. Putzig: Tf Tr St 1825; 1843-74. 
17ll-. Leßnau, Kr. Putzig: Tf Tr K 1888-. St KOllf 1889 _. 
175. Neustadt: Tf Tr St KOllf 1823- K 1897-. Dupl. A-G. Zoppot: Tf Tr 
St 1823-74. 
176. Oliva, Kr. Danziger Höhe: Tf Tr St Konf 1835- K 1889- -. Dupl. A-G. 
Danzig: Tf Tr St 1835- -74. 
177. Putzig: Tf Tr St Konf 1780 - K 1780- -1805; 1838 99; 1903- -. Dupl. A-G. 
Neustadt: Tf Tr St 1823- -74. 
178. Rahmei, Kr. Neustadt: Tf Tr St 1959- K 1881- Konf 1869-. Aufzeich- 
nungen: Chronik seit 1857. Dupl. A-G. Neustadt: Tf Tr St 1859- -74. 
179. Smasin, Kr. Neustadt: Tf Tr St K 1862- Konf 1871-. Dupl. A-G. Neu- 
stadt: Tf Tr St 1862- -74. 
180. Zoppot: Tf Tr St 1891-- K Konf 1900-. 


15. Diözese Preußisch-Stargard. 
181. Berent: Tf Tr St 1781- - K 1885- Konf 1863-. Dupl. A-G. Karthaus: 
Tf Tr St 1823--74. 
182. Bordzichow, Kr. Pr. Stargard: Tf Tr St 1833- K 1873-- KOllf 1898-. 
Dupl. A-G. Pr. Stargard: Tf Tr St 1836-74. 
183. GrünthaI, Kr. Berent: Tf Tr St K 1893- . Konf 1897--. 
18ll-. Hütte, Kr. Pr. Stargard: Tf Tr St K 1891- - Konf 1892-. 
185. Lippusch, Kr. Berent: Tf Tr St 1869- K 1865- KOllf 1897-. Dupl. 
A-G. Berent: Tf Tr St 1863-74. 
186. Neu Barkoschin, Kr. Berent: Tf 1789- Tr 1823- St 1787- K 1853- 
Konf 1848- (unvollständig). Dupl. A-G. Berent: Tf Tr St 1826--43; 1846-49; 
1852-74. 
187. Neu Paleschken, Kr. Berent: Tf 1727-31; 1733- Tr 1734-46; 1748-61; 
1763-68; 1770; 1772--75; 1826--- St 1733-43; 1749; 1755; 1757; 1760; 1762; 1765; 
1773- K 1876- Konf 1739-52; 1755-59; 1761-63; 1765; 1773-75; 1860-62; 1897--. 
Dupl. A-G. Berent: Tf Tr St 1823-74. 
188. Pogutken, Kr. Berent: Tf Tr St K Konf 1890-. 
189. Poldersee, Kr. Berent: Tf Tr St K KOllf 1902-. 
190. Preußisch Stargard: Tf 1658-1744; 1747-- Tr 1658-1703; 1705- 
St 1658-1741; 1747- K 1774-76; 1822-29; 1841--57; 1869
 - KOTlf 1773-88; 1807 18; 
1843-. Dupl. St.-A Danzig (Abt. 97): Tf Tr St 1808- -17; 1819-25; im A-G. Schöneck: 
Tf Tr St 1825-74. 
191. Schöneck: Tf St 1636- Tr 1637- - K 1885- Konf 1747- -. Dupl. A-G. 
Berent: Tf Tr St 1818- 32; 1835--74. 
192. Skurz,' Kr. Pr. Stargard: Tf Tr St K Konf 1847-. Dupf. A.-G. Pr. Stargard: 
Tf Tr St 1847-74. 


16. Diözese Rosenberg. 
193. Belschwitz, Kr. Rosenberg: Tf Tr St für Belschwitz 1750- Tf Tr für Klein 
Tromnau 1735 St für Klein Tromnau 1798- K 1864- KOTlf 1820-. Dupl. A-G. 
Rosenberg: Tf Tr St 1809 -74. Dupl. für Klein Tron1l1au im A-G, Riesenburg: Tf Tr 
St 1824--74.
>>>
Nr. 194-208 


1
 


19q.. Bischofswerder: Tf Tr St 1722- K 1883- Konf 1842--. Dupl. A.-G. 
Deutsch Eylau: Tf Tr 1800--08; 1817-22; 1823; 1834-74 St 1800-08; 1817-22; 
1823; 1834 46; 1848-74. 
195. Deutsch Eyla u: Tf Tr St 1704- K 1854 - Konf 1826-. Dupl. A.-G. 
Rosenberg: Tf Tr St 1823-33; 1836--48; 1860 69. 
196. Finckenstein, Kr. Rosenberg: TfTrStI684-KKonfl773 --. Dupl.A-G. Rosen- 
berg: Tf TrSt 1799- -1874 und für Albrechtau: TfTrSt 1799---1839; 1843; 1845; 1849--74. 
197. Freystadt: Tf für Freystadt 1725-, für Plauth 1685-1701; 1767- Tr für 
Freystadt 1725-, für Plauth 1685---1707; 1712-20; 1767- St für Freystadt 1725--, 
für Plauth 1685- 86; 1767- K 1853 Konf 1866--. In den Freystadter Kirchenbüchern 
finden sich längere historische Aufzeichnungen aus dem 18.jahrh. Für Freystadt-Land: 
Tf Tr St 1905- - K 1906 - Konf 1896 --. Dupl. A-G. Rosenberg: Tf Tr St 1805 - 32; 
1834 -74 und für Gr. Plauth Tf Tr St 1825- -74. 
198. Langenau, Kr. Rosenberg: Tf St 1736- Tr 1736- (für Langenau fehlen 
die jahre 1783--90, für Goldau die jahre 1800-07). K 1850- Konf 1740- (lückenhaft). 
Dupl. A-G. Rosenberg: Tf Tr St 1837- -74 und für Goldau Tf Tr St 1823 -74. 
199. Lonkorsz, Kr. Löbau: Tf Tr St K Konf 1905-. 
200. Raudnitz, Kr. Rosenberg: Tf Tr St 1738- - K 1874- Konf 1848-. Dupl. 
A-G. Deutsch-Eylau: Tf Tr St 1817- -19; 1822-74 und für Froedenau Tf Tr St 1817--74. 
201. Riesenburg: Tf Tr St 1670- K 1870- Konf 1823-. Für Riesenburg-Land- 
gemeinde Tf St 1719-- Tr 1753- - K 1870- Konf 1840-. 
202. R i e sen kir c h, Kr. Rosenberg : Tf für Riesenkirch 1680 -1755 lückenhaft, 
1755--; für Riesenwalde 1671--1772 lückenhaft, 1772 - Tr für Riesenkirch 1731--59 
lückenhaft, das Buch zerrissen, 1759--; für Riesenwalde 1747--75 lückenhaft, 1775-- 
St für Riesenkirch 1739-59 lückenhaft, 1759-; für Riesenwalde 1747-75 lückenhaft, 
1775-. K für Riesenkirch 1830-; für Riesenwalde 1855- Konf 1879-. Dupl. A-G. 
Riesenburg für Riesenkirch Tf Tr St 1799- -1874, für Riesenwalde Tf Tr St 1799-1874. 
203. Rohdau, Groß-, Kr. Rosenberg: Für Dakau Tf 1791- Tr 1755- - St 1791-; 
für Rohdau Tf 1755- Tr 1755- St 1788-; für beide Gemeinden K 1873- Konf 1873-. 
Dupl. A-G. Riesenburg: Tf Tr St 1812-28; 1834-74 und für Dakau Tf Tr St 1833-74. 
20q.. Rosenberg: Tf St 1711- (mehrfach unleserlich) Tr 1740- K 1834- Konf 
1833-. Dupl. A-G. Rosenberg: Tf Tr St 1800-03; 1833--74. 
205. Sommerau, Kr. Rosenberg: Tf Tr St für Sommerau bezw. Herzogswalde 
1725- bezw. 1724- K 1861-- Konf 1850-. Dupl. A-G. Rosenberg: Tf Tr St 1803-04; 
1826-74 und für Groß Herzogswalde im A-G. Deutsch Eylau Tf Tr St 1803-12; 
1817-74. 


17. Diözese Sehlochau. 
206. Baldenburg: Tf Tr St 1765- K 1870- Konf 1858--. Dupl. A-G. Hammer- 
stein: Tf Tr St 1807-44; 1850-74. 
207. Barkenfelde, Kr. Sehlochau: Tf Tr St Konf 1892- K 1897-. 
208. Elsenau, Kr. Schlochau: Tf Tr St für Elsenau, Ruthenberg, Rittersberg 1691-, 
für Bärenwalde 1731- (mit einem "Extrakt aus dem alten Kirchenbuch" von 1660; für 
1829---53 im evang. Pfarramt Schlochau). K 1773--78 namentlich, bis 1819 nach Zahlen, 
1885- - Konf 1727--38; 1848--. Aufzeichnungen: im Kirchenbuch für Bärenwalde ist 
1855 eine 1,.urze Kirchenchronik verzeichnet. Dupl. A-G. Schlochau: Tf Tr St 1822-74 
und A.-G. Hammerstein Tf Tr St 1852-55. Dupl. für Bärenwalde A-G. Sehlochau: 
Tf Tr St 1823-26 und A-G. Hammerstein Tf Tr St 1827; 1853-55.
>>>
14 


Nr.209-231 


209. Flötenslein, Kr. Schlochau: TI 1767- Tr 1793-- St 1792- 
KOllI 1897-. 
210. Hammerslein: TI 1756 
Hammerslein: TI Tr St 1826-73. 
211. Landeck: TI Tr St für Breitenfelde (wo früher die Pfarre) 1683- -, für Landeck 
1798- K 1894- KOllI 1882-. Ein Blatt aus dem Regisler für Breilenfelde, und zwar 
TI Tr St 1683, Januar bis April, findel sich im St.-A. Danzig, Abt. 78,3. Dllpl. für Breilen- 
felde A.-G. Schlochau: TI Tr St 1823-25 und A.-G. Hammerstein: TI Tr St 1811- -16; 
1819 20; 1823-26; 1828-30; 1835 49. 
212. Peterkau, Groß-, Kr. Schlochau: TI 1752 - Tr St 1753- K 1889- für 
Gr. Pelerkau und 1895-- für Heidemühl, KOllI 1889 -. Dllpl. A.-G. Schlochau: TI Tr 
St 1808; 1812-15; 1817- -19; 1821 24; 1868 -74. 
213. Prechlau, Kr. Schlochau: TI Tr 1829 - St 1831 - K 1892- KOllI 1889 :-. 
21lj.. Preußisch Friedland: TI 1665-97, lückenhafte Ergänzung des 1697 ver- 
brannten Kirchenbuches, 1697- Tr 1760---.-- St 1699- K 1884- KOllI 1847-. Historische 
Aufzeichnungen: aus der Zeit von 1760 ---74. 
215. Sampohl, Kr. Schlochau: TI Tr St KOllI 1847- - K 1884-. Dllpl. A.-G. 
Schlochau: TI Tr St 1848 -74. 
216. Schlochau: Für Klausfelde TI Tr 1731- St 1732-; für Schlochau TI St 
1815- Tr 1816-; für Stolzen felde TI 1747- Tr St 1790-. K 1838- KOllI 1883 -86; 
1897-. Dllpl. A-G. Schlochau: TI Tr St 1845-74. 
217. Schönau, Kr. Schlochau: TI Tr St 1714-- K 1714-39; 1855---85; seit 1885- 
namentlich; KOllI 1714-. Historische Aufzeichnungen: "von 1124 his zur Gegenwart". 
Dllpl. A.-G. Baldenburg: TI Tr St 1851-56; 1858-74. 
218. SIegers, Kr. Schlochau: Für Gotzkau TI Tr St 1774-- ; für Rittersberg und 
SIegers TI 1823- Tr St 1823-25; 1832-. Gemeinsam K 1903 - KOllI 1899-. 


Tr St 1755-- K 1884 KOllI 1854-. Dllpl. A.-G. 


t 8. Diözese Schwetz. 
219. BukowilZ, Kr. SchweIz: TI Tr St 1885- K 1895- KOllI 1889-. Dllpl. 
A.-G. SchweIz: TI Tr St 1855-74. 
220. Bülowsheide, Kr. SchweIz: TI Tr St K KOllI 1896-. 
221. Gruppe, Kr. Schwetz: TI Tr St K KOllI 1854-. Dllpl. A.-G. SchweIz; TI 
Tr St 1854-74. 
222. Grulschno, Kr. Schwetz: TI Tr St K KOllI 1887-. 
223. Jeschewo, Kr. SchweIz: Tj Tr St K KOllf 1891-. 
22lj.. Lianno, Kr. SchweIz: TI Tr St K KOllI 1893-. 
225. Lubiewo, Kr. Schwetz: TI Tr St K KOllI 1897-. 
226. N euen burg, TI Tr St 1773- K 1856- KOllI 1830 -. Historische Aufzeich- 
nungen aus den Jahren 1773, 1777-91. Dllpl. A-G. Neuenburg: TI Tr St 1823-74. 
227. Osche, Kr. Schwetz: TI 1852- Tr St KOllI 1853- K 1894- Dllpl. A-G. 
Schwetz: TI Tr St 1852-74. 
228. Schirolzken, Kr. SchweIz: Tj 1773- Tr 1811- St 1773-1805; 1807--. 
K 1887- KOllI 1773-1804; 1825 -39; 1901- -. Dllpl. A.-G. Schweiz: TI Tr St 1816-74. 
229. Sch OIen lau, Kr. Marienwerder: TI Tr St K KOllI 1896--. 
230. Schwetz: TI Tr St 1775- K 1885---. KOllI 1821-. Dupl. A-G. SchweIz: TI 
Tr St 1807-74. 
231. (Schweiz, Irrenanstalt: Dupl. A -G. Schweiz: TI Tr St 1857-74.) 


K l888 l 
I 
I 


-
>>>
Nr. 232-255 


15 


232. Waldau, Kr. Schwetz: Tf Tr St K Konf 1904--. 
233. Warlubien, Kr. Schwetz: Tf Tr St K 1888- Konf 1895-. 


19. Diözese Strasburg. 
23lJ.. Forsthausen, Kr. Strasburg: Tf Tr St 1891- - K 1900- Konf 1901-. 
235. Gorzno, Kr. Strasburg: Tf Tr St Konf 1875- K 1890- Dllpl. A-G. Stras- 
burg: Tf Tr St 1868-74. 
236. Griewenhof, Kr. Strasburg: Tf Tr St K Konf 1898-. 
237. Grischlin, Kr. Löbau: Tf Tr K 1890- St IH91- Konf 1894-. 
238. Hermannsruhe, Kr. Strasburg: Tf Tr St Konf 1867- K 1871-- Dllpl. A-G. 
Strasburg: Tf Tr St 1865-74. 
239. Konojad, Klein-, Kr. Strasburg: Tf Tr St 1891- K 1896- Konf 1889-. 
2lJ.0. Lautenburg: Für Langendorf Tf Tr St 1842- Konj 1898-; für Lautenburg 
Tf 1817- und Nachträge von 1814- -16. Tr 1819-- St 1785- K 1877 - Konf 1843--. 
Dllpl. A.-G. Lautenburg: Tf 1861- -64 und für Kolonie Brinsk Tf 1842--74, Tr St 
1842---64. 
2lJ.1. Löbau, Tf 1773- Tr 1776- St 1783- - K 1797- Konf 1824- Dupl. A-G. 
Löbau: Tf Tr St 1817-74. 
2lJ.2. Neumark: Tf Tr 1835- St 1827--- K Konf 1903 - Dupl. A-G. Löbau: 
Tf Tr St 1817-74. 
2lJ.3. Strasburg: Stadtgemeinde Tf 1630-1732; 1785- Tr 1630-1732; 1797- 
St 1630--1732; 1830- Landgemeinde Tf Tr 1773- St 1820- Gemeinsam K 1897- 
KOllf 1884-. Historische Aufzeichnungen in den Büchern der Stadtgemeinde aus dem 
Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts. Dllpl. A.-G. Strasburg: Tf Tr St 
1808--74 und für Szczuka Tf Tr St 1862- -74. 


20. Diözese Thorn. 
2lJ.q.. Bösendorf, Groß-, Kr. Thorn: Tf Tr St 1903- K 1897 - Konf 1896-. 
2lJ.5. Gostgau, Kr. Thorn: Tf Tr St 1903- K Konf 1902-. 
2lJ.6. Grabowitz, Kr. Thorn: Tf 1889- Tr St K Konf 1890-. 
2lJ.7. Gramtschen (Gremboczin), Kr. Thorn: Tf St 1696- Tr 1697- K 1822-- 
Konf 1751-. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1821-74. 
2lJ.8. Gurske, Kr. Thorn: Tj 1614-58; 1661- Tr 1614-16; 1619-57; 1661- 
St 1628-57; 1661-87; 1690-- K 1614-58 und 1676--1704 nach der Anzahl, 1852-58 
und 1878-- namentlich. Konf 1788-96; 1808-. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1823--56; 
1859--73; außerdem 1817--37 über Ortschaften im Kreise Hohensalza. 
2lJ.9. Kulmsee: Tf Tr St 1803-- K 1878- Konf 1819--47; 1874-. Dupl. A.-G. 
Kulm: Tf Tr St 1817-74. 
250. Lulkau, Kr. Thorn: Tf Tr St 1895- K 1894- Konf 1896-. 
251. Ostrometzko, Kr. Kulm: Tf Tr St Konf 1855-- K 1898 -. Dupl. A.-G. Kulm: 
Tf 4fr St 1855-74. 
252. Ottlotschin, Kr. Thorn: Tf Tr St K Konf 1897-. 
253. Podgorz, Kr. Thorn: Tf Tr St K 1891- Konf 1892-. 
25lJ.. Rentschkau, Kr. Thorn: Tf Tr St 1898-. K 1906--. 
255. Rudak-Stewken, Kr. Thorn: Tf Tr St 1904-- K Konf 1905-. 


L
>>>
16 


Nr. 256- 264 


-, 


256. Thorn, Altstadt: Tf 1616- Tr 1600-1758; 1768- St 1775- K 1854- 
Konf 1848-. Historische Aufzeichnungen aus der Zeit von 1778-1806. Dupl. A.-G. 
Thorn: TJ Tr St 1823-56; 1862-74. (Hier auch Duplikate für die Gemeinde Schirpitz 
Kr. Hohensalza, - von 1840-74.) 
257. Thorn, Neustadt: Tf 1606--38; 1651-- Tr 1654- Si 1653--59; 1663- 
Konf 1825-. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1823 -74. 
258. Thorn, St. Georg: Tf 1629-56; 1665- Tr 1629 --56; 1665-77; 1684-1734; 
1757- St 1793- K 1853- Konf 1807-. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1823-74. 


21. Kirchen der Reformierten Kircheninspektion. 
259. Danzig, St. Petri und Pauli: Tf1573- (von 1612-48 sind die Eintragungen 
nicht vollständig) Tr 1573- St 1659- (nicht vollständig, übrigens zunächst ein Stein- 
buch 1» K 1654 - Konf 1820-. I n den Registern sind die N amen der Geistlichen aufge- 
zeichnet. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809- -12. Dupl. A.-G. Danzig Tf Tr 
Si 1814-55; 1857-74. 
260. Danzig, Elisabethkirche (jetzt mit der vorigen vereinigt): Tf 1622--25; 
1627-1839 (als mit welcher Zei[ die KÜ'che Militärkirche wurde). Tr 1623--25; 
1627-1839. Si 1672- (Steinbuch; bis etwa 1800 wohl nicht alle Fälle eingetragen. Von 
1627-29 und 1632-82 Leichenpredigten). K 1625---1846. Neben den Registern finde[ 
sich ein besonderes Gedenkbuch von 1632-1726. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr 
St 1809-12. Dupl. A-G Danzig: Tf Tr St 1814-39. 
261. Danzig, Französische Gemeinde, ging 1813 in die deutsche reformier[e 
Gemeinde St. Petri und Pauli über: Tf Tr St 1701-1813 (für die erste Zeit nicht voll- 
ständig). 
262. E1bing: TfTrStl774- - K KonfI814-. Dupl. A.-G. Elbing: Tf Tr St 1798-1803; 
1806-08; 1810; 1814- 49; 1851- -55; 1857-74. 
263. (Nassen huben, Kr. Danziger Niederung: Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geb Tr 
Si 1809-12.) 
26q.. Thorn: Tf 1677-- (von 1803-1900 sind größere Lücken vorhanden, da die 
Gemeinde während der Zeit keinen eigenen Geistlichen hatte). Tr 1696-1784; 1900- 
St 1701--10; 1721-1802; 1900- K 1843- Konf 1899- Die Tf St sind polnisch und 
deutsch geführt. 


22. Militärkircheninspektion des 17. Armeekorps 
siehe unten: Evangelische Militärgemeinden Nr. 588-611. 


I) Vgl. die Anmerkung oben S. 3. 


........
>>>
Nr 265-270 


17 


11. 


Katholische Kirchengemeinden. 


A. Bistum Kulm. 
I. Dekanat Briesen. 
265. Bahrendorf(Niediwiedi), Kr. Briesen: TfI698-1715; 1763- Tr 1698-1715; 
1763-- St 1705--16; 1763- K 1774-75; 1862 -. Nk 1862- F 1845-. Die Kirchen- 
bücher sind bis 1840 lateinisch, 1840-96 deutsch, seit 1896 wieder lateinisch geführt. 
Von 1783 an sind die Register von Bahrendorf und der Filialkirche Dembowalonka ge- 
meinsam geführt. Dupl. A.-G. Briesen: Tf Tr Si 1823 -74. 
266. Blandau (Blendowo), Kr. Kulm: Tf 1764-1877; 1881- Tr 1764-1877; 
1881- St 1764-1877; 1881--- K 1892- Nk 1881- F 1896---. Die Tf sind bis 1840 
lateinisch, seitdem deutsch, die Tr bis 1865 lateinisch, seitdem deutsch, die Si bis 1846 
lateinisch, seitdem deutsch, ebenso die übrigen Register deutsch geführt. Dupl. A.-G. 
Kulm: Tf Tr Si 1817-74. 
267. Braunsfe Ide (Lopatken), Kr. Graudenz, bis 1867 der Pfarrei Briesen ein- 
verleibt. Vgl.Briesen. Tf Tr St 1867- Nk 1898-- FI903- Tf Tr St-1884 deutsch, 
seitdem lateinisch geführt. Nk und F polnisch. Dupl. A.-G. Briesen: Tf Tr St für 
Deutsch-Lopatken 1867-74. 
268. Briesen (W!}brzeino, Fredecum), Kr. Briesen: Tf1751- Tr 1775 - St 1763- 
K 1844-- Nk 1837- F 1871-. Die Kirchenbücher sind mit Ausnahme der Jahre 
1866-67, wo sie deutsche Eintragungen enthalten, lateinisch geführt. Bis 1867 umfassen 
die Register auch die Eintragungen der seitdem selbständigen Pfarrkirche Braunsfelde 
(Lopatken). Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817-19; 1823-24. Im Ä-G. Briesen sind 
die Duplikate gesondert nach den früher zu den Kreisen Graudenz, Strasburg, Kulm 
und Thorn gehörigen Ortschaften des Kirchspiels, und zwar für den Kreis Graudenz Tf 
Tr St 1823-45; 1849; für den Kreis Strasburg Tf 1817--48; 1850-60 Tr 1824-25; 
1828-60 St 1824--26; 1828-60; für den Kreis Kulm Tf Tr St 1824-54; 1856-74; 
für den Kreis Thorn Tf 1823--56; 1863-69; 1872-74 Tr Si 1823-56; 1864-69; 
1872-74. Außerdem für Hohenkirch (früher Gr. Ksionsken, zum Kreise Strasburg, jetzt 
zum Kreise Briesen gehörig) Tf Tr St 1809-12. 
269. Dembowalonka (heute Wittenburg), Kr. Briesen, Filialkirche von Bahrendorf: 
Tf 1737- Tr 1768 - St 1772- Vgl. im übrigen unter Bahrendorf. Dupl. A.-G. Briesen 
Tf Tr Si 1817--61. 
270. Neudorf, Kgl., Kr. Briesen: Tf 1733- - Tr 1726- St 1725- K 1888- 
Nk 1884- F 1892-. Tf Tr St sind bis 1840 lat., 1840-74 deutsch, seitdem lat. 
geführt; K deutsch, Nk und F polnisch. Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817-23. A.-G. 
Briesen: Tf Tr St 1824-74. 


3
>>>
18 


Nr. 271-281 


271. Orsichau (Orzechowo), Kr. Briesen: Tf Tr St 1816 - Nk 1896-. Von 
1816- 42 lat., 1843- -96 deutsch, seitdem lat. und polnisch. Im Jahre 1827 sind sämtliche 
Pfarrgebäude abgebrannt und damit auch das Pfarrarchiv. Die Register von 1816 27 
sind beglaubigte Abschriften. Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817-23. Im A.-G. Thorn: 
Tf Tr St 1817- -52; 1860-74. 
272. Pfeilsdorf (Pluinica, Plusnitz), Kr. Briesen: Tf Tr St 1795-1875; 1888- 
K 1852-55; 1888- NK 1897-. Bis 1840 lat., von da ab deutsch, jetzt (1897) wieder 
lateinisch. Die älteren Kirchenbücher sind verbrannt. Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 
1817-23. A.-G. Briesen: Tf Tr St 1829-73. 
273. Rheinsberg (Rynsk), Kr. Briesen: Tf 1677- Tr 1773- St 1774- K 1862 - 
NK 1865- F 1892-. Tf - 1849 lat., 1849- deutsch. Tr -- 1875 lat., 1876- - polnisch. 
St- - 1849 lat., -1875 deutsch, 1876- deutsch und polnisch, K Nk F polnisch. Dupl. 
A.-G. Thorn: Tf Tr St 1827-74. 


2. Dekanat Danzig I. 
27lj.. Alt-Schottland, Stadtkreis Danzig: Tf 1616-42; 1713-1813; 1817- Tr 
1615-1739; 1821- St 1751-1817; 1830- K 1872- F 1887-. Tf - 1797 lat., dann 
lat. und deutsch, seit 1817 deutsch. Tr- 1739 lat., 1821-29 lat. und deutsch, 1830- 
deutsch. St - 1806 lat. und polnisch, 1806 08 deutsch, 1808-16 Im., 1830- deutsch. 
Hier befindet sich ein Taufregister des katholischen Kirchensprengels von Stolzenberg 
v. J. 1811. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809- 11 und ebenda über die katho- 
lische Gemeinde Stolzenberg Geb Tr St 1809; 1811-12. Dupf. A.-G. Danzig: Tf Tr St 
1830; 1832-74. 
275. Danzig-St.Albrecht: Tf1659- Tr 1714-- St 1688- K 1896- Nk 1897- 
F 1887-. Tf Tr St - 1823 lat. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-74. 
276. Danzig-St.Brigitten: Tf1608 - Tr1655 -StI689- K1867- - NkI840-69; 
1880- F 1887--. Tf u. St-1806 lat., 1806 -17 lat. und deutsch, 1817-- deutsch. 
Tr- 1719Iat., 1719-.30 deutsch, 1730-1806Iat., 1806--17Iat. u. deutsch, 1817- deutsch. 
Dupf. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-52; 1864- -74. 
217. Danzig-St.Joseph: Tf 1678- Tr 1682- St 1701- K 1843- NK 1828- 
F 1894 - -. Tf und Tr - - 1816 lat., St - 1814 lat., seitdem alle Register deutsch, Ziv.-Reg. 
im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809-12. Dupf. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814-74. 
2;8. Danzig- Kgl. Kapelle: Tf und Tr 1689- 1704; 1784 - St 1837-. Die 
Register sind -. - 1813 lat., seitdem deutsch. Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geb Tr 1809 --12. 
Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr Si 1814---24; 1840-54; 1857--74. 
279. Danzig - St. Nikolai: Tf und Tr 1743- St 1749- K 1842 - jedoch mit 
großen Lücken, es fehlen 1843-44, 1850--78, 1880-85, 1887, 1889. NK 1802 08; 
1840 - F 1887-. Tf - 1800 laI., 1800-14 lat. u. deutsch, 1814- deutsch. Tr --1809 
lat., 1809-- deutsch. St - 1786 la!., --1809 meist deutsch, 1809- deutsch, Ziv.-Reg. 
im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809-12. Dupf. A.-G. Danzig: Tf Tr Si 1814--23; 1865-75. 
280. Danzig-Neufahrwasser: Tfund Tr 1854- St 1855- K 1894 - Nk 1855 
F 1887-. Die Register sind deutsch geführt. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1855-74. 
281. Langenau, Kr. Danziger Höhe: Tf und Tr 1661- St 1762 - Nk 1846-- 
F 1842-. Lateinisch - 1800, seitdem deutsch. Die Register umfassen auch die Filial- 
kirche Rosenberg. Für 1737-1852 hat Rosenberg besondere Tauf-, seit 1741 besondere 
Trau- und seit 1737 besondere Sterberegister. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1839 --51; 
1853-74. 


-
>>>
Nr. 282- 293 


282. W otzlaff, Kr. Danziger Niederung: Tf Tr St 1869- - Nk 1869- F 1893-. 
Von 1869-74 deutsch, seitdem lateinisch. 


3. Dekanat Danzig I I. 
283. Katz, Groß-, Kr. Neustadt: Tf Tr St 1902 -- (bis dahin in den Registern von 
Quaschin enthalten). K 1902- - Nk 1903- - F 1904-. Tf Tr St Nk Flateinisch, K deutsch. 
28q.. K ö 11 n, Kr. Neustadt: Tf und Tr 1746- St 1811- - K 1839 -. Die Register 
1826 latein, seitdem deutsch, während einer Pfarradministration vom juli bis Oktober 
1895 polnisch geführt. Für die Filialkirche Schönwalde -1870 in einem Buche, seit- 
dem besonders. Dupl. A.-G. Neustadt: Tf Tr 1822-74 St 1823-74. 
285. M at ern, Kr. Danziger Höhe: Tf 1707- (mit verschiedenen Lücken in den 
jahren 1811 -13). Tr 1750-1809; 1814 - St 1762- (mit Lücken in denjahren 1811-13). 
K 1881 - Nk 1881 - F 1894. Bis 1800 latein" seitdem deutsch. Ein zum Protestan- 
tismus hinneigender Pfarrer soll zensuriert und entflohen sein und die Kirchenbücher 
mitgenommen haben. Ziv.-Reg. im St -A. Danzig: Geb Tr St 1809-- 11. Dupl. A.-G. 
Danzig: Tf Tr St 1814 -52; 1854-74. 
286. Meisterswalde , Kr. Danziger Höhe: Tf 1797- 92; 1809- - Tr 1716-82; 
1823- St 1765--81; 1799--1823; 1829- - K 1839 - Nk 1896 -. Tf lat. -1792; poln. 
1809--25; deutsch 1825-. Tr lat. -1850; deutsch 1850 -. St lat. 1765--81; 1821- -23; 
poln. 1799-1821; deutsch 1829--. Dupl. A.-G, Danzig: Tf Tr St 1840 -41; 1853--74. 
281. Nieder-Prangenau, Kr. Karthaus: Tf 1689- Tr 1689 -1811; 1821- St1725- 
K 1884 - Nk 1877- F 1887-. Tf --1844 lat., seitdem deutsch. Tr - 1821 lat., -1824 
poln., seitdem deutsch. K, Nk und F deutsch. Dupl. A.-G. Karthaus: Tf Tr St 1824-74. 
288. Oliva, Kr. Danziger Höhe: Tf 1593 - Tr 1597-- St 1774- - K 1887 Nk 1883 - 
F 1887 -. Bis 1826 lat., seitdem deutsch. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809-11. 
Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 1814 27; 1838--74. 
289. Quaschin (Chwaszczyno), Kr. Neustadt: Tf Tr St 1777- Nk 1869; 1882--. 
Bis 1824 lat., seitdem deutsch. Dupl. A.-G. Zoppot: Tf 1823; 1824; 1826; 1832 --74. 
Tr St 1823; 1824; 1826; 1832 38; 1840 -74. Außerdem ein Dup\. von 1812 -31 in 
polnischer Sprache. 
290. Schönwalde, Kr. Neustadt: Tf Tr St 1870 - K 1870 - Nk 1886-. Die 
Register werden deutsch geführt. Für die ältere Zeit s. Kölln. Dupl. A.-G. Neustadt: 
Tf Tr St 1870 74. 
291. Seefeld (Przodkowo), Kr. Karthaus: Tf 1705 - Tr 171959; 1785- 1815; 
1843- Stl773 1830; 1843 -- KI780-1809, Nkl863 -83; 1894 - FI887--. Tf-1823 
lat., 1824 85 deutsch, seitdem lat. Tr --1815 lat., seit 1843 deutsch. St - -1843 lat., 
seitdem deutsch. Dupl. A.-G. Karthaus: Tf Tr St 1823 --74. 
292. Zuckau, Kr. Karthaus: Tf 1608 - Tr 1661 - St 1750 - K 1876 - Nk 1873-74; 
1896 -. Die Register sind bis 1825 lat., bis 1874 deutsch, bis 1887 lat., seitdem wieder 
deutsch geführt. Die Ortsnamen der Taufbücher und die Todesarten sind in der Zeit 
von 1874- - 87 polnisch angegeben. Dupl. A.-G. Karthaus: Tf Tr St 1823-74. 


4. Dekanat Dirschau. 
293. Dirschau (Tczew): Tf 1736-- Tr 1732 -1791; 1796- St 1766- K 1864- 
N k 1847-. F 1864-. Tf Tr St -1824 lat., 1824 deutsch. K N k F deutsch. In den 
Nk ist jedem jahrgang ein Verzeichnis der Konversen angefügt. Dupl. A.-G. Danzig: 
Tf Tr St 1838--51; 1853- -74. 


3 


.. 



 


19
>>>
Nr.294-305 I 
I - 29lj.. Gardschau (Godziszewo), Kr. Dirschau: Tf 1727-- Tr 1739- St 
 I 
K 1884- Nk 1839-71; 1885 -97; 1901-- F 1885-. Tf - -1833 lat., 1834- deutsch. 
Tr -1833 lat., -1883 deutsch, 1883- lat. St --1833 lat., - -1886 deutsch, -1906 lat., 
1906- deutsch. K Nk deutsch, F lat. Dupl. A -G. Dirschau: Tf Tr St 1838-74. 
295. Gartschin (Garczyn), Kr. Berent: Tf 1687--1719; 1743-- - Tr 1687-- 1710; 
1743- Si 1699- (z. T. unvollständig, 1761- --64 fehlen). K 1800-12 Nk 1896- F 1894-. 
Alle Register. 1835 lat., dann deutsch. Konversenregister von 1700--49; 1768--84; 
1849--62. Dupl. A.-G. Berent: Tf Tr St .1838; 1846-74. 
296. Gemlitz, Kr. Danziger Niederung: Tf 1647- Tr 1647 -1720; 1722-- 
Si 1647- -1720; 1741- K 1877- Nk 1828- F 1834-. Tf Tr St lat. und deutsch. 
K Nk F deutsch. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809- 12. Dupl. A.-G. Danzig: 
Tf Tr St 1814--23; 1839-74. 
291. Kladau, Kr. Danziger Höhe: Tf 1714- Tr St 1762- K 1812--26; 1891; 
1896- Nk 1808-60; 1891; 1895- F 1904; 1905. Tf Tr Si -1823 lat., 1823- deutsch. 
K -1826 lat., 1891- deutsch. Nk - -1838 lat., 1838 - - deutsch. F lat. Dupl. A.-G. 
Danzig: Tf Tr Si 1823--24; 1838-50; 1852--74. 
298. Liebschau (Lubiszewo), Kr. Dirschau: Tf 1710- Tr 1704- - St 1724- 
K Nk F für die letzten Jahrzehnte. Die Register sind bis 1820 lat., dann deutsch und 
lat. geführt. Von 1726-29 Konversenregister, später nur vereinzelte Angaben. 
299. Mühlbanz, Kr. Dirschau: Tf Tr 1710- St 1777- Nk 1844- F 1885 -. 
Tf Tr St -1820 lat., 1820- deutsch. Nk F deutsch. Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 
1821-74. 
300. Niedamowo (Jadamy), Kr. Berent: Tf Tr 1808-- St 1777- Nk 1861- 
F 1889-. Tf Tr St -1859 lat., 1859- deutsch. Nk F deutsch und poln. Dupl. 
A.-G. Berent: Tf Tr St 1823--74. 
301. Schön eck, Kr. Berent: Tf1686- Tr 1687- St 1750- K 1846- Nk 1836-- 
(jedoch läßt sich bei einzelnen nicht feststellen, aus welchen Jahren sie sind). F 1894. 
Tf Tr St -1831 lat., 1832- deursch. Nk F deutsch. Dupl. A.-G. Berent: Tf Tr Si 
1840-51; 1853-74. 
302. Subkau, Kr. Dirschau: Tf 1640- (von 1645 -85 Lücken) Tr 1686- St 1728 - 
K 1902- Nk 1840-60; 1901- F 1858--60; 1901-. Für 1723 sind die Firmlinge im 
Tf-Register aufgeführt. Tf --1822 lat., 1823- deutsch. Tr Si -1824 lat., 1825- deutsch. 
K Nk F deutsch. Konversenregister 1839-61, 1889, 1891, 1893. Dupl. A.-G. Dirschau: 
Tf Tr 1838-39; 1849-74 St 1838-39; 1848--74. 
303. Trampken, Groß-, Kr. Danziger Höhe: Tf 1781- Tr 1825- St 1766- 
K 1789--1801; 1808; 1809; 1812-27 Nk 1820-57. Tf -1823 lat., 1823- deursch 
Tr St deutsch. K lat. Nk - -1838 lat., 1838- deutsch_ Dupl. A.-G. Danzig: Tf Tr St 
1823-24; 1838-50; 1852-74 (zusammen mit Kladau). 
30lj.. Wischin, Kr. Berent: Tf 1701-51 nur Bruchstücke; 1751- Tr 1751- 
St 1772- K 1887- Nk 1896- F 1889-. Tf Tr St lat. und deutsch, K Nk F deutsch. 
Ältere Kirchenbücher sind 1751 verbrannt. Dupl. A.-G. Berent: Tf Tr St 1840-74. 


5. Dekanat GoIlub. 


305. Colmansfeld (Chelmonie), Kr. Briesen: Tf Tr St 1750- Nk 1849--. 
I Die Register sind bis 1870 lat., bis 1875 deursch, seitdem wieder lat. geführt. Dupl. A.-G. 
Thorn: Tf Tr Si 1823-- -56; 1862--74; für den früheren Kreis Strasburg (jetzt Briesen): 

St 1817-74. 


---
>>>
I Nr. 306-315 21 
I 
06. Gollub, Kr. Briesen: Tf 1760- - Tr 1794- St 1794-- K 1863- Nk 1848- 
F 1871; 1892; 1897-. Tf Tr -1846 lat., -:---1863 deutsch, -- -1892 poln., seitdem lat. 
St -1846 lat., --1863 deutsch, -1892 poln., seitdem deutsch. Nk -1862 deutsch, 
-1892 poln., seitdem deutsch. F polnisch. Die Register der Filialkirche Osterbitz 
(Ostrowitt) werden mit denen der Mutterkirche GolIub zusammengeführt. Dupl. A.-G. 
Briesen: Tf Tr St 1817-74. 
307. Lobedau (Lobdowo), Kr. Briesen: Tf 1765 - Tr 1763- St 1739-52; 
1773- -1806; 1809- K 1839- - Nk und F 1835- (aber bis 1850 nur wenige Jahrgänge). 
Tfund St - -1837 lat., -1874 deutsch, --1884 lat., -1892 deutsch, -1893 lat., seitdem 
deutsch Tr -- 1837 lat., .- -1874 deutsch, seitdem lat., K deutsch, Nk -1864 deutsch, 
seitdem poln. Aus der Zeit von 1739-52 finden sich auch Eintragungen in den Registern 
der Pfarrei Wrotzk. Dupl. A.-G. Briesen: Tf Tr St 1817-74. 
308. Pluskowenz, Kr. Briesen: Tf 1794- Tr 1800- St 1801- K Nk 1884-- 
F 1893- Tf -1863 lat., -1884 deutsch, seitdem lat. Tr -1863 lat., - -1874 deutsch, 
seitdem poln. St -1863 lat., -1874 deutsch, - 1884 poln., seitdem lat. K poln. Nk 
-1896 poln., seitdem lat. Die Register der Mutterkirche sind mit der Filialkirche Zielen 
zusammengeführt. Dupl. A.-G. GolIub: Tf Tr St 1816 -74. Im A.-G. Thorn: Tf Tr St 
für Zielen 1823- -74. 
309. Radowisk, Gr.-, Kr. Briesen: Tj 1695- Tr 1688- - St 1692-1740; 1745-63; 
1789- - K 1857- Nk 1850-- F 1888. Die Register sind bis 1857 lat., bis 1874 deutsch, 
seitdem wieder lat. geführt. Die Register umfassen auch die Filialkirche zu Wimsdorf 
(Kurkocin). Dupl. A.-G. GolIub Tf Tr St 1816--74. 
310. Schönsee (Kowalewo), Kr. Briesen: Tf 1722- Tr 1722-59; 1764- St 1773- 
K 1895- Nk 1894-. Die Register sind bis 1841 1at., seitdem deutsch geführt. Dupl. 
A.-G. Thorn Tf Tr St 1823-53; 1855-74. 
311. Wrotzk, Kr. Strasburg: Tf1739- Tr 1739-44; 1754- St 1739- 47; 1753- 
K 1850-51; 1855--57; 1866; 1887- Nk 1848-71; 1887- - F 1840--- aber nur aus den 
Jahren 1840, 1845, 1851, 1859, 1862, 1871, 1889, 1892 und 1897. Die Register sind bis 
1842 lat., seitdem deutsch. In der Zeit von 1739-52 sind auch Eintragungen aus der 
Pfarrei Lobdowo in den hiesigen Registern vorhanden. Dupl. A.-G. Strasburg: Tf Tr 
St 1817-74. 


6. Dekanat Gorzno. 
312. Gorzno, Kr. Strasburg: Tf Tr St 1772- K 1851- - aber unvollständig; 1883-- 
Nk 1886- - F 1866-. Die Eintragungen von 1827-30 sind mangelhaft. Tf lat. - 1842; 
1880-82; 1885--86; 1887- -; deutsch 1842--79; 1882--85; 1886-87. Tr und St --1842 
lat., -1885 deutsch, seitdem lat. Dupl. A.-G. Strasburg Tf 1808-12; 1817-74. Tr 
1808-12; 1817-62; 1865-74 St 1808-11; 1817- -62; 1865-74. 
313. Grondzaw, Kr. Strasburg: Tf und St 1718-- Tr 1718-92; 1798-- Nk und 
F 1888--. Die Register sind -1841 lat., -1888 deutsch, seitdem' wieder lat. geführt. 
Dupl. A.-G. Strasburg: Tf 1808-12; 1818-74. Tr 1808-11; 1818-74. St 1808-11; 
1818-74. 
31Q.. Jastrzembie, Kr. Strasburg: Tf 1794- Tr 1806- St 1805- Nk 1845- 
F 1851-. Bis 1844 lat., seitdem deutsch. Dupl, A.-G. Strasburg Tf Tr St 1817-74. 
315. Poln. Brzozie, Kr. Strasburg: Tf 1723- Tr 1808- St 1806- Nk 1896- 
F 1889- Tf --1837Iat., --1856 deutsch, -1863 poln., -1883 deutsch, seitdem lat. Tr -1837 
lat., --1855 deutsch, -1863 poln., --1881 deutsch, seitdem lat. St -1837 lat. (die 
Todesursachen sind 1825-37 poln. angegeben) 1837-58 deutsch, 1858-63 teils deutsch,
>>>
r-;= 


Nr. 316-325 


teils poln., 1863-81 deutsch, seirdem reils deursch, teils lat. Nk und F lat. Dupl. A.-G. 
Strasburg: Tf Tr Si 1817-74. 
316. Szczuka, Kr. Srrasburg: Tf Tr Si 1755- Tf -1837 lat., - -1845 deutsch, 
- -1853 lat., - 1856 lar. und deutsch, - -1872 lat., dann deutsch. Tr -1837 lat., - -1845 
deutsch,. --1873 laI., -1877 deutsch, seitdem lat. Si --1837 laI., -1845 deutsch, -1872 
lat., dann deutsch. Die Register umfassen auch die Filialen Cielenta und Gr. Gorschen 
(Gorczenitza). Nur bis 1830 sind sie für Cielenta gesondert geführt und für Gorschen 
sind von 1817 - 28 Abschriften aus den Kirchenbüchern von Osiek in Russisch-Polen 
entnommen, wohin G. früher gehörte. Dupl. A.-G. Strasburg: Tf Tr Si 1809-11; 
1824-75. Für Gr. Gorschen besonders Tf Tr Si 1810-11. 


7. Dekanat Kamin. 
317. Butzig, Gr.-, Kr. Flatow: TI 1677-1736; 1738- - Tr 1677- 80; 1689 -1781; 
1783- Si 1737 - K 1742--48; 1850 -51; 1855-62; 1885-91; 1893- Nk 1850; 1852; 
1884 -91; 1896- F 1890; 1897, Tf- 1838Iat., -1874 deutsch, - 1879Iat., dann deutsch. 
Tr -1841 laI., -1874 deutsch, -1882Iat., dann deutsch. Si--1841Ial., - 1874 deutsch, 
-1878 lat., dann deutsch. K -1846 poln., 1848 deursch, 1850-62 poln" dann deutsch. 
Nk und F deutsch. Die Register umfassen auch die Filialkirche zu Dobrin. Dllpl. A -G. 
Flatow: Tf Tr Si 1823- -74. 
318. Damerau, Kr, Flatow: Tf und St 1870- Tr 1871 K 1871- Nk 1876- 
F 1885 -. Die Regisrer sind deutsch. 
319. Flarow, Kr. Flarow: Tf Tr St 1707- K 1892 - Nk 1896- - F 1890-. Bis 
1852 lat., seitdem meisr deutsch. Die Taufregisrer der Orrschaft Kölpin von 1782- 1835 
sind in Radawnitz. Dllpl. A.-G. Flarow: Tf Tr Si 1799; 1811 74. 
320. Glubczyn, Kr. flatow: Tf 1696 - Tr 1661 96; 1735- St 1735- K 1743-68 
Nk 1890 - F 1875 --. Die Register sind - 1840 lat., -1890 dt:ursch, seirdem lat. Dupl. 
A.-G. Flarow: Tf Tr SI 1823 -74. 
321. Kam in, Kr. flatow: Tf 1675 - -1710; 1713-- Tr 1713- Si 1773-- K 1796-97; 
1870- Nk 1843--59; 1870- F 1890-. Die Register sind -1831 laI., seirdem deursch. 
Für die Filialkirchen Gr. Zirkwitz und Obkas sind keine besonderen Regisrer geführl. 
Dupl. A.-G. Zempelburg: Tf Tr St 1794- 1874. 
322. Krojanke, Kr. Flatow: Tf 1644- Tr 1659- - St 1668-99; 1704 - K 1776-77; 
1801-16; 1839 - Nk 1844-- 62 F 1858, 1890, 1894, 1897-. Die Register sind -1830 
laI., seirdem deursch. JJllpl. A.-G, Flatow: Tf Tr Si 1823-74. 
323. Lu rau, Kr. flatow: Tf Tr SI 1866 Tf 1866- 88 deursch, 1885 97 gemischr 
und laI.. 1897 - poln., Tr 1866
 84 deursch, 1885 deutsch, lat., poln., 1886 - 95 lat., 
1896 lat. und paln., 1897 - lat. Si 1866 -88 deutsch, 1895Iat., 1896- reils laI., teils 
poln. Dupl. A.-G. Zempelburg: Tf Tr St 1870 --73. 
32q.. Radawnitz, Kr. Flarow: Tf Tr 1701.- St 1702-04; 1715--- K 1775--91; 
1838-39; 1889- Nk 1889 - F 1890-. Die Register sind -- 1863 lat., seirdem deursch 
und ausnahmsweise auch lat. und paln. Hier befinden sich auch die Taufregister 
von Kölpin (zu Flarow eingepfarrr) von 1782- -1835. Dupl. A.-G. flatow: Tf Tr St 
1823- -74. 
325. Slawianowo, Kr. flatow: Tf 1662- Tr 1665-- St 1713-46; 1775-. K 1774; 
1840 - 64; 1890- - Nk 1835- 41; 1887- 88: 1890 - Tf Tr --1845 laI., seirdem deursch, 
St --1834 lat., seirdem deutsch. Dupl. A,-G. Flatow: Tf Tr St 1812-74. 


,
>>>
- 


Nr. 326-338 


23 


326. Sypniewo, Kr. Flatow: Tf Tr 1730- St 1777 - K 1889 - Nk 1833-57 (mit 
großen Lücken), 1884--FI888- TfTr--1857Iat., 1857-79deutsch,seitdemlat. Si--1857 
lat., dann deutsch. K Nk F lat. Dupl. A.-G. Flatow: Tf Tr St 1823 - 49; 1851-74. 
327. Vandsburg, Kr. Flatow: Tf 1770- - Tr 1773 - St 1785-- Kund Nk 1834- 
F 1875- Tf Tr St - .1851 lat., dann deutsch K Nk F abwechselnd lat., deutsch, poln. 
Die Register umfassen auch die Lokalvikarie Gr. Wöllwitz. Dupl. A.-G. Vandsburg: 
Tf Tr St 1818--74. 
328. Zakrzewo, Kr. Flatow: Tf 1670- Tr 1670-1758; 1775- -1811; 1813- 
St 1773- Nk 1896- - F 1890-. Tf --1840 lat., -1864 deutsch, 1865-lat. Tr-I773 
lat., 1774 deutsch, 1775- lat. St .-1866 lat., dann deutsch. Dupl. A.-G. Flatow: Tf 
Tr St 1799-1874. 
329. Zempelburg (S
polno), Kr. Flatow: Tf Tr Si 1751- - Nk 1882- F 1890-. 
Tf Tr St -1825 lat., seitdem deutsch, Nk deutsch. Dupl. A.-G. Zempelburg: Tf Tr St 
1824-74. 


8. Dekanat Kulm. 
330. Althausen (Starogrod), Kr. Kulm: Tf 1677- Tr 1682- St 1719-36; 
1784 - K 1843- -45; 1867-- Nk 1848-52; 1867- F 1872-. Tf - 1835 lat., - 1874 
deutsch, 1874- lat. Tr -1836 lat., - -1874 deutsch, 1874- lat. St -1828 lat., -1874 
deutsch, 1874- lat. Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817-74. 
331. Czyste, Groß-, Kr. Kulm: Tf 1694- Tr 1688-- St 1691 1750; 1757-- 
(bis 1774 mit großen Lücken) K Nk F 1896 -. Tf Tr St --1845 lat., -1875 deutsch, 
1875 lat. K Nk Fdeutsch. Dllpl. A.-G. Kulm: TfTrSt 1817--74. 
332. Kijewo, Kr. Kulm: Tf 1674 Tr 1675- - St 1680-1762; 1800- Nk 1889- 
F 1896- (Firmlinge von 1888 ff. sind in einem Bruderschaftsbuche verzeichnet). Die 
Register sind --1818 lat., - -1874 deutsch, -1888 poln., seitdem lat. geführt. Dllpl. A,-G. 
Kulm: Tf Tr St 1817-74. 
333. Kulm (Chelmno): Tf 1598 1765; 1768- Tr 1640--99; 1751- - St 1668-- 
Nk 1896- F 1888 -. Die Register sind vorherrschend latein., namentlich in alter und 
neuester Zeit, im Anfang des 19. Jahrh. polnisch, später eine Zeitlang deutsch. Dllpl. 
A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817---74. 
331!. Lissewo, Kr. Kulm: Tf 1726-- Tr 1796 - Si 1774- 1808; 1819- - Nk 1835- 
F 1896 -. Tf Tr St -1847 lat., --1875 deutsch, seitdem lat Für die Lücke 1809-18 
in den Begräbnisregistern sind Begräbnisgebühren-Rechnungen vorhanden, die genügenden 
Ersatz bieten. Dllpl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817-74. 
335. Sarnau (Sarnowo), Kr. Kulm: Tf1643 85; 1692 -1722; 1740- - TrSt 1787-- 
Nk 1896 -. Tf - -1836 lat., 1837-- deutsch. Tr 1836Iat., - 1880 deutsch, 1881-. lat. 
St -1835 lat., 1836 -- deutsch. Nk deutsch. Dllpl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817- -74. 
336. Schöneich, Kr. Kulm: Tf 1741 Tr 1740 - St 1744 - Nk 1888-. Die 
Registersind --1848Iat., -1874 deutsch, 1874 -Iat. Dupl.A.-G.Kulm: TfTrStI819-74. 
337. Wabcz, Kr. Kulm: Tf Tr 1722- - Si 1722 1800; 1815- Nk 1888 - F 1896 . 
Die Register sind -1841 lat., - 1860 deutsch, - 1869 poln., -1875 deutsch, 1875- 
poln. Dllpl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817- -74. 


9. Dekanat Kulmsee. 
338. Bisk upitz, Kr. Thorn: Tf Tr St 1774 - K 1840 Nk 1836 - F 1842-. 
Tf und St -1841 lat., - -1874 deutsch, 1874- - lat. Tr -1865 lat., -1874 deutsch, 


-
>>>
I 187= lat. Die Register umfassen auch die Filialkirche Heimsoot (Przeczno). Dupl. 
A-G. Kulmsee: Tf Tr St 1823- 74. 
aa9. Griebenau (Grzybno), Kr. Kulm: Tf Tr St 1759- F 1896-. Tf -1846 
lat., -1893 deutsch, 1893- lat. Tr und St -1846 lat., 1846-- deutsch. Die Register 
umfassen die Filialkirche Trzebcz. Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr Si 1817--74. 
al!-o. Gronowo, Kr. Thorn: Tf Tr St 1742- Nk 1896-. Tf Tr St -1848 laI., 
--1886 deutsch, 1887- poln. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1821- -74. 
al!-1. Grzywna, Kr. Thorn: Tfl661 -1716; 1744- Tr 1681- St 1707-16; 1762
 
Kund Nk 1896- F 1888--. Die Register sind -1852 lat., 1853- deutsch. Dupl. A.-G. 
Kulmsee: Tf Tr St 1856-74. 
al!-2. Kielbasin, Kr. Thorn: Tf 1739-86; 1789- Tr 1739-79; 1789- St 1789-. 
Die Register sind --1851 lat., 1851- deutsch. Hierin auch die Eintragungen der Filial- 
kirche Silbersdorf. Dupl. A-G. Kulmsee: Tf Tr Si 1818- -74. 
al!-a. Kulmsee (Chelmia), Kr. :rhorn: Tf 1696--1812; J814- Tr St 1699- 
Nk 1870-- F 1889; 1896. Die Register sind -1842 lat., --1874 deutsch, 1874-. 
lat. Dupl. A-G. Kulm: Tf Tr Si 1823-74. Für Glauchau und Windak Tf Tr St 
1817-59. 
al!-l!-. Na w r a, Kr. Thorn: Tf Tr St 1760- Nk 1884- -- F 1858-. Tf Tr St - -1848 
lat., -1853 deutsch, -1869 lat., -1874 deutsch, -- 1879 poln., 1879- lat. Nk und F 
poln. (1897). Dupl. A-G. Kulmsee: Tf Tr Si 1823-74. 
al!-s. Papau, Bischöflich, Kr. Thorn: Tf 1807- Tr 1738- St 1782- K 1871-- 
Nk 1875- F 1888--. Tf -1825 lat., 1825- deutsch. Tr und St deutsch. Dupl. A-G. 
Kulm: Tf Tr St 1817. 
a1l6. Schwirsen (Dzwierzno), Kr. Thorn: Tf 1694- -1875; 1885- Tr 1708-1810; 
1813--75; 1885- St 1694-1875; 1885- K Nk 1885- F 1888 -. Tf Tr St lat. Die 
Register umfassen seit 1746 auch die Filialkirche Zajonskowo. Dupl. A-G. Kulm: Tf 
Tr St 1817-23 und im A.-G. Kulmsee: Tf Tr St 1817--74. 
al!-7. Unislaw, Kr. Kulm: Tf 1602-30; 1705-9; 1753-. (von 1705-9 nur Bruch- 
stücke. Es befindet sich aber im Pfarrarchive ein Auszug aus den vorhandenen und 
aus den heute nicht mehr vorhandenen Taufregistern von 1659-1800). Tr 1680-1701; 
1705-55; 1791- - St 1709-59; 1790- K Nk 1853-. Tf -1808 lat, -1809 poln., 
-1833Iat., 1833 - deutsch. Tr 1680-- lat. St 1709-42 poln., 1743- lat. K Nk deutsch. 
Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr St 1817---74. A.-G. Thorn: Tf Tr Si für die Gemeinde Siemon 
1819-23. 
al!-s. Wielkalonka, Kr. Briesen: Tf 1775- Tr St 1774-. Tf Tr St - 1842 lat., 
1842- deutsch. Dupl. A-G. Thorn: Tf Tr St 1839-74. 


Nr. 339-350 


10. Dekanat Lauenburg. 
al!-9. Bernsdorf (Kreis Bütow in Pommern; es gehört aber zu diesem Kirchspiel 
bezw. zur Filialkirche Stüdnitz das Dorf Prondzonka im Kreise Schlochau): Tf 1760-99; 
1804- Tr 1860-98; 1804- St 1782-98; 1804- K 1839- Nk 1851- F 1889-. 
Tf -1846 lat, 1846- deutsch. Tr -1860 lat., 1860- deutsch. Si -1843 laI., 1843- 
deutsch. K Nk F deutsch. 
- aso. Roslasin (Kreis Lauenburg in Pommern; es gehören aber zu diesem Kirch- 
spiel die Ortschaften Kantrschin und Ockalitz des Kreises Neustadt): Tf 1772- Tr 1783- 
St 1774- K 1874; 1879- Nk 1865-67; 1869--76; 1878-81; 1884- F 1877-. Tf- -1834 
lat., 1835-- deutsch. Tr und St -1841 lat., 1842- deutsch. 


- 


----
>>>
Nr. 351- 360 


11. Dekanat Lautenburg. 
351. Bolleschin, Kr. Strasburg: Tf 1728-59; 1761- Tr 1644- St 1725- 
K 1850- (unvollständig) Nk 1896- F 1897 --'. Tf Tr -1843 lat., 1844- deutsch. 
St - .1845 lat., 1846- deutsch. Dupl. A.-G. Lautenburg: Tf 1808-11; 1849--74 Tr 
1808--11; 1849-64 St 1808-16; 1849-64. 
352. Lautenburg (Lidzbark). Kr. Strasburg: Tf 1716- Tr 1722- St 1775-- 
K 1842- Nk 1876- F 1835-. Tf Tr -1847 lat., --1874 deutsch, 1874- lat. St -1854 
lat., -1874 deutsch, .1874- lat. Von der vormaligen Kirche in Wlewsk sind Tf Tr St 
von 1754--1809 erhalten. Dupl. A.-G. Lautenburg: Tf 1809-15; 1817--21; 1834-74. 
Tr 1808-15; 1817-21; 1834-74. St 1809..-21; 1834-74. 
353. Mroczno, Kr. Löbau: Tf 1644- - Tr 1783-- St 1780- K 1842-- Nk 1859- 
F 1889-. Bis 1858 sind die Bücher lateinisch mit unterlaufendem Polnisch geschrieben. 
Dann führte der Pfarrer jeszko die deutsche Sprache ein. Seitdem wechselt die Sprache 
nach der Nationalität des Pfarrers polnisch und deutsch. In neuerer Zeit (1897) werden 
sie lat. und poln. geführt. - Die Register umfassen auch die Filialkirche Kielpin. Von 
1748-97 bezw. -1808 sind besondere Register von dieser ehemaligen Pfarrkirche vor- 
handen. Dupl.A.-G. Neumark: Tf 1817- 40; 1843-74. Tr 1817-37; 1839-- 40; 1842-55; 
1857-74. St 1817-55; 1857-74. 
3sq
. Radosk, Kr. Strasburg: Tf Tr St 1736- Tf -1856 lat., -1874 deutsch, 
1875- lat., Tr -1869 lat., -1896 deutsch, 1896- lat., St -1742 lat., -1746 poln., 
-1747 lat., -1755 poln., -1855 lat., -1896 deutsch, 1896- lat. Dupl. A.-G. Lauten- 
burg Tf 1808--11 Tr St 1808-15. 


12. Dekanat Lessen. 
355. Graudenz: Tf 1661- Tr St 1774- K 1883- Nk 1881 - F 1888- Tf Tr 
St ':""-1810 lat., seit 1794 mit polnischen Ausdrücken gemischt, 1811- deutsch. Ältere 
Register sind durch Brand vernichtet. Dupl. A.-G. Graudenz: TfTrSt 1848-50; 1852-74. 
356. Lessen, Kr. Graudenz: Tf 1710-74; 1778- Tr 1711-- St 1778- Nk 1888- 
F 1888-.-. Die Register -1840 lat., 1840 - deutsch. Dupl. A.-G. Graudenz: Tf Tr St 
1822-74. 
357. Mockrau, Kr. Graudenz: Tf 1758- Tr 1761- St 1773- K 1897-- Nk 1859- 
F 1897- Tf -1842 lat., --1892 deutsch, 1893- lat., Tr und St -1842 lat., 1842-- 
deutsch, K Nk F deutsch. Die Register umfassen auch die Filialkirche Gr. Wolz. Dupl. 
A.-G. Graudenz: Tf 1823-51; 1853-74 Tr St 1830-74. 
358. Roggenhausen, Kr. Graudenz: Tf Tr 1743-. St 1772 -- Nk 1888- F 1888-. 
Die Register sind -1856 lat., seitdem deutsch. In der Zeit 1772 1885 sind die Register 
der Filialkirche Dombrowken besonders geführt, im übrigen gemeinsam. Dupl. A.-G. 
Graudenz: Tf 1823- 50; 1853-60; 1862-74 Tr 1823-51; 1853- 60; 1862-74 St 
1823-74. 
359. Schönbrück, Groß-, Kr. Graudenz: Tf 1792- (mit Lücken in den jahrgängen 
1792-1826) Tr 1826- (mit Lücken in den jahrgängen 18811--82) Tr 1826- Nk 1840- 
F 1893 -. Die Register umfassen auch die Filialkirche zu Gubin. Dupl. A.-G. Graudenz: 
Tf Tr St 1826-52; 1856-74. 
360. Schön walde, Groß-, Kr. Graudenz: Tf 1650- (aber mit vielen Lücken -1700) 
Tr 1710- St 1768-. K Nk 1845- F 1893-. Die Register sind - 1852 lat., - -1874 
deutsch, 1875- lat. geführt. Dupl. A.-G. Graudenz: Tf Tr St 1823-74. 


4 


.......
>>>
26 


Nr. 361-372 


361. Schwenten, Kr. Graudenz: TI 1733-- Tr St 1734-- K 1773, 1774. Die 
Register sind -1845 lat., --1895 deutsch, 1895- lat Dupl. A -G. Graudenz: TI Tr St 
1823-74. 


13. Dekanat Löbau. 
362. Deutsch Eylau, Kr. Rosenberg: TI Tr St 1860- Nk 1860- F 1865-. Die 
Register sind deutsch. 
363. Grabau, Kr. Löbau: TI Tr St 1793--- K 1870- - Nk 1896-. Die Register 
sind - -1826 lat., -1874 deutsch, -1887 lat., 1887- deutsch. Dupl. A.-G. Löbau: TI 
1814-74 Tr St 1817-74. 
36q.. Grodziczno, Kr. Löbau: TI 1736- Tr Si 1805- - K 1839- Nk F 1889-. 
Die Register sind im 18 jahrhundert teils lat., teils poln., die jetzt vorhandenen bei 
Taufeintragungen lat., die übrigen deutsch geführt. Dupl. A.-G. Löbau: TI Tr St 1817-74. 
365. Kazanitz, Kr. Löbau: TI 163Q -- Tr 1743- St 1726- - K 1846- Nk 1845- 
F 1890-. Die Register sind - -1846 lat., -1875 deutsch, 1875- lat. geführt. Sie ent- 
halten auch die Eintragungen für die Filialkirche Bischwalde seit 1640. Dupl. A.-G. 
Löbau: TI Tr St 1817-74. 
366. Löbau: TI 1778-88 (Abschriften); 1815- Tr 1826- Si 1825- K 1894- 
Nk 1820- (es fehlen aber die jahrgänge 1827-43; 1847-49; 1855-56; 1858--61; 
1867; 1869; 1877; 1879) F 1845; 1858; 1865; 1871; 1890. TI - -1843 lat., - -1874 deutsch, 
1874- lat. Tr 1826- lat. St -1842 lat., -1874 deutsch, 1875- lat. K 1894- poln. 
Nk -1895 deutsch, 1895- laI. F -1897 deutsch, 1897- lat. Die Register umfassen 
die Eintragungen der Filialkirche Zlotowo. Dupl. A.-G. Löbau: TI Tr St 1817--74. 
367. Pronika u (Prqtnica), Kr. Löbau: TI 1699-1792; 1797- Tr Si 1699- K 
1701- -47 Nk 1805-21; 1893- F 1890 -. Die Register sind -1842 lat. geführt, seitdem 
deutsch. Dupl. A.-G. Löbau: TI Tr St 1817- -74. 
368. Rosenberg: T11870- Tr 1874-- Si 1870- K 1871- Nk 1870- F 1871-. 
Die Register sind deutsch Dupl. A.-G. Rosenberg: TI Tr St 1870-73. 
369. Rosen thai, Kr. Löbau: TI 1667; 1670- Tr 1617-1619; 1680-1718 (im 
ältesten Taufbuch) 1719-1834 (in den Taufbüchern), 1834- - St 1719-1842 (in den Tauf- 
büchern), 1843 - K 1838- Nk 1896-- F 1890; 1892; 1897. TI -1834 lat, - -1842 lat. 
und deutsch, -1874 deutsch, 1875- lat Tr -1834 lat., -1874 deutsch, 1875- - lat. 
Si -1834 lat. und poln., -1843 laI. und deutsch, -1874 deutsch, 1875- laI. In den 
ältesten Taufbüchern findet sich eine "Connotatio conversorum per me Stanislaum 
Napierski parochum ecc1esiae Rosentaliensis 1732-47" und eine "Connotatio conversorum 
. . . . 1751-64". Dupl. A.-G Löbau: TI Tr St 1817--74. 
370. Rumian, Kr. Löbau: TI 1663-1681; 1692-- Tr 1661-83; 1687- Si 1689- 
K 1897- Nk 1800; 1834-65; 1868- F 1890; 1897- TI -1800 lat., -1834 poln, 
--1841 lat., -1874 deutsch, 1875-lat. Tr -1800 lat., -1834 poln., -1844 lat., - -1874 
deutsch, 1875- lat. St -1800 lat., -1834 poln., --1842 lat., -1874 deutsch, 1875- 
lat. Dupl. A.-G. Löbau: TI Tr Si 1817-74. 
371. Samplawa, Kr. Löbau: TI Tr St 1787- K 1850 -- Nk 1886-- F 1890- TI 
Tr St .-1859 lat., 1859-- deutsch. Dupl. A.-G. Löbau: TI Tr St 1817-74. 
372. Zwiniarz, Kr. Löbau: TI 1807- Tr Si 1810- K 1846- (aber sehr lücken- 
haft) Nk 1845-- F 1846- TI - -1841 lat., -1892 deutsch, 1892- lat Die übrigen 
Register -1841 lat., seitdem deutsch. Beim Brande des Pfarrhauses im jahre 1832 sind 
die älteren Kirchenbücher nebst den Pfarrakten verbrannt. Dupl. A.-G. Löbau; TI Tr 
St 1817-74.
>>>
Nr. 373-381 


27 


14. Dekanat Mewe. 


313. Dzierondzno (Dzierz
zno), Kr. Marienwerder: Tf 1766- (einige Lücken 
-1772) Tr St 1765- K 1842-56 Nk 1837- F 1868-70; 1872-77; 1880; 1800/91 
(2 lose Blätter) 1897. Tf -1830 1at., - 1835 deutsch, -1842 1at., 1843 
. deutsch. 
Tr und St - 1830 lat, -1834 deutsch, -1841 lat., 1842- deutsch. K deutsch, 
Nk -1841 lat. und poln., 1842- deutsch. F deutsch. Dupl. A.-G. Neuenburg: Tf Tr 
St 1834-74. 
31LJ.. Falkenau, Groß-, Kr Marienwerder: Tf 1718-- Tr 1718- St 1780- K 
1869- Nk 1868-. Die Register sind bis 1824 lat., seitdem deutsch. Dupl. A -G. 
Neuenburg: Tf Tr St 1834-74. 
315. Gartz, Groß-, Kr. Marienwerder: Tf Tr 1732- St 1778- Nk erst seit neuerer 
Zeit. Tf Tr -1825 laI., 1825- deutsch. St -1818 lat., -1822 lat. mit polnischen 
Angaben der Todesursache, 1822- deutsch. Dupl. A.-G. Neuenburg: Tf Tr St 1818-74. 
376. Johannisdorf, Kr. Marienwerder: Tf 1833- Tr 1867- St 1848- K 1867- 
(aber, wie das Pfarramt angibt, nicht Register, sondern nur Listen) Nk 1867- F 1871-. 
Tf lat., Tr und Si deutsch. Nk deutsch. F -1887 deutsch, 1887- po1n. Dupl. A.-G. 
Marienwerder: Tf Tr St 1867-74. 
311. Liebenau, Adlig-, Kr. Marienwerder: Tf 1681- Tr 1687-90; 1692- 
St 1779 - K 1841 
- Nk 1838- F 1869-. Die Register sind -1779 lat., -1781 poln., 
-1825 lat., aber mit polnischen Ortsbezeichnungen, 1825- deutsch. Dupl. A.-G. Neuen- 
burg: Tf Tr St 1837-74. 
318. Mewe (Gniew), Kr. Marienwerder: Tf Tr 1731- St 1776-1831; 1841-- 
Nk 1840-64; 1870-71; 1896- FI871-. Tf Tr-1833 laI., 1833-97 deutsch. St-1832 
laI., po1n., deutsch, 1840-97 deutsch. Dupl. A.-G. Neuenburg: Tf Tr St 1834-74. 
319. Neukirch, Kr. Pr. Stargard: Tf Tr 1729- St 1761- K 1859-64 Nk sind 
vorhanden. F aus letzter Zeit vorhanden. Tf -1825 lat., -1895 deutsch, 1895 -' lat. 
Tr -1825 laI., -1888 deutsch, 1888- lat. St -1825 lat., -1890 deutsch, 1890-lal. 
K deutsch. Die Register umfassen auch die Filialkirche Königswalde. Dupl. A.-G. 
Pr. Stargard: Tf Tr St 1834-74. 
380. Pehsken (Piaseczno), Kr. Marienwerder: Tf 1640- Tr 1640-68; 1692- 
St 1731- Nk 1830-70; 1882- F 1856 -77; 1885-. TfTr St -1824 laI., -1880 deutsch, 
1880
 - 1at. Bei der Filialkirche Münsterwalde sind außerdem besonders vorhanden: 
Tf 1701-82; 1824- Tr 1701-82; 1824-79 St 1824- K 1868--77. Sprache wie bei 
Pehsken. Dupl. A.-G. Neuenburg für Pehsken: Tf Tr St 1834-74; für Münsterwalde: 
Tf 1829; 1830; 1835-74 Tr 1830; 1835-74 St 1835-74. 
381. Pelplin, Kr. Dirschau: Tf 1683-1684; 1688- Tr 1654- St 1806- K Nk 
F 1841-. Tf -1833 lat., -1874 deutsch, 1874-- lat. Tr -1834 laI., -1874 deutsch, 
1874- lat. St -1826 laI., - .1875 deutsch, 1875- lat. K Nk F deutsch. Zum Jahre 
1807 findet sich die Eintragung: A. D. 1807 die 19 Februarii postquam 16000 militum 
Gallicanorum Pelplinum subito occuparunt ac ut inimici tarn conventum ipsum quam etiam 
mansionem a. r. patris Mathaei Pr
dzynski protunc curati Pelplinensis irrupserunt ac 
penitus spoliarunt et iIIic inter alia inventam registraturam tarn eccJesiasticam quam etiam 
oeconomicam malitiose partim lacerarunt, partim combusserunt et abstulerunt, eo tempore 
adeoque inter alia plurima Iiber eccJesiasticus metrices mortuorum et copulatorum, tarn 
etiam perceptorum et expensarum eccJesiae minoris Pelplinensis ab anno 1800 mortuos 
et copulatos in se continens deperditus est, qua de causa Iiber iste de novo inchoatur. 
L UP1. A.- G. Dirschau : Tf Tr St 1834; 1836-74. 


4* 


.......
>>>
28 


Nr. 382-393 


382. Ponschau, Kr. Pr. Stargard: Tf 1688-- Tr 1694 - St 1770- K 1853- 
Nk 1833- F 1837-. Die Register umfassen auch die frühere Filiale Schwarzwald und 
zwar: Tf -1819, Tr und St - -1839, K Nk F -1872. Alle Register sind bis 1824 lat., 
seitdem deutsch. Dupl. A.-G. Pr. Stargard: Tf Tr Si 1823-74. 
383. Raikau, Kr. Dirschau: Tf 1631 -1704; 1716-- Tr 1663- St 1779- Nk 1842- 
F 1868, 1869. Die Register sind bis 1824 lat, teilweise poln, seit 1824 deutsch geführt. 
Dupl. A.-G. Dirschau: Tf Tr St 1873-74. 
38'1-. Sch warzwald (Czarnyla s), Kr. Pr.Stargard: Tf1820- Trl840 St 1840 -77; 
1881 - Nk 1884- - F 1884-. Tf -1825 lat., - -1881 deutsch, -1887 poln., 1888- 
deutsch. Tr --1880 deutsch, - 1887 poln., 1888- deutsch. St - -1877 deutsch, - 1887 
poln., 1888- deutsch. Dllpl. A.-G. Pr. Stargard: Tf Tr St 1823-68. Vgl. oben Ponschau. 


15. Dekanat Mirehau. 


l 


. 
385. AIt-Grabau (Grabowo), Kr. Berent: Tf 1752- (größere Lücken zwischen 
1752-57) Tr 1750- - St 1829- (größere Lücken zwischen 1840 -42) Nk 1859- (mit 
Lücken in der Zeit von 1862--86) F 1894--. Die Register umfassen auch die Filial- 
kirche Recknitz. Tf -1824 lat., --1884 deutsch, -1885 lat., 1885 - deutsch. Tr 
-1830 lat., --1846 deutsch, -1859 lat., -1884 deutsch, -1886 lat., 1886- deutsch. 
St --1884 deutsch, --1886 lat., 1886- deutsch. Nk F deutsch. Dllpl. A.-G. Berent: 
Tf Tr Si 1823-69. 
386. Beren t: Tf 1639- Tr 1647 -57; 1698- St 1673 -1814; 1828- K 1844-- 
Nk 1830 -61; 1871- (Iückenhafr) F 1858-. Die Register sind lat., z. T. poln., und in 
den letzten Jahren deutsch geführt. Dllpl. A.-G. Karthaus: Tf Tr St 1823--74. 
387. Chmielno, Kr. Karthaus: Tf 1666-91; 1727- Tr 1666 -90; 1727 -48; 1757- 
St 1666-90; 1738- Nk 1892-- - F 1894-. Tf -1858 lat., - -1885 deutsch, 1885- -Iat. 
Tr -1858 lat., - 1874 deutsch, 1874- lat. St -1859 lat., -1897 deutsch, 1897- lat. 
Dupl. A.-G. Karthaus: Tf Tr St 1823--74. 
388. Gorrenschin, Kr. Karthaus: Tf 1695- - Tr 1695-1770; 1779- St 1727-58; 
1780- K 1839-48 Nk 1883; 1884; 1893- - F 1894 -. Die Register umfassen auch die 
Filialkirche Kelpin. Die Register sind --1824 lat., seitdem deutsch geführt. Dupl. A-G. 
Karthaus: Tf Tr Si 1823 -74. 
389. Gowidlino, Kr. Karthaus: Tf Tr St 1866 -. Nk 1896- F 1876 -. F poln., 
die übrigen Register deutsch. Gowidtino gehörte früher zur Pfarrei Sierakowitz. Dupl. 
A.-G.: Tf Tr St 1868--74. 
390. Karthaus: Tf Tr St 1844 - Nk 1888- - F 1894 -. Die Register sind deutsch, 
die St seit 1894 lat. Dupl. A.-G. Berent: Tf Tr St 1844--72. 
391. Lippusch, Kr. Berent: Tf 1666- (mit Lücken -1730) Tr St 1731- 
K 1839; 1849 - Nk 1849- F 1889--. Die Register sind -1806 lat., seitdem deutsch. 
Dllpl. A-G. Berent: Tf Tr Si 1823 --28; 1830 -34; 1836; 1838--74. 
392. Lusin, Kr. Neustadt: Tf 1631 - Tr St 1758- K 1846 -- Nk 1896- F 1889-. 
Tf -1823 lat., 1823- deutsch. Tr -- 1838 lat., 1838 - deutsch. St -1824 lat., -1886 
deutsch, 1887-- lat. Ältere Urkunden mögen beim Pfarrhausbrande i. J. 1873 zugrunde 
gegangen sein. Dllpl. A-G. Neustadt: Tf Tr St 1823--74. 
393. Parchau, Kr. Karthaus: Tf Tr 1809- St 1819- K 1872 .-. Nk 1830- F 1889- 
Tf Tr - -1828 lat., St -1830 lat.; seitdem alle Register deutsch. Im Tr steht: Incipit tiber 
copulatorum post combustionem registr. a. d. 1808 die 20. Novembris. Dupl. A.-G. 
Karthaus: Tf Tr St 1823-74.
>>>
Nr. 394-404 


29 


39ll-. Sianowo, Kr. Karthaus: Tf 1775- Tr 1775-1832; 1836- St 1776- 
Nk 1840-53; 1869-70; 1897 F 1859; 1889. Die Register sind nur für die hiesige 
Kirche geführt. Es befindet sich jedoch in einem Duplikat des Taufregisters von 1809 -
 10 
ein Taufregister der Pfarrkirche in Strepsch, der früheren Mutterkirche von Sianowo, 
aus den Jahren 1811-14. Tf - 1833 lat., --1841 deutsch, - -1842 lat., - -1875 deutsch, 
1875- lat. Tr -1842 lat., -1875 deutsch, 1876- lat, St -1834 lat., -1840 deutsch, 
-1842 lat., -1875 deutsch, 1876- lat. Nk d
utsch. Fdeutsch und poln. Dupl.'A.-G. 
Karthaus: Tf Tr St 1823 -74. 
395. Sierakowitz, Kr. Karthaus. Tf 1708 -- Tr 1768.- St 1764- K 1886-. Die 
Register sind -1824 lat., dann deutsch geführt. Dupl. A.-G. Karthaus: Tf Tr St 1823 -74. 
396. Stendsitz, Kr. Karthaus: Tf 1692 -1730; 1733- Tr 1714- St 1714-20; 
1723--50 (die Jahrgä.lge 1729- -50 sind ungenau); 1807- Nk 1820-.- F 1889; 1894. 
Tf Tr St -1825 lat., 1825- deutsch. Beim Brande des Pfarrhauses 1714 sind die 
älteren Tr und St vernichtet. Dllpl. A.-G. Karthaus: Tf Tr St 1823 -74. . 
397. Strepsch, Kr. Neustadt: Tf 1670 -1805; 1809 - Tr 1665 -- St 1764 - K !841 - 
Nk 1834- F 1835- Tf - -1831 lat., 1831 -- deutsch. Tr - 1846 lat., 1846 - deutsch. 
St -1835 lat., 1835- deutsch. Dupl. A.-G. Neustadt: Tf Tr St 1823 -74. 
398. Sullenschin, Kr. Karthaus: Tf 1683- Tr 1685- St 1706- K 1840-- 
Nk 1844 - Tf und Tr -1839 lat, St - 1825 laL, seitdem alle Register deutsch, Dupl. 
A.-G. Karthaus: Tf Tr St 1823 -74. 


16. Dekanat Neuenburg. 
399. Barloschno, Kr. Pr. Stargard: Tf 1631- Tr 1730 - St 1777-- K 1840- -55; 
1870 - Nk i870 - F 1840-55; 1887- Tf - 1870 lat., -1891 deutsch, 1891- lat. Tr 
-1870 laL, 1870 - deutsch. St -1869 lat., 1869- - deutsch. Dupl. A.-G. Pr. Stargard: 
Tf Tr St 1821- 44; 1846--67. 
ll-OO, Kirchenjahn (Jania), Kr. Marienwerder: Tf 1626- Tr 1626 .1655; 1683-. 
St 1773- K 1845. Nk 1841-.. Die Register sind - -1843 lat., seitdem deutsch geführt, 
Dupl. A.-G. Neuenburg Tf Tr St 1834--74. 
Il-01. Komorsk, Groß-, Kr. Schwetz: Tf Tr 1729- St 1774 - K (Kommunikanten- 
und Seelenlisten seit 1852 vorhanden) Nk 1889- - F 1895-. Hier finden sich auch in 
den Tf- und Tr-Registern bis 1768 die Eintragungen für die jetzt zu Gr.-Sibsau einge- 
pfarrten Ortschaften, welches früher Filialkirche von Gr. Komorsk war. Außerdem sind 
hier vorhanden Tf-Register der vormaligen Filialkirche Gr. Sibsau von 1793- 1807 und 
Tf-Register der hier getauften Kinder aus evangelischen Ehen von 1793 -1811. Tf - -1838 
lat., - 1854 deutsch, - -1861 lat., --1890 deutsch, 1890 - lat. Tr -1838 lat., -1891 deutsch, 
1891- lat. St -1839 lat., -1854 deutsch, -1862 laL, --1890 deutsch, 1890 - lat. 
Dupl. A.-G. Neuenburg: Tf Tr St 1823- -74. 
ll-02. Lalkau, Kr. Marienwerder: Tf Tr 1799- St 1864 -. Die Register sind 
-1842 lat., seitdem deutsch geführt. Dupl. A.-G. Neuenburg: Tf Tr St 1823-74. 
ll-03. Lubin, Groß-, Kr. Schwetz: Tf Tr 1729.- St 1774- K Nk F sind für Lubin 
und Gr. Sibsau in einem Buche geführt. Tfund St -1830 lat., 1830- deutsch. Tr -1848 
lat., 1848 - deutsch. Dupl. A -G. Neuenburg: Tf Tr Si 1823 -74. 
ll-Oll-. Neuenburg (Nowe), Kr. Schwetz: Tf 1699- 1748; 1770-- (von 1810 15 
lückenhaft) Tr 1699 1748; 1770- St 1692- -1770; 1775-. Die Register sind bis 
1828 teils poln., teils lat., -1874 deutsch, 1874- lat. Dupl. A.-G. Neuenburg: Tf Tr 
St 1823 -74.
>>>
30 


Nr, 405 -414 


'l-05. Osiek, Kr. Pr. Stargard: TI Tr St 1865-- K Nk 1865- F 1887- (lücken- 
haft). Die Register sind deutsch geführt. Dupl. A-G. Pr. Stargard: Tr 1865-74. 
'l-06. Pienonskowo, Kr. Marienwerder: TI Tr St 1806-.. (1806 sind die Register 
durch Brand vernichtet, der Pfarrer hat damals die Taufregister durch Nachfragen bei 
den Pfarreingesessenen bis 1770 zurück wiederherzustellen versucht) K (und Seelenlisten) 
1840- Nk 1873 - F 1887; 1890; 1895. TI --1835 lat., - -1881 deutsch, 1881- lat. Tr 
- 1839 lat., 1839--- deutsch. St -1838 lat., -1879 deutsch, 1880 - lat. Hier ist eine 
1806 angelegte und bis 1839 fortgeführte Chronik in polnischer Sprache vorhanden mit 
Nachrichten über Kirche und Pfarrei. Dupl. A-G. Neuenburg: TI Tr St 1823-74. 
'l-07. Plochotschin, Groß-, Kr. Schwetz: TI 1769- - Tr 1768- St 1779- K 1872- 
Nk 1896-- F 1874 - -. TI - -1836 lat., - -1836 deutsch. Tr -- 1836 lat., - -1879 deutsch, 
1879 - lat. St --1836 lat., -1893 deutsch, 1893- lat. Dupl. A-G. Neuenburg: TI Tr 
1823--74 St 1824-74. 
'l-OB. Sibsau, Groß- (Bzowo), Kr. Schwetz: TI 1756- Tr 1773 - St 1774- 
. 
K 1888- Nk 1886- F 1888-. K Nk und F von Sibsau und Lubin sind in einem Buche 
geführt, außerdem die Trauregister von 1773-1839. TI Tr St -1846 lat., 1847- 
deutsch. Dupl. siehe oben unter Lubin. 
'l-09. Skurz, Kr. Pr. Stargard: TI 1738- - TI St 1773- K 1847- Nk 1896-. Die 
Register der Mutter- und Filialkirche Grabau sind in einem Buche geführt. TI - 1840 
lat., -. 1887 deutsch, 1887- lat. Tr -1840 lat., .-1876 deutsch, 1876 - lat. St -\811 
lat., - 1821 poln., --1896 deutsch, 1896 - lat. K Nk deutsch. Dupl. A-G. Pr. Stargard: 
TI 1823; 1849-74 Tr St 1849-74. 


17. Dekanat Neumark. 


'l-1O. Bischofswerder: 1896 errichtet. 
'l-ll. Deutsch Brzozie, Kr. Löbau: TI 1598 --1611; 1619 1654; 1658; 1660-66; 
1668-89; 1692- Tr 1599-1604; 1608--11; 1618-35; 1637; 1639--46; 1649-54; 
1660; 1662-64; 1668-70; 1673 --75; 1677-79; 1683-88; 1692-1719; 1721; 1723 -27; 
1729-35; 1737--46; 1748--70; 1773-99; 1805- St 1698-1723; 1729--98; 1804-- 
Nk 1896- F 1897-. Die Register sind - -1841 lat., seitdem deutsch. Dupl. A.-G. 
Neumark: TI 1817--36; 1838--52; 1855-74 Tr 1817; 1824- --52; 1855-74 St 1818-52; 
1855 -74. 
'l-12. Kauernik (KurzQtnik), Kr. Löbau: TI 1759 - Tr 1760- Si 1764- Nk 1854- 
F 1889 -. TI Tr St -1853 lat., - - 1874 deutsch, - - 1886 lat., 1887 -- deutsch. Dupl. 
A-G. Neumark: TI Tr St 1817- -38; 1840-42; 1847- 53; 1855-74. 
'l-13. Lippinken, Kr. Löbau: TI Tr 1716- St 1775 - - K 1839; 1850; 1855; 
1859--77; 1882 - Nk 1882- F 1888--. Hier befinden sich auch die Kirchenbücher 
von Lonkorsz, teils gesondert, teils zusammen mit denen von Lippinken geführt: TI 
1716- Tr 1716- Stl770 - KNkFs.oben. TI.--1857 lat., 1857- deutsch. Tr-1863 
lat., 1863- - deutsch. Si -1842 lat., 1842 - deutsch. K Nk F deutsch. Im ältesten 
Tauf- und Trauregisler befindet sich ein Verzeichnis der Konvertiten von 1724 -42 und 
ein Verzeichnis der Kommunikantenanzahl von 1745-70. Dupl. A-G. Neumark: TI 
1817-38; 1840-74 Tr 1817- -21; 1823-74 St 1817-74. 
Lonkorsz: s. vorher Lippinken. 
'l-t'l-. Neumark (Nowe miasto), Kr. Löbau: TI 1637- Tr 1778- St 1674- - K 
(seit 1891 die alljährlichen Listen) Nk 1871- F 1637; 1645; 1663; 1721; 1723 (sie be- 
finden sich in Bd. 1 und 2 der Taufregister); 1871; 1890; 1894; 1897. TI -1834 lat., 



 
I
>>>
Nr. 4\5-- 423 


3\ 


-1878 deutsch, -1884 lat., 1884- deutsch. Tr - 1834 lat., -1880 deutsch, --1884 
lat., 1884- deutsch. Si -1834 lat., --.1880 deutsch, -1884 lat., 1884- deutsch. Die 
Register umfassen auch die Filialkirche Nikolaiken. Dupl. A.-G. Neumark: Tf 1817-28; 
1830-.31; 1835--74 Tr 1817-27; 1830- -31; 1833; 1835-36; 1838-74 St 1817-28; 
1830-31; 1833-74. 
q,15. Radomno, Kr. Löbau: Tj 1774- Tr 1794- (es fehlen die Eintragungen vom 
Februar bis August \834). St 1787- Nk 1853-78; 1896-- F 1890- Tf lat., Tr St 
-1834 lat., -1874 deutsch, 187-1- lat. Dupl. A.-G. Löbau: Tf Tr St 1817--74. 
q,16. Schwarzenau. Kr Löbau: Tf Tr 1775 - St 1774-- K Nk 1869- F 1871- 
Tf -1841 lat., -1879 deutsch, - -1893 lat., 1893- deutsch. Tr Si --1841 lat., 1841- 
deutsch. Dupl A -G. Löbau: Tf Tr St 1817-74. 
q,11. Skarlin, Kr. Löbau: Tf 1681-1739; 1744- Tr 1745- St 1803- K 1849- 54; 
1857; 1860--61; 1863-65; 1868-73; 1877; 1889-90; 1895 -97. Nk 1861 - 92; 1896-. 
Tf Tr Si -1844 lat., 1844- deutsch. Dupl. A.-G. Neumark: TJ Tr Si 1817-38; 1840-74. 
q,18. Tillitz (Tylice), Kr. Löbau: Tf 1698--1746; 1754- Tr 1699-1753; 1760 - 
St 1698--1758; 1830- - K 1895- Nk 1846-73; 1894- FVerzeichnis über die in Lonk 
1858 und in Löbau 1865 Gefirmten, sowie die Firmung von 1897 in Boleszyn und 
Grodziczno. Tf Tr St "Sprache lat., von 1800 ab öfter auch poln., 1840-70 auch deutsch". 
Abschriften von Visitationsurkunden befinden sich im ältesten Kirchenbuche, und zwar 
vom Jahre 1724 und 1732. Über den Namen heißt es in der ersteren der bei den Ur- 
kunden: Telicia, theutonice TeIletzen, vulgari sermone Tylice. Dupl. A.-G. Neumark : 
Tf Tr St 1817-34. 


18. Dekanat Preußisch Stargard. 
q,19. Alt Kischau, Kr. Berent: Tf Tr 1733- St 1740- Nk 1896- F 1889--- Tf 
Tr - -1842 lat., 1842- deutsch. St -1755 poln., -1842 lat., 1842 - - deutsch. Dupl. 
A.-G. Pr. Stargard: für Ortschaften des Stargarder Kreises Tf Tr St 1823-29; 1841-46; 
1849-74, des Berenter Kreises 1823-26; 1846-48. 
q,20. Bobau, Kr. Pr. Stargard: Tf Tr 1670- Si 1774- K 1853- - Nk 1893':'" 
F 1896--. Von 1670 -.1772 sind die Tf und Tr der Mutterkirche und der Filialkirche 
Dombrowken getrennt geführt. Tf Tr St -1833 lat., -1875 bezw. 1880 deutsch, 1880 - 
lat. Dupl. A.-G. Pr. Stargard: Tf 1866-73 Tr St 1835 45; 1866-73. Für Dombrowken 
Tf 1823-24; 1835--65 Tr St 1825-34; 1838-39; 1846- 65. 
q,21. Hochstüblau (Zblewo), Kr. Pr. Stargard: Tf 1726- Tr 1751- - St 1797- 
Nk 1866- F 1885---:-. Die Kirchenbücher der früher mit Hochstüblau vereinigten Kirche 
Lubichow wurden getrennt geführt. Tf - 1824 lat., - -1892 deutsch, 1892- lat. Tr -1824 
lat., -1874 deutsch, 1875- lat. St - n 1824 lat., -1874 deutsch, - -1890 lat., 1890- 
deutsch. Dupl. A.-G. Pr. Stargard: Tf 1826-74. Tr 1836-45; 1847-74. St 1826-45; 
1847-74. 
q,22. Klonowken, Kr. Pr. Stargard: Tf 1741- Tr 1800- St 1782- - Nk 1895- 
Tf --1823 lat., 1824-- deutsch. Tr - -1823 lat., -1849 deutsch, -1856 poln., 1857- 
deutsch. St -1823 lat., -1855 deutsch, 1856 poln., 1857- deutsch. Nk poln. Dupl. 
A.-G. Pr. Stargard: Tf Tr St 1823-74. 
q,23. Kokoschken, Kr. Pr. Stargard: Tf Tr St 1757- Nk 1890-. Die älteren 
Kirchenbücher sind 1758 verbrannt. F hat der Pfarrer nicht geführt, quia permagna pars 
parochianorum instablis est, qui prope quovis anno ut operarii et inquilini domicilium 
mutant. Tf Tr St -1824 lat., - -1889 deutsch, 1889- lat. Dupl. A.-G. Pr. Stargard: 
Tf Tr St 1823--74. 


l
>>>
32 


Nr. 424-433 


q2q. Lubichow, Kr. Pr. Stargard: Tf 1752- 99; 1801- - Tr 1757-99; 1824-- 
(die Lücken dürften sich durch Eintragungen in Hochstüblau ausfüllen lassen). St 1801- 
Nk 1891- F 1894-. Tf -1823 lat., -1879 deutsch, 1880- poln. Tr -1799 lat., 
1824- deutsch. St -1807 poln" - -1823 lat., -1889 deutsch, 1890- poln. Dupl. A.-G. 
Pr. Stargard: Tf 1825-74. Tr 1825-46. St 1826-46; 1865. 
Q25. Pinschin., Kr. Pr. Stargard: Tf Tr 1710- St 1780- Nk 1853- F 1887- 
Die Register sind -1825 lat., seitdem deutsch geführt. Dupl. A-G. Pr. Stargard: Tf Tr 
St 1824-74 
Q26. Pogutken, Kr. Berent: Tf 1650---56; 1658; 1662 - 66 unvollständig; 1667-86; 
1687-92 unvollständig; 1693-. Die jahrgänge 1875-83 sind nachträglich nach den 
Aufzeichnungen des Organisten hergestellt, "da der damalige Pfarrer keine Register führte". 
Tr 1686-92; 1694; 1697--. Die Register 1875 - 83 sind wie die Tf-Register nachträglich 
hergestellt. St 1762-. Die jahrgänge -1786 sind mehr als Einnahmeregister von Be- 
gräbnissen anzusprechen, von 1786- 1804 sind sie als Begräbnis- und Einnahmeregister, 
von 1802 an als Sterbe- und Begräbnisregister geführt. Die jahre 1875-- 83 sind nach 
den Standesamtsregistern ergänzt. Nk 1895-- F 1887 - Tf Tr -1822 lat., 1822-- deutsch. 
St -1802 teils lat., teils poln., 1802-.-25 Jat., 1825- deutsch. Dupl. A-G. Schöneck: 
Tf Tr St 1825-74. 
Q27. Pr. Stargard: Tf 1732- TrSt 1745- K 1895- NkI872- F 1888-. Tf-I808 
Jat., 1808-- deutsch. Tr - -1812 lat, 1812- deutsch. St -1811 lat., 1811- deutsch. 
Dupl. A.-K. Schöneck: Tf Tr 1812-74. St 1823-74. 


19. Dekanat Putzig. 
Q28. Heisternest, Putziger, Kr. Putzig: Tf Tr St 1796- Nk 1824-32; 1895- 
F 1857- Tf Tr St -1823 Jat., 1823-75 deutsch, 1875- lat. Vgl. unten Schwarzau. 
Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig Geb Tr St 1809-12. Dupl. A.-G. Putzig: Tf Tr St 1814-74. 
Q29. Mechau, Kr. Putzig: Tf St 1688 -- Tr 1687- - Nk 1880- - F 1888-. Die 
Register umfassen auch die 1872 selbständig gewordene vormalige Filialkirche Gr. Starsin. 
Die Register sind -1826 lat., 1826- deutsch. Dupl. A.-G. Putzig: Tf Tr St 1823 -74. 
Q30. Neustadt Westpr.: Tf 1645- (1725-33 unvollständig), Tr 1645-71; 
1679--1736; 1738- St 1741- K 1844 - Nk 1862- F 1857- Tf -1825 lat., 1826- 
deutsch, Tr -1806 lat., 1806- deutsch, St - -1806 lat., 1806- deutsch. Dupl. A.-G. 
Zoppot: Tf Tr St 1823-74. 
Filialkirche Gohra: TfI838-- (vorher zusammen mit Neustadt) Tr 1805- Si 1826-. 
K Nk F sind mit denen der Pfarrkirche Neustadt vereinigt. Tf -1825 lat., 1825- deutsch 
Tr St deutsch. Dupl. A.-G. Neustadt: Tf Tr St 1840-74. 
Q31. Oxhöft (Oksywia), Kr. Putzig: Tf Tr Si 1799 - (in diesem jahre verbrannten 
die älteren Kirchenbücher) K 1835- Nk 1837 - F 1835-. Die Register enthalten auch 
die Eintragungen für die Filialkirche in Kielau. Die Register sind deutsch geführt. Dupl. 
A-G. Neustadt: Tf Tr St 1823-74. 
Q32. Putzig: Tf 1592-1607; 1661- Tr St 1660 - K 1773- Nk 1896-- F 1835-. 
Die Register sind -1773 lat., -1795 deutsch, -1826 lat., 1826- deutsch. Dupl. A-G. 
Neustadt: Tf Tr St 1823.-74. 
Q33. Rahmel (Rumia), Kr. Neustadt: Tf 1683- Tr 1690- St 1701- - K 1896-. 
Die Register sind -1835 für Rahmel und Rheda gemeinsam, seitdem getrennt geführt, 
- 1825 lat., seitdem deutsch. Nach einem Kirchenbuchvermerk ist die Kirche in Rheda 
1683 verbrannt. Im Pfarrarchiv befindet sich ein Rituale in deutscher Sprache, in
>>>
., 


I Nr. 43 4-445 
I :::-m gleichfalls Taufen und Trauungen, und zwar von 1641-86 verzeichnet sind. 
Dupl. A.-G. Neustadt: Tf Tr St 1823-74. 
lj.3lj.. Rheda, Kr. Neustadt: Tf Tr St 1826- Nk 1886.- F 1888- Tf St -1875 
deutsch, 1875- lat., Tr -1875 deutsch, -1887 lat., 1887- deutsch. Dupl. A.-G. Neu- 
stadt: Tf Tr St 1823-74. 
lj.35. Schwarzau, Kr. Putzig: Tf 1664-1747; 1749.- (nach Angabe des Pfarramts 
sind sie -1690 ganz unleserlich, .-1780 schwer lesbar) Tr 1667- -1748; 1750- (-1682 
ganz unleserlich) St 1667- (-1738 ganz unleserlich und anscheinend lückenhaft, erst 
von 1781 an sind sie vollständig geführt). Nk 1841--48 für Schwarzau und Strellin, 
von 1856-96 für Schwarzau allein. F 1869- Tf Tr St - 1823 lat., -1874 deutsch, 
1875- - lat. Nk F deutsch. Die Register enthalten auch Eintragungen für die früheren 
Filialen Heisternest und Strellin, und zwar: Tf 1664--1820 Tr -1796 für Heisternest, 
-1820 für Strellin. St - -1823 für Heisternest, -1837 für Strellin. Dupl. A.-G. Putzig: 
Tf Tr St 1823-55; 1864-74. 
lj.36. Starsin, Groß-, Kr. Putzig: Tf 1827-- Tr 1839- St 1832- Nk 1896- F 
1888--. Die Register sind deutsch geführt. Wegen der älteren Register s. oben Mechau. 
Dupl. A.-G. Putzig: Tf Tr St 1823-74. 
lj.37. Strellin (Strzelno), Kr. Putzig: TfI758-1780; 1820-- Tr 1758-1780; 1820- 
St 1758-1780; 1820- Nk 1856-- F 1857- Tf -1823 lat., 1824- deutsch, Tr -1823 
lat., - -1875 deutsch, -1883 lat., 1884- deutsch, St -1780 lat., 1820-74 deutsch, 1875- 
lat. Wegen der fehlenden Kirchenbücher vergl. oben Schwarzau. Dupl. A.-G. Putzig: 
Tf Tr St 1823--74. 
lj.38. Tillau, Kr. Putzig: Tf Tr St 1753- -1803; 1828- K Nk F 1894 - Tf Tr St 
-1803 lat., 1828- deutsch. Dupl. A.-G. Neustadt: Tf Tr St 1823-74. 
lj.39. Zarnowitz, Kr. Putzig: Ti Tr 1593- St 1637- K 1840- Nk 1887- F 
1895 Tf -1824 lat., -1887 deutsch, 18'87- la1., Tr St -1824 lat., 1824- deutsch. In 
einem besonderen Buche si[1d verzeichnet die Todesfälle im Nonnenkloster, und zwar 
der Nonnen von 1603- -1830 und der am Nonnenkloster amtierenden Priester 1647-1831 
(polnisch). Dupl. A.-G. Putzig: Tf Tr St 1822-74. 


33 


20. Dekanat Rehden. 
440. Grutta, Kr. Graudenz: Tf Tr St 1793- Nk 1897 Tf Tr lat., St --1864 lat., 
-1893 deutsch. Dupf. A.-G. Graudenz: Tf Tr St 1801-33; 1836; 1842-74. 
441. Jablonowo, Kr. Strasburg: Tf 1685- Tr 1687-1821; 1825-. St 1712-1823; 
1825- Nk 1855- F 1859- Tf Tr St la1. Nk F teils deutsch, teils poln. Dupl. A.-G. 
Strasburg: Tf Tr St 1817-.71. 
442. Linowo, Kr. Graudenz: TfSt 1748-- Tr 1748--1874; 1895-- Nk F 1897-. Die 
Register "hinsichtlich des Datums lateinisch". Dupl. A.-G. Graudenz: Tf Tr St 1801-74. 
443. Okonin, Kr. Graudenz: Tf1706- Tr 1707-- St 1713- Nk 1887- F 1888- 
Tf - -1863 lat.. -1887 deutsch, 1887- la1. Tr St --1863 la1., 1863- deutsch, Nk F 
poln. Dupl. A.-G. Graudenz: Tf Tr St 1801- -74. 
lj.44. Ostrowitt, Kr. Löbau: Tf 1730- Tr 1830- St 1823- - Nk 1892- F 1889-. 
Die Register sind -1832 la1., seitdem deutsch und lat. Dupl. A.-G. Neumark: Tf Tr St 
1817--23; 1825-32; 1834-38; 1843-52; 1855 -74. 
445. Plowenz, Groß-, Kr. Strasburg: Tf Tr St 1695-- K 1774-75 Nk 1891- 
F 1893-. Die Register sind lat., in jüngster Zeit lat. und deutsch geführt. Dupl. A.-G. 
IStrasbUrg: Tf Tr St 1817-74. 


5 


....
>>>
.... 


34 


Nr. 446- 457 


qLj.6. Rehden (Radzyn), Kr. Graudenz: TI 1677- Tr 1677- -1710; 1726- St 
1674-1709; 1786- Nk 1891- F 1788; 1892-- TI -1866 181., -1877 deutsch, - -1889 
poln., 1889- deutsch. Tr -18661at., -1877 deutsch, --1880 lat., - 1882 poln., - -1890 
deutsch, 1890 lat., 1890- deutsch. St -1866 lat., -1876 deutsch, 1876-- lat. Nk F 
lat. Dupl. A-G. Graudenz: TI Tr St 1823- 74. 
qLj.7. Rehwalde, Kr. Graudenz: TI Tr St 1718- Nk F 1885-. TI - -1848 !at., 
-1877 deutsch, 1877-- lat. Tr - -1846 lat., -1889 deutsch, 1889- lat. St - 1847 lat., 
-1889 deutsch, 1889- lat. Dupl. A-G. Graudenz: TI Tr St 1817.- 44; 1847-51; 
1853-59. 


21. Dekanat Sehlochau. 


qLj.a. Borzyskowo, Kr. Schlochau: TI Tr 1721-- (seit dem großen Brande vom 
17. Mai 1721) St 1739 - Nk 1863- F 1889-. TI Tr St -1827 zugleich für Adlig Briesen 
in einem Buche, seitdem getrennt geführt. ,TI Tr St -1844 lat., -1874 deutsch, 1874- 
lat. Nk poln., F lat. Dupl. A-G. Schlochau: TI Tr St 1835--74. 
qLj.9. Christfelde, Kr, Schlochau: TI Tr St K Nk 1873 -- F 1895-. Die Register 
sind -1875 deutsch, -1884Iat., 1884- deutsch. Dupl. A-G. Schlochau: TITrSt 1873-74. 
lj.50. Eickfier, Kr. Schlochau: TI Tr St 1860-81; 1884 - Nk 18Y6- F 1889-. 
Alle Register sind deutsch geführt. 
lj.51. Flötenstein , Kr. Schlochau: TI Tr Si 1651-- (zum Teil lückenhaft). Die 
Register sind --1790 lat., seitdem deutsch. Sie umfassen auch die frühere Filialkirche 
Eickfier. Im ältesten gemeinsamen Register ist auch eine Metrica conversorum enthalten. 
Sie führt 1690-1718 die Namen von 58 conversi ad fidem catholicam auf, von 1720--1740 
101 conversi, von 1743- -1773 noch 39, von 1778-1784 nur 2. Dupl. A-G. BaIden- 
burg: TI Tr St 1833-48; 1851- 55; im A.-G. Schlochau: TI 1855-74. Tr St 1856-74. 
lj.52. Förstenau, Kr Schlochau: TI Tr 'st 1768- K Nk 1886- F 1889-. Die 
Register sind -1856 lat., seitdem deutsch geführt. Dupl. A-G. Schlochau: TI Tr St 
1794-1874. Dupl. nur für Stegers im A-G. Hammerstein: TI Tr Si 1852--55. 
lj.53. Hammerstei n, Kr. Schlochau: TI Tr St 1715- K 1840 - Nk 1830- F 
1836-. Die Register sind - 1829 lat., seitdem deutsch geführt. Nach einem Vermerk 
des Pfarrers Melchior Zemrog vom Jahre 1715 sind vorher keine Kirchenbücher geführt 
worden. Dupl. A-G. Hammerstein: TI Tr St 1834, 1835, 1850-65; 1869-73. 
lj.5lj.. Heinrichswalde, Kr. Schlochau: TI 1686- -1875; 1883- Tr 1850-1875; 
1883- St 1726--1875; 1883- (die Lücken nach Angabe des Pfarramtes infolge der 
Vakanz während des sogenannten Kulturkampfes) Nk 1884- F 1895--. Die Register 
sind -1837 lat., stellenweise poln., 1837-- deutsch geführt. Dupl. (nur für Bärenwalde) 
A-G. Hammerstein: TI 1839-42; 1852; 1854; 1855. Tr 1839-41; 1852; 1854-55. 
St 1839; 1841 - 43; 1852; 1854 -55. Im A.-G. Deutsch Krone: TI Tr St für Landeck 1839. 
lj.55. Konarzyn, Kr. Schlochau: TI 1728-1815; 1820-- Tr 1728-1824; 1828-- 
St 1733 -1814; 1819- N k 1896- F 1889 -. Die Register sind - 1825 lat., seitdem 
deutsch geführt. Dupl. A-G. Schlochau: TI Tr St 1832 -74. 
lj.56. Konitz: TI Tr St 1652- (aber bis 1695 nur in einzelnen Jahren vorhanden, 
die von 1655-1663 fehlen ganz, wie aus einem Vermerk hervorgeht infolge der Schweden- 
kriege). Nk 1888-- F 1887- -. Die Register sind -1827 lat., 1828- deutsch geführt. 
Dupl. A-G. Konitz: TI Tr St 1820-45; 1847 -74. 
lj.57. Prechlau, Kr. Schlochau: TI Tr 1663-1877; 1881- St 1669-1877; 1881-. 
Die ältesten Register sind 1662 mit dem Pfarrhause verbrannt. Bis 1823 lat., seitdem 
deutsch. "Auch sind im Taufregister einzelne Fälle der Rückkehr zur katholischen
>>>
I Nr. 458-468 
 
I 
 verzeichnet aus Prechlau und den umliegenden Pfarreien, und zwar aus: I 
Jahren 1706-36: 117, von da bis 1772: 260. Dann hören diese Aufzeichnungen auf." 
Dupl. A.-G Schlochau: TI 1800 --74 Tr St 1790 -1874. Im A.-G. Flatow: TI Tr St für 
die Ortschaft Neu-Grunau 1872-74. 
Q.S8. Preußisch Friedland, Kr. Schlochau: TI Tr 1671- St 1716- Nk 1884- 
F 1897-. Die Register sind -1834 laI., seitdem deutsch geführt. Dupl. A.-G. Preuß. 
Friedland: TI Tr St 1857---74. 
q.S9. Schlochau: TI 1762- Tr St 1761- Nk 1896- F 1897- TI Tr St -1832 
lai., 1832-. deutsch. Dupl. A.-G. Schlochau: TI Tr St 1823-74. 


I 
I . 


22. Dekanat Schwetz. 
Q.60. Bisl aw, Groß-, Kr. Tuchei: TI St 1776- Tr 1734--73 (zusammen in einem 
Buche mit der früheren Filiale Poln. Cekzin); 1786-. Vgl. auch unten Poln. Cekzin 
Nr. 468. K 1776-1806 und 1824-30 zusammen mit denen von Poln. Cekzin, von 
da ab nur die Duplikate der Kommunikanten- und Seelenlisten. F 1840, 1876, 1891, 1892, 
1896. Die Register sind --1851 bezw. 1853 lat., seitdem "gemäß Formular" deutsch ge- 
führt. Dupl. A.-G. Tuchei: TI Tr St 1821-37; 1850--74. 
Q.61. Dritschmin (Drzycim), Kr. Schwetz: TI 1633-50; 1686-94; 1695-1753; 
1755-. (Die ältesten Jahrgänge sind in einem fast unbrauchbaren Zustande.) Tr 1731- 
St 1733- K 1866- ("Listen, nicht besondere Register") Nk 1875-84; 1891- F 1876-. 
Die Register sind bis etwa 1840 lat., seitdem wechselnd deutsch, poln. und lat. geführt. 
Dupl. A.-G. Schwetz: TI Tr St 1823-74. 
Q.62. Grutschno, Kr. Schwetz: TI 1700- Tr 1711- St 1802- K 1859- Nk 
1820- 1839; 1841; 1855- F 1872-. Die Register sind -1841 lat., -1875 deutsch, 
1875- lat. Dupl. A.-G. Schwetz: TI Tr St 1823-74. 
Q.63. Heinrichsdorf (Przysiersk), Kr. Schwetz: TI 1670- Tr 1670- St 1775- 
Nk 1896- F 1840, 1891, 1897. TI Tr St -1841 lat., 1841- deutsch. Nk F deutsch. 
Dupl. A.-G. Schwetz: TI Tr St 1823 -74. 
Q.6Q.. J eschewo, Kr. Schwetz: TI Tr 1752- (die älteren Register sind verbrannt) 
St 1776-93; 1805-- (im ältesten Sterberegister befindet sich ein index perceptorum, 
"aus dem sich die Todesfälle aus den Jahren 1755-76 herausschälen lassen". Nk 1835- 
F 1891. TI - 1826 lat., 1827--41 lat. und deutsch, 1842-97 deutsch, 1898- lat., Tr 
_ 1805 lat., 1805 -46 laI. und deutsch, 1846- deutsch, St - 1840 lat., 1841. - deutsch. 
Nk F lat. Dupl. A -G. Schwetz: TI Tr St 1823--74. 
Q.6S. Lonk, Groß-, Kr. Schwetz: TI 1773- -1828; 1862-- Tr 1774-1829; 1862- 
St 1774-1829; 1862- -. (Gr. Lonk war von 18211862 mit Heinrichsdorf vereinigt.) 
TI Tr St --1829 lat., 1862-. deutsch. Dupl. A.-G. Schwetz; TI Tr St 1823 -74. 
Q.66. Lubiewo, Kr. Schwetz: TI Tr St 1793- K 1850 - Nk 1878- F 1840-- 
TI -1847 lat., 1848-. deutsch, Tr -1846 1at., 1847-91 deutsch, 1892-lat., St -1846 
laI., 1847- deutsch, K deutsch, Nk poln., F deutsch. Dupl. A.-G. Schwetz: TI Tr St 
1820 - 74. Im A.-G. Tuchel für die zum vormaligen Amt Tuchel gehörigen Ortschaften: 
TI 1820-42 Tr 1820-25; 1827-33; 1835-42. St 1820-27; 1829-42. 
Q.67. Osche, Kr. Schwetz: TI1640- Tr 1640-41; 1643; 1650- (anfangs lücken- 
haft) St 1712- K 1839 - Nk 1896- F 1895- TI -1845 lat., -1897 deutsch, 1898-lat. I 
St - 1791 poln., -1854 lat., 1855- deutsch. Dupl. A.-G. Schwetz: TI Tr St 1824- 
 74' 
Q.68. Polnisch Cekzin, Kr. Tuchei: TI 1728-- (hierin auch Geburten aus der 
'-:farrei Gr. Bislaw, wit wdcht:m Ct:kzin -1850 ver bu nden war) Tr 17 80- St_
777- 


5.
>>>
r-:- 
I 
96- Tf -1842 lat., .-1877 deutsch, 1877- lat., Tr -1843 lat., 1843-- deutsch, 
St -1843 lat., -1885 deutsch, 1885- lat. Dupl. A-G. TucheI: Tf 1821 24; 1829-36; 
1838; 1843-44; 1846---74 Tr 1821 24; 1829 36; 1838; 1843 74 Si 1821 -24; 1829--36; 
1838; 1843-48; 1851-74. Für die zum Kreise Schwetz gehörigen Ortschaften: Tf 
1824-28; 1845-46; 1849- 50; 1862 --74 Tr 1824- -28; 1845-46; 1849--50; 1862-65; 
1867- -74 St 1824--28; 1845-46; 1851; 1862; 1863; 1865-74. 
14-69. Rasmushausen (NiewieScin), Kr. Schwetz: Tf 1738-1815; 1819- 73; 1884-- 
Tr 1738-1874; 1884 - St 17381874; 1884. -. Wegen der Lücken siehe Topolno. 
Nk 1896- F 1891--.. Tf - 1851 lat., dann deutsch. Tr St -1842 lat., dann deutsch. 
Dupl. siehe unten Topolno. l 
14-70. Schirotzken, Kr.Schwetz: Tf1618; 1663; 1665; 1666- -1710; 1711-29; 1732- 
Tr 1666-1711; 1774- - St 1773- K 1845- Nk 1831 - F 1840 -. TfTr- -1842Iat., 1842- 
deutsch. St - -1842 lat., -1875 deutsch, -1887 lat., 1887- deutsch. K deutsch. Nk 
poln., dann deutsch. F poln., dann d.eutsch. Dllpl. A-G. Schwetz: Tf Tr Si 1823--74. 
ll-71. Schliewitz, Groß-, Kr. TucheI: Tf 1670- Tr 1670-1678; 1694- - St 1670-76; 
1695-1723; 1777-. K nur wenige aus den letzten Jahren. Nk 1897-. F 1837; 1840; 
1891. Die Register sind lat. geführt, nur die Tr seit 1867 deutsch. Dllpl. A-G. Tuchei: 
Tf 1821--42; 1847- -72 Tr 1825-36; 1838-42; 1847--72; St 1821 36; 1838-42; 
1847-72; für die zum Kreise Pr. Stargard gehörigen Ortschaften Tf 1821- -25; 1837--45. 
Tr 1825; 1837--45. St 1821-25; 1837-45. 
ll-72. Sch wekatowo, Kr. Schwetz: Tf 1802 - Tr 1802- -1876; 1881- St 1802-79; 
1881- K 1843, 1848, 1860, 1862, 1864, 1882 --97 Nk 1811-21; 1846; 1857; 1863-67; 
1876-77; 1880; 1881-97. F ja. Tf - -1825 lat., -1830 poln.. - .1838 poln, und lat., 
-1849Iat., 1849- - deutsch. TrSt- 1833Iat., -1842 poln., 1842- deutsch. Die älteren 
Kirchenbücher sind 1802 verbrannt. Dupl. A-G. Schwetz: Tf Tr St 1823-74. 
14-73. Schwetz: Tf 1672-92; 1711-75; 1784- - Tr 1734- - St 1734-. Tf und Tr 
enthalten auch Eintragungen über die Filialkirche Sartowitz - .1799, St -1817. K 1882- - 
Nk 1894- F 1891-. Außerdem liegen von Sartowitz besondere Register vor, und zwar 
Tf 1725-53; 1769-95; 1800- Tr 1725-53; 1770-93; 1800-48 St 1800-. Tf Tr St 
-18551at., seitdem deutsch, K Nk F deutsch. Dupl. A-G. Schwetz: Tf Tr Si 1823-74. 
14-7ll-. Topolno, Kr. Schwetz: Tf 1668- Tr 1669- 1727; 1775- St 1715-.. Die 
Tf-Register von Topolno und Rasmushausen sind 1874-84 in einem Buche geführt. 
Tf -1831 lat., seitdem teils lat., teils deutsch. Tr - 1842 lat., -1874 deutsch, - -1881 
poln., 1882- teils deutsch, teils lat. St -1842 lat" -1894 deutsch, 1894- lat. Dupl. 
A-G. Schwetz: Tf Tr St 1823-74. 


Nr. 469-475 


23. Dekanat Strasburg. 
14-75. Bobrau, Kr. Strasburg: Tf 1771- (doch bis 1788 auf losen Blättern und ganz 
lückenhaft) Tr 1776- (doch bis 1806 auf losen Blättern und lückenhaft) St 1771- 
K "besondere Kommunikantenregister sind nicht vorhanden bis auf das letz.l:e Verzeichnis 
der Osterkommunikanten des laufenden Jahres (1897). Solches Verzeichnis macht all- 
jährlich der Organist vor Beginn der österlichen Beichte und Kommunion, indem er von 
Dorf zu Dorf geht und die Kommunikanten aufschreibt. Gleichzeitig wird die jährliche 
Seelen- und Kommunikantenliste auf diese Weise ausgefertigt." Nk 1894-. (Hier 
werden auch stattgehabte Konversionen eingetragen). F 1897-. Tf Tr St --1862 lat., 
-1884 deutsch, --1892 lat., -1894 teils poln., teils lat., 1894- lat. Dupl. A-G. 
Strasburg: Tf Tr St 1808--12; 1814; 1817-75. 


, 


-
>>>
I 


Nr. 476-486 


37 


'l76. Kruschin, Groß-, Kr. Strasburg: Tf Tr Si 1774- - Nk 1896- F 1897-. 
Tf Tr Si -1842 lat., -1889 deutsch, -1896lat., IB96--. deutsch. Dupl. A.-G. Strasburg: 
Tf Tr Si 1817-74. 
'l77. Lemberg, Kr. Strasburg: Tf 1679- Tr 167B-1710; 1724 -- Si 1678-95; 
1700--24; 1763- K IB37- Nk 1818--62; 1864-65: 1874-75: 1877-78; 1891; 1893. 
F 1834-. Tf .-1863 lat., -1877 deutsch, 1878 - lat. Tr - 1863 lat., -1896 deutsch, 
1897- lat. Si - -1863 lat., 1863-- deutsch. K --1863 lat., 1863- deutsch. Nk -1824 
poln" 1825- deutsch. Dupl. A.-G. Strasburg: Tf Tr Si 1808--11; 1817-74. 
'l78. Mszano, Kr. Strasburg: Tf Tr Si 1695-. K (nicht vorhanden, werden 
jedes jahr durch den Organisten neu angefertigt). Nk werden von jetzt ab nach amt- 
licher Anordnung geführt werden. Tf Tr --1857 lat., 1857- teils deutsch, teils poln., 
Si -1772 lat., -1874 lat. und deutsch, 1874- - teils deutsch, teils poln. Dupl. A.-G. 
Strasburg: Tf Si 180B-- 12; 1817-64 Tr 1808-64. 
'l79. Niezywienc, Kr. Strasburg: Tf 1719- (die jahrgänge 1751 und 1784 sind 
lückenhaft) Tr 1720- Si 1721- - K 1839-61; 1863-70; 1872; 1874--86; 1889- 
Nk 1830--59: 1861--64; 1889- F 1839-. Tf Tr Si -1860 lat., 1860-- deutsch. 
K Nk F deutsch. Dupl. A.-G. Strasburg: Tf Tr Si 1809-15; 1817-74. 
'l80. Pokrzydowo, Kr. Strasburg: Tf 1804 - Tr Si 1837- Nk 1896- F 1897- 
Tf Tr Si deutsch. Die älteren Register sollen 1806 beim Kirchen- und Pfarrhausbrande 
verloren gegangen sein. 
'l8t. Strasburg (Brodnica): Tf 1693- 
1761-96; 1801- - St 1694- -1744; 1801- K 
F 1889--. Tf St -1858 lat., 1858- deutsch. 
lat. Dupl. A.-G. Strasburg Tf Tr Si 1808-74. 


Tr 1693-1736; 1739-- 46; 1749--52; 
1864- (viele jahre fehlen) Nk 1884- 
Tr -1858 lat., --1897 deutsch, 1897-- 


24. Dekanat Thorn. 
'l82. Kaszczorek, Kr. Thorn: Tf 1628-- Tr 1632- Si 1742- Nk 1836-. Die 
Register sind - -1789 meist lat. und deutsch, stellenweise poln., seit 1789-1842 lat., 
1842
 deutsch geführt. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr Si 1823-- 74. 
'l83. Lonzyn, Kr. Thorn: Tf 1795- Tr 1790- Si 1791- - K 1867-- Nk 1867- 
F 1896-. Darin sind auch die Eintragungen für die Pfarrei Birglau mitenthalten. Die 
Register sind - -1840 lat., - 1886 deutsch, 1886- lat. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr Si 
1823-74. 
'l8'l. Ostrometzko, Kr. Kulm: Tf 1763--1876; 1884- (Lücke während der Pfarr- 
vakanz) Tr 1762- 1876; 1884- Si 1766-1876; 1884 - K 1884-- Nk 1895- Tf Si 
_ -1844 lat., 1844- - deutsch, Tr - 1844 lat., 1845-76 deutsch, 1884- lat. Die Register 
enthalten seit 1795 auch die Eintragungen für die Filialkirche Klein Bolumin, für welche 
bis dahin besondere Register geführt waren, und zwar Tf Tr Si 1775 - 95. Dupl. A.-G. 
Kulm: Tf Tr Si (für Bolumin) 1817-74. 
'l8S. Papau, Thornisch-, Kr. Thorn: Tf Tr Si 1778- K 1838- Nk 1837-. 
Die Register sind teils gemeinsam auch für die Filialkirche Gostgau geführt, teils getrennt, 
_ -1845 lat., seitdem deutsch. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr Si 1823-52; 1856-74. Für 
Gostgau Tf Tr Si 1857; 1861; 1864 65; 1868; 1872-74. 
'l86. Scharna u (Czarnowo), Kr. Thorn: Tf Tr Si 1715- Nk 1897-- F 1896-. 
Die Register sind - -1874 lat., dann teils deutsch, teils lat., gegenwärtig (1897) lat. geführt. 
Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr Si 1823-74.
>>>
...- 


38 


Nr. 487-496 


ll-87. Scharnese (Czarze), Kr. Kulm: Tf 1683 - Tr 1815- St 1695- Nk 1896-- 
Tf -1843 lat., -1854 deutsch, -1863 poln., -1874 deutsch, 1874- - lat., Tr -1843 
lat., - -1853 deutsch, 1862 poln., -1874 deutsch, 1874 - lat., St -1843 lat., -1853 
deutsch, -1860 poln., -1874 deutsch, 1874- lit., Nk lat. Dupl. A.-G. Kulm: Tf Tr 
St 1823-74. 
ll-88. Swierzynko, Kr.Thorn: Tf 1629--1729 (nur einzelne Eintragungen) -1760; 
1763 - Tr St 1740 - K 1887- Nk 1843- F nur seit der letzten Firmung. Die Register 
sind lat. geführt Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1823 -.74. 
ll-89. Thorn-St. j ohann: Tf 1677- Tr 1642-95; 1737- - St 1749-88; 1804- 
Nk 1834- F 1888 Tf -1836 lat, 1836- deutsch, Tr -1841 lat., 1841- deutsch, St 
-1788 lat, 1804- deutsch. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1823-68; 1870-74. 
ll-90. Thorn-St. jakob: Tf 1682- Tr 1670-1711; 1713- St 1686- K 1868--=- 
Nk 1837- F 1888- Tf und St -1833 lat., 1833- deutsch, Tr -1841 lat., 1841- 
deutsch. Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1823-74. 
ll-91. Thorn-St. Marien: Tf 1717-18; 1724- (zu 1718 ff. ist die Bemerkung 
eingetragen: Plurimos infantes in parrochia suburbana Thorun. na tos baptizavi in eccl. 
Thor. s. joannis, quorum nomina parentum et patrinorum in lihro metrices ejusdem 
ecc1esiae exstant. Von 1742-56 sind die Geburtsorre der Kinder poln. eingetragen). 
Tr 1721; 1723
 St 1717-86; 1788- Nk 1833- F 1880 - K: Kommunikanten- und 
Seelenbuch von 1885 ab enthält nur die Summe der zur Pfarrei gehörenden Kommuni- 
kanten und Seelen nach dem Schema, wie die Consignatio animorum an die geistliche 
Behörde jedesjahr abgeschickt wird. Tf Tr St --1841 lat., 1842- deutsch, Nk deutsch. 
Dupl. A.-G. Thorn: Tf Tr St 1823-74. 


25. Dekanat Tuche!. 
ll-92. Bruß, Kr. Konitz: Tf 1665- Tr 1784- St 1787- Nk 1896- F 1893-. 
Die Register enthalten auch die Eintragungen für die frühere Filialkirche Lesno. Tf 
-1825Iat., -1878 deutsch, -1881 poln., 1882- lat., Tr -1825 lat., -1878 deutsch, 
-1884 poln., 1884- deutsch, St -1834 lat., -1878 deutsch, -1884 poln., 1884- 
deutsch. Dupl. A.-G. Konitz: Tf Tr St 1823-74. 
ll-93. Czersk, Kr. Konitz: Tf 1733- Tr 1733--60; 1832- St 1832-- Nk 1868-71; 
1881; 1883; 1887 - F 1835 36 in Czersk; 1887 in Czersk; 1891 in Gr. Schliewitz; 
1892 in TucheI; 1895 in Czersk. Tf -1845 lat., 1845-- deutsch. Tr - n 1854 lat., 1855- 
deutsch. St -1854 lat, 1855- deutsch. Dupl. A.-G. Konitz: Tf Tr St 1832-74. 
ll-9ll-. Gersdorf, Kr. Konitz: Tf 1696 - (der Anfang der Bücher ist aber "bereits 
derartig defekt, daß die Eintragungen erst von 1700 an entziffert werden können"). 
Tr 1754- St 1754-- K 1774 -93; seit 1885 einzelne jahrgänge. Nk 1884- F 1887-. 
Die Register sind bis 1848 la1., seitdem deutsch geführt. Dupl. A.-G. Konitz: Tf Tr St 
1827-74. 
ll-95. jehlenz, Kr. TucheI: TfI773.- TrSt 1774-- K 1776--82 Nk 1896-- FI890-. 
Die Kirchenbücher von jehlenz und der Filialkirche Groß Mangelmühle sind vereinigt. 
Tf -1829 lat., 1829-- deutsch, Tr -1830 lat., 1830- deutsch, St 
1838 lat., 1838- 
deutsch, Dupl. A.-G. TucheI: Tf Tr St 1823-74. 
ll-96. Lesno, Kr. Konitz: Tf 1736 - Tr 1666- St 1781- Nk 1844--64; 1876-79; 
1889- F 18H9 . Tf Tr SI --1823 la1., 1823--- deutsch, Nk F poln. VergI. oben 
Bruß. Dupl. A.-G. Konitz: Tf Tr St 1823 36; 1838--74.
>>>
Nr.497---507 


39 


q,97. Lichnau, Kr. Konitz: Tf 1678- Tr 1675- St 1714 - Nk 1896 F 1886-. 
Die Register umfassen auch die Filialkirche Schlagentin. Sie sind -1828 lat., 1828-- 
deutsch geführt. Dupl. A.-G. Konitz: Tf Tr St 1824--35: 1850-67; im A.-G. TucheI: 
Tf Tr Si 1823 für die Ortschaften des vormaligen Amtes Tuchel. 
q,98. Liebenau (Gostoczyn), Kr. Tuchei: Tf St 1791- Tr 1828-. Die älteren 
Register sind durch den Brand i. j. 1791 zugrunde gegangen. Tf Tr St lat., die Tauf- 
namen bald lat., bald poln., bald deutsch. Dupl. A.-G. Tuchei: Tf Tr 1825-34; 1838-44; 
1850- -74, St 1825; 1838-44; 1850-74. 
q,99. Long, Kr. Konitz: Tf Tr St 1860-1877; 1882- (Long war Filiale von Czersk, 
wo die früheren Eintragungen zu suchen sind. Von 1877 an waren die Kirchenbücher 
»vom Landratsamte eingezogen"). Nk 1896- F 1892-. Die Register sind deutsch ge- 
führt. Dupl. A.-G. Konitz: Tf Tr St 1860--74. 
500. Neukirch, Königlich, Kr. Konitz: Tf 1824-- Tr St 1823- (in diesem Jahre 
sind die älteren Register mit dem Pfarrhause verbrannt). Nk 1873- F 1887-. Tf -1848 
lat., -1850 deutsch, 1850- lat. Tr St -1848 lat., - -1884 deutsch, 1884- lat. Nk F 
deutsch. Dupl. A. G. Konitz: Tf Tr St 1823-40; 1850--.74. Im A.-G. Tuchei: Tf Tr 
St 1832. 
501. Osterwick, Kr. Konitz: Tf 1696- Tr 1675-1849; 1852- St 1759- 
Nk 1872- F 1887-. Die Register sind -1837 lat., seitdem deutsch geführt. Dupl. 
A.-G. Tuchei: Tf Tr St 1823--74. Im A.-G. Konitz: Tf Tr Si 1820 -74. 
502. Prust, Kr. Tuchei: Tf 1755-1777; 1781-1841; 1851- Tr 1752-1875; 
1884-- (die Pfarrei war inzwischen verwaist). St 1752-1774; 1777-84; 1850-75; 1884- 
Nk 1886-- F 1891-. Tf -1850 lat., - -1893 deutsch, 1894- lat. Tr -1839Iat., -1893 
deutsch, 1894- lat., St -1784 lat., 1850-93 deutsch, 1894- lat. Dupl. A.-G. Tuchel: 
Tf Tr St 1823; 1824; 1840-74. 
503. Reetz (Raci
i), Kr. Tuchei: Tf 1757-93; 1810-- Tr 1795- St 1757- 
Nk 1896-. Tf -1883 laI., 1883- deutsch. Tr St - -1841Iat., 18-H- deutsch. Nk deutsch. 
Dupl. A.-G. Tuchei: Tf Tr St 1835- 44; 1847; 1850-74. 
5M. Tuchei: Tf 1782-1881; 1883- Tr 1782-1878; 1882- St 1782- K 1885- 
Nk 1884- F 1887-. Die Register sind -1847 lat., seitdem deutsch geführt. Dupl. 
A.-G. Tuchei: Tf Tr St 1800; 1822--27; 1832-43; 1850-74. 
505. Waldau, Kr. Flatow: Tf 1610-1877; 1881- Tr 1616- -1660; 1691- 
St 1709-27; 1739-68; 1774- K 1840; 1873 und in den folgenden Jahren, Nk 1883- 
F 1836-. Außerdem ist ein Buch der Filialkirche von Klonia vorhanden, enthaltend: 
Tf 1686- -1706 Tr 1641- -1705. Alle Register sind -1851 lat., -1876 deutsch, 1876- 
lat. geführt. Dupl. A.-G. Zempelburg: Tf Tr St 1808; 1814-74. 
506. Wielle, Kr. Konitz: Ti 1768- Tr St 1775- Nk 1896-. Die Register sind 
-1853 lat, seitdem meist deutsch und vereinzelt lat. geführt. Dupl. A.-G. Konitz: Tf 
Tr St 1823-74. 


B. Bistum Ermland. 
1. Dekanat Elbing. 
507. EI bing: Tf Tr St 1767-- K seit etwa 1877- Nk 1855 --. Bis 1885 sind auch 
die Eintragungen für Pangritz-Kolonie in den Registern enthalten, seitdem sind für diese 
Kuratie besondere Register geführt. Dupl. A.-G. Elbing: Tf St 1799-1806; 1809; 1822--74 
Tr 1799 -1806; 1822-74.
>>>
40 


Nr. 508-523 


508. Neukirch-Höhe, Kr. Elbing: Tf Tr St 1760- K 1853- Nk 1877-. Dupl. 
A.-G. Elbing: Tf Tr Si 1804 -12; 1842-74. Für den Ort Birkau besonders: Tf Tr St 
1823; 1825--27. 
509. Tolkemit, Kr. Elbing: Tf 1700- Tr 1797- St 1797- K seit etwa dem 
Anfang des 19. jahrh. Nk 1810; 1812; 1856- -. Hier findet sich eine 1797 verfaßte 
Chronik. Dupl. A.-G. Elbing: Tf Tr St 1804-74. 


2. Dekanat Marienburg. 
510. Fischau, Kr. Marienburg: Tf Tr 1793- St 1849- K 1821-48; 1854-.. 
Dupl. A.-G. Elbing: Tf 1820--22 Tr St 1820--23. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 
1806-34; 1850-74. 
511. Gnojau, Kr. Marienburg: Tf 1664--77; 1680-1717; 1717- -19 im ältesten 
Kirchenbuch von Kunzendorf. Tfund Tr 1708--37 März; 1738 Mai -1828; von 1828- -68 
in den Registern von Kunzendorf; 1868 - St 1738 -1828; 1828 - 68 in den Registern 
von Kunzendorf; 1868 - K 1889- - Nk 1867--. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 
1800-20; 1868--74. 
512. Königsdorf, Kr. Marienburg: Tf 1681- Tr 1679- St 1703-4; 1719- 
Nk 1829-. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1805-74. 
513. Kunzendorf und Liessau, Kr. Marienburg: Tf 1700-32; 1735-36; 1736- 
Tr 1695-1735; 1737-64; 1779-.. Si 1695- -1731; 1736-64; 1779- K 1887 - Nk 1829-. 
Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1800-74. 
51q.. Lesewitz, Groß-, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1737- (die früheren sind 1811 
verbrannt). Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1800- -74. 
515. Marienburg: Tf 1700-- Tr 1703 - St 1733-1756; 1773- K 1820- Nk 1837-. 
Dupl. A.-G. Elbing: Tf Tr St 1793-1874. 
516. Mielenz und Alt-Münsterberg, Kr. Marienburg: Tf Tr 1639- St 1643-54; 
1682- - K Nk 1874-. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1850-74. 
517. Mon tau, Groß-, Kr. Marienburg: Tf 1639--1749 (im Pfarrarchiv Marien-. 
burg); 1749- Tr St 1749-, Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1800-74. 
518. Notzendorf, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1776- K 1762-69; 1858; 1873- 
Nk 1824-. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1805-74. 
519. Thiergart, Kr. Marienburg: Tf Tr 1738- Si 1771- Nk 1824-. Dupl. A.-G. 
Marienburg: Tf Tr St 1805 --74. 
520. Wernersdorf, Kr. Marienburg: Tf 1711--32; 1735-- 37; 1738-42; 1742-- 
Tr 1711-32; 1734-- St 1735- K 1888- Nk 1839-. Die früheren Kirchenbücher sind 
in der Schweden zeit zugrundegegangen. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1794- -1874. 


3. Dekanat Neuteich. 
521. Barendt, Kr. Marienburg: Tf Tr 1749-- St 1782- Nk 1851- -. Dupl. A.-G. 
Marienburg: Tf Tr St 1800-74. 
522. Fürstenwerder und Bärwalde, Kr.Marienburg: Tf Tr Si 1701- K 1755-93 
(aber nur die Zahlen, Namen nicht angegeben) Nk 1824-. Dupl. A.-G. Tiegenhof: 
Tf Tr St 1799- 1809; 1817-20; 1824-74. :j 
523. Ladekopp und Orloff, Kr. Marienburg: Tf 1683- Tr 1718- St 1775- 
K 1889- Nk 1832-. Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1824-74. 


I
>>>
Nr. 524-541 



 


521l-. Lichrenau, Groß-, Kr. Marienburg: Tf 1744- Tr 1764- St 1749- K 
1889-- Nk 1827. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1800 -74. 
525. Marienau und Tiege, Kr. Marienburg: Tf 1693 - Tr 1693- 1739; 1742- 
St 1742-. K nur summarische Verzeichnisse ohne Namen seir 1732, aber lückenhaft. 
Nk 1865-. Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr Si 1799-1807; 1817-20; 1824-74. 
526. Neukirch, Kr. Marienburg: Tf 1664-- Tr 1664- Si 1735- K 1831- Nk 
1848-. Dupl. A.-G. Tiegenhof Tf Tr St 1800---74. . 
527. Neureich, Kr. Marienburg: Tf Tr 1684- St 1730-- K 1837--. Nk 1858 -. 
Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr Si 1799--1874. 
528. Schöne berg und Schönsee, Kr. Marienburg: Tf Tr St 1749- K 1889- 
Nk 1876-. Dupl. A.-G. Tiegenhof: Tf Tr St 1802 - 05; 1824-74. 
529. Tannsee, Kr. Marienburg: Tf 1670- - Tr St 1764- - K 1886- Nk 1830-. 
Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1800-74. 
530. Tiegenhagen mit Tiegenhof, Kr. Marienburg: Tf 1636-55; 1667-75; 
1679- Tr 1636--57; 1668-83; 1685- St 1780 - K 1888- Nk 1826-. Seir 1884 sind 
besondere Kirchenbücher für Tiegenhof geführt In dem ältesten Regisrer finden sich 
Aufzeichnungen aus der Zeit von 1685- 1 702 über jura parochialia. Dupl. A.-G. Tiegen- 
hof: Tf Tr St 1799-1806; 1811- -12; 1820--74. 


4. Dekanat Stuhm. 
531. Altmark und Neumark, Kr. Sruhm: Tf 1748- - Tr 1806- St 1784- K 
1889- Nk 1875--. Dupl. A.-G. Stuhm: Tf Tr St 1808---59; 1861- -63; 1865-74. 
532. Boenhof, Kr. Stuhm: Tf Si 1869- Tr 1870- K Nk 1871-. Ältere Ein- 
tragungen sind in Stuhm zu suchen. 
533. Christburg und Ba umgarth, Kr. Sruhm: Tf Tr St 1714- K 1885-- Nk 
1826-. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St für Stadt Chrisrburg 1808 --74. 
531l-. Deursch Damerau, Kr. Stuhm: Tf 1688-1705; 1714--25; 1795- Tr 
1688- -1705; 1713--37; 1795- St 1807- K seit etwa 1887- Nk 1825- -. Im Sterbe- 
register findet sich ein Vermerk über den Verlust der 'Torenbücher 1807. Dupl. A.-G. 
Sruhm: Tf Tr St 1837-41; 1843; 1845-74. Nur für Liebenthai und Obschalken(?): Tf 
Tr St 1806-49. 
535. Kalwe und Schro op, Kr. Sruhm: Tf 1686--1703; 1706- Tr 1680-1701; 
1706--09; 1711- -33; 1737-42; 1774- - St 1738- K 1886- Nk 1824-43; 1886--. 
Dupl. A.-G. Stuhm: Tf Tr St 1843- -74. 
536. Lichtfelde, Kr. Stuhm: Tf Tr St 1701-- K 1889- - Nk lR92-. Im jahr- 
gang 1804 befindet sich eine Bemerkung über Verwüstung der Kirche zur Schwedenzeit 
und Wiederaufbau im jahre 1668. Dupl. A.-G. Marienburg: Tf Tr St 1794-1874. 
537. Marienwerder: Tf Tr Si K Nk 1858--. Dupl. A.-G. Marienwerder: Tf Tr 
St 1858-74. 
538. Pestlin und Peterswalde, Kr. Stuhm: Tf 1798- Tr 1817- St 1788- 
Nk 1860-. Dupl. A.-G. Stuhm: Tf Tr St 1838 -74. 
539. Posilge, Kr. Stuhm: TfI674-1753; 1801- - Tr 1675- 1753; 1846 - St 1808-- 
K 1888- - Nk 1823. Die fehlenden Register sind 1808 verbrannt Dupl. A.-G. Marien- 
burg: Tf Tr St 1808-74. 
51l-0. Riesenburg: Tf 1864- - Tr St Nk 1867- K 1889-. 
Mt. Schönwiese, Kr. Stuhm: Tf Tr 1712- St 1745- Nk 1829-. Aus dem 
jahre 1733 findet sich hier eine Beschreibung der Kirche und ihres Inventars, des Ein- 


6 


I 
..-L
>>>
42 


Nr. 542-551 


kommens der Kirchenbedienten, Verordnungen der Bischöfe von' Kulm und Visitations- 
ergebnisse. Dllpl. A.-G. Stuhm: Tf Tr St 1843-49. A.-G. Christburg: Tf Tr St 1850 -74 
(sind aber zur Zeit nicht auffindbar). 
5q.2. Stuhm und Stuhmsdorf: Tf Tr St 1732- Nk 1839--. Zu 1772 findet sich 
ein Vermerk über die Weihe der Glocken. Dllpl. A.-G. Stuhm: Tf Tr 1841- 74 St 
1850-74. 
5q.3. Tiefenau und Straszewo, Kr. Marienwerder: Tf 1746 - Tr 1808- St 1769 
K 1885 - Nk 1825-. Dllpl. A.-G. Marienwerder: Tf Tr St 1842 -74. 


c. Erzbistum Posen-Gnesen. 


1. Dekanat Czarnikau. 
, 


5ll4. Krummfließ (Pokrzywnica), Kr. Deutsch Krone: Tf 1761- Tr St 1762- 
K 1881-. Vg1. Schneidemüh1. 
5q.5. Schneidemühl (Pila), Provinz Posen, die Orte Krummfließ, Gr. Wittenberg, 
Hasenberg, Springberg des Kreises Dt. Krone mitumfassend: Tf 1869-75 Tr 1869 74 
St 1869--76. Die Register sind nur für die obigen Orte und die umliegenden Güter 
geführt. Dllpl. A.-G. Deutsch Krone: Tf Tr der zu Westpreußen gehörigen Ortschaften 
1837-74 St 1830; 1837-74. 


, 


2. Dekanat Deutsch Krone. 
5q.6. Deutsch Krone (Watcz): Tf Tr St 1687- K 1873-. Für die Zeit von 
1660-1700 finden sich in den Registern historische Vermerke. Dllpl. A.-G. Schneide- 
mühl: Tf 1823-30; 1832; 1839-74. Tr St 1839 -74. Ebenda für Klausdorf: Tf 1823-32; 
1842--45 Tr St 1842-45. Im A.-G. Deutsch Krone finden sich an Duplikaten, aber 
nur für die Klausdorfer Güter. (Klausdorf, Neugolz, Hammer, Baberow, Eckartsberge, 
Stadtmühl): Tf 1823
 32; 1842- 45 Tr St 1842-45. 
5q.7. J astrow: Tf 1739- Tr 1734- St 1736- (-1774 jedoch unvollständig) 
K 1778- (jedoch sehr lückenhaft). Die Kirchenbücher sind 1734 verbrannt. Dllpl. A.-G. 
Deutsch Krone: Tf 1827; 1840-53; 1855--74 Tr 1827; 1840--50; 1852-74 St 1827; 
1840-74. A.-G. Schneidemühl: Tf St 1827; 1840--74 Tr 1827; 1840-50; 1852-53; 
1855- 73. 
5q.8. Lebehnke (t.ubianka), Kr. Deutsch Krone: Tf Tr 1661- (die ersten Jahr- 
gänge bis 1669 sehr unvollständig) St 1693.-. Dllpl. A.-G. Deutsch Krone: Tf 1830-34; 
1838--47; 1849--74 Tr 1833; 1838-47; 1849-74 St 1838 -- 47; 1849--74. 
5q.9. Marzdorf(Marcinkowo) Kr. Deutsch Krone: Tf Tr St 1791-. Dllpl, A.-G. 
Deutsch Krone: Tf Tr St 1823-35; 1842-47; 1849-74. 
550. MeIlen tin, Kr. Deutsch Krone: Tf 1813- - Tr 1818-- St 1813 -27; 1829- 
K 1856-. Wegen der älteren Eintragungen vg1. Tütz. Dupl. A.-G. Deutsch Krone: 
Tf 1830-38; 1840-41; 1845-74 Tr 1834-38; 1840- 41; 1845-74 St 1832-38; 
1840-41; 1845-74. 
551. Nakel, Klein-, Kr. Deutsch Krone: Tf 1761- Tr St 1762-. Die älteren 
Register sind verbrannt. K 1900- Nk 1881--- F 1869-. Alle Register sind deutsch 
geführt. Dllpl. A.-G. Deutsch Krone: Tf St 182.3-31; 1833-52; 1854- -74 Tr 1823 -31; 
1833-74. 


j 


l 


-
>>>
, 


Nr. 552-558 


43 l 


552. Rose, Kr, Deutsch Krone: TI 1819-82; 1886- Tr St 1822-82; 1886-. 
Dupf. A.-G. Deutsch Krone: TI 1823-25; 1827-31; 1833-36; 1838-74 Tr 1838--47; 
1849-74 St 1838-74. 
553. Schloppe, Kr. Deutsch Krone: TI Tr St 1653- K 1860- und einzelne aus 
früheren Jahren. Dupf. A.-G. Deutsch Krone: TI Tr 1830-45; 1849-74 St 1830-43; 
1845; 1851-74, 
55lj.. Schrotz (Skrzetusz), Kr. Deutsch Krone: TI 1658- -1877; 1889- Tr St 
1659-1877; 1889- (enthalten kürzere ortsgeschichtliche Vermerke). Dupf. A.-G. Deutsch 
Krone: TI Tr St 1823-34; 1838-74. 
555. Tütz (Tuczno), Kr. Deutsch Krone: TI Tr St 1740-96; 1834- K 1882-. 
Die fehlenden Kirchenbücher sind 1834 verbrannt. Bis 1813 enthalten die Register 
auch die Eintragungen für die jetzige Pfarrei MeIlentin als bis dahin zu Tütz gehörig. 
Dupf. A.-G. Deutsch Krone: TI 1823-24; 1828; 1830--33: 1835; 1838-74; Tr Si 1823; 
1824; 1830-33; 1835; 1838-74. 
556. Zippnow (Sypniewo), Kr. Deutsch Krone: TI Tr 1735- St 1743-- K 1825-. 
Dupf. A.-G. Deutsch Krone: Für die Ortschaften Zippnow, Briesenitz und Jagdhaus bis 
1868, seitdem auch für Rederitz, Freudenfiel', Stabitz, Doderlage. Klawittersdorf und 
Neuzippnow und zwar TI 1823-31; 1833 --74 Tr St 1823; 1825-27; 1841-74. Ferner 
über die Ortschaften Rederitz usw. TI1823--34; 1838-68 Tr St 1823; 1825-27; 1840-68. 


3. Dekanat Argenau (Gniewkowo). 
557. Neugrabia, Kr. Thorn: TI 1735-1808 (von 1735-42 teilweise beschädigt); 
1813--77; 1877-87 lückenhaft; 1887- Tr 1735-1808; 1810--77; 1887- St 1735-53; 
1755-- 1809; 1813--77; 1887- K 1900; 1902- Nk 1887-- F 1892---. Ziv.-Reg. im 
St.-A. Danzig: Geb Tr St 1808-13. Dupf. A.-G, Thorn: TI Tr St 1823-74 und TI Tr 
Si für die zum Kreise Hohensalza gehörigen Teile des Pfarrbezirks 1817-74. 
558. Podgorz, Kr. Thorn: TI 1661--88; 1704-46; 1747-62; 1763-85; 1786- 
Tr 1701--09; 1711--54; 1763-1885; 1886.- St 1763-1885; 1886- Nk 1858-62; 
1869 - F 1851-. Dupf. A-G. Thorn: TI Tr St 1849-74 (für die Ortschaft Schirpitz, 
Kr. Hohensalza 1817--65). 


L 



 


6*
>>>
44 


Nr. 559-568 


l 


111. 


Sonstige Kirchengemeinden und Religiöse Gesellschaften. 


I. Die evangelisch-I,utherischen Gemeinden (Altlutheraner). 
559. Danzig (Heilige Geistkirche): Tf 1840- Tr 1841- St 1841 - (bis 1845 
lückenhaft) Konf 1842-69; 1872-. Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig Geb Tr 1809--11 St 
1809-12. Dupl. A-G Danzig: Tf Tr St 1814--36; 1840-55. 
560. Elbing: Tf 1847- Tr 1852- St 1849- Konf 1849; 1856-59; 1862 -. Die 
Kirchenbücher befinden sich in Danzig. 
561. Marienwerder: Tf 1840- Tr Si 1842- Konf 1840-. 
562. Neuenburg: Tf St 1842- Tr 1849- Konf 1850--. 
563. Sc h ne i dem ü h I: A Für Schneidemühl einschließlich Deutsch Krone Tf Tr 
St 1857 -'. B. Für Neu Zakrzewo Tf Tr St 1847-. C. Für Vandsburg Tf 1852-57 
St 1854-55. D. Für Weißen höhe (Bialosliwe) Tf Tr St 1851-. E. Für Driesen- 
Grünthai Tf Tr St 1844-. F. Für Schönlanke Tf Tr St 1851 -66. Zum Pfarrbezirk 
Schneidemühl gehören in Westpreußen die Gemeinden Konitz und Umgegend ein- 
schließlich Preuß. Friedland, Zakrzewo und Umgegend und Deutsch Krone. 
56l!-. T h 0 rn: Hier befinden sich drei Reihen Kirchenbücher, und zwar 1. ev -Iuth. 
Gern. in und um Thorn Tf Tr St Konf 1841-. 2. früher selbständige, jetzt mit 1. ver- 
bundene Gemeinde Argenau (Gniewkowo) Tf Tr St Konf 1855 --62. 3. früher selbständige, 
jetzt mit I. verbundene eV.-Iuth. Nazarenergemeinde (zur Immanuelsynode gehörig ge- 
wesen) Tf Tr St Konf 1862-1904. Dupl. der lutherischen Gemeinde zu Thorn im 
A.-G. Thorn: Tf Tr St 1838-70; 1872-74. 


2. Die Englische Kirche. 
565. Danzig, The English Church: Tf Tr St 1706--1807; 1829-83; 1898- 
Konf 1706, 1859, 1905 (bei Gelegenheit bischöflicher Besuche in jenen Jahren). Von 
1807-22, 1824 - 28, 1884- 98 war die Kirche geschlossen. 


3. Mennonitengemeinden. 
566. Czattkau, Kr. Dirschau: Ziv.-Reg. im St.-A. Danzig: Geb Tr St 1809-- 12. 
561. Danzig: Geb Tf Tr St 1700 -1789 nach den Privatlisten der Gemeindeältesten 
zusammengestellt, dann gleichzeitig geführt 1789--. Ziv.-Reg. St.-A Danzig: Geb :J r St 
1809--12. Dupl. A-G. Danzig St 1814---15. 
568. Elbi ng-Elle rwald: Geb Tf Tr St 1825-.
>>>
I 


Nr. 569-- 586 


45 


569. Fürstenwerder mit Neunhuben, Kr. Marienburg: Geh TI Tr St 1881--. 
Die älteren Kirchenbücher sind 1881 verbrannt; bis 1800 zurück sind Geh Tr St aus 
den Kirchenbüchern der umliegenden evangelischen Pfarreien wiederhergestellt, TI 1874-. 
Für die Filiale Neunhuben: Geh TI Tr St 1831-. 
570. Gruppe, Kr. Schwetz: Geh TI Tr St 1661- -1780 (sehr lückenhaft); 1781--. 
Die Gemeinde Gruppe war bis 1868 mit der zu Montau vereinigt. 
571. Heubuden, Kr. Marienburg: Geh Tr St 1772- TI 1770-. 
572. Ladekopp, Kr. Marienburg: Geh TI Tr St 1833--. Ein 1772 angelegtes, bis 
1829 reichendes Kirchenbuch ist unvollkommen und enthält vornehmlich nur die Sterbe fälle. 
573. Montau, Kr. Schwetz: Geh TI Tr St 1857-. Ältere Register teils verbrannt, 
teils unvollkommen. 
57lJ.. Neuenhuben, Kr. Danziger .Niederung: Ziv.-Reg. im St.-A Danzig: Geh Tr 
Si 1809-11. 
575. Obernessau, Kr. Thorn: Geh 1739- .1805; 1781-1874 St 1819-37; 1841-74. 
Die Register sind von der Altstädtischen evangelischen Gemeinde in Thorn geführt und 
dort verwahrt. 
576. Orlofferfeld, Kr. Marienburg: Geb TI Tr St 1773-1800 (mit Lücken); 
1800-. Seit 1882 ist die Gemeinde mit der zu Ladekopp vereinigt und die Geh TI Tr 
und Si-Register dort gemeinsam geführt. 
577. Poppau, Kr. DanzigerNiederung: Ziv.-Reg. imSt.-ADanzig: Geh Si 1810-11 
Tr 1809- -10. 
578. Rosenort, Kr. Elbing: Geb St 1810--38; 1858- TI 1811-39; 1858- Tr 
1858-. In dem neuen Kirchenbuch von 1858 ff. ist die Lücke bis 1839 zurück teil- 
weise ergänzt. 
579. Schönsee bei Kulm: Geh TI Tr St 1773-. 
580. (Stuhm-Luisenwalde): Für den Bezirk dieser evangelischen Gemeinde 
finden sich Kirchenbücherduplikate für die Mennoniten im A-G. Stuhm, und zwar TI 
Tr 1829-49; St 1829--50. 
581. Thiensdorf-Markushof, Kr. Marienburg: Geh Tr St 1776- TI 1800---. 
Dllpl. Geb Tr S
 1812 im St.-A. Danzig (Abt. 145 Marienburg Nr. 65). 
582. Tiegenhagen, Kr. Marienburg: Geh TI Tr St 1782-. 
583. (Tiegenhof, Kr. Marienburg): Für den Bezirk dieser evangelischen Gemeinde 
finden sich im dortigen Pfarramt besondere Geb Tr Si-Register der Mennoniten von 
1820--74. 
58lJ.. Zwanzigerweide, Kr. Stuhm: Geh TI Tr St 1792-. Die Gemeinde hieß 
früher Tragheimerweide. 


4. Baptistengemeinden. 
585. Die Baptistengemeinden zu Briesen, Danzig, Dirschau, Elbing I und H, 
Graudenz, Hohenkirch, Marienburg, Thorn und Wolfsdorf führen Gemeinde- 
register, welche die TI-Eintragungen, und Protokollbücher, welche die Tr- und St-Ein- 
tragungen enthalten. 


5. Katholisch-Apostolische Gemeinde. 
586. Danzig, Die Katholisch-Apostolische Gemeinde (seit 1854 bestehend): TI 
1869- Tr 1863- St 1855-. Bei anderen Gemeinden in Westpreußen beginnt die 
Registerführung erst nach Einführung des Zivilstandgesetzes.
>>>
t 


46 


Nr. 5
7-588b 


6. Freireligiöse Gemeinden. 
587. Danzig, Freie religiöse Gemeinde: Tf Tr St Konf 1845-. Dupl. A.-G. 
Danzig: Tf Tr St der christlich-katholischen Gemeinde 1846-48; 1850. Gegenwärtig 
befinden sich keine weiteren freien religiösen Gemeinden in der Provinz mit eigener 
Buchführung. Ehemals gab es "deutsch-katholische" Gemeinden, wie auch die in Danzig 
früher hieß, in Elbing, Graudenz, Marienburg, Pr. Stargard und Thorn Die Akten 
dieser eingegangenen Gemeinden werden in der Danziger Gemeinde aufbewahrt. 


IV. 


Militärgemeinden und Kirchenbücher der Regimenter. 


A. Evangelische Militärgemeinden des 17. Armeekorps und kleinere 
Garnisonbestandteile. 


588. Danzig, Militär-Pfarramt Danzig I: 
588 a. Garnisongemeinde Danzig. Hierzu gehörten alle in Danzig stehenden, nicht 
regimentierten Truppenteile und die nach Danzig einstweilen kommandierten 
Truppen, von denen sich keine besonderen Kirchenbücher bei den Divisions- 
predigern befanden, im besonderen d'ie Stäbe der Division und der Brigaden, 
die Kommandantur, das Festungspersonal, die Artillerie und Pioniere, der 
Stamm des Danziger Landwehrregiments, die Militärbeamten, die bei keinem 
besonderen Regiment stehen, und die pensionierten Offiziere. Tf 1793--1807; 
1814-24; 1824-27; 1828-32 (Mil.-Pf.-A. Danzigl Nr.47- 50). Tr 1793---1807; 
1814-- 30; 1831 -32 (ebd. Nr. 51-53). St 1803-05; 1814-30; 1831-32; 
(ebd. Nr. 54-56). K 1793-1805 (ebd. Nr. 54); 1817. -39 (ebd. Nr. 101). 
Konf 1817- 39 (ebd. Nr. 101). 
588 b. Militärgemeinde in Danzig von 1820-68 (Kommandos der 2. Division und 
der 2 Infanterie-, Kavallerie- und Landwehrbrigaden, später der 3. und 
4. Infanteriebrigaden ; Kommandantur; Stab, I. und 2. Bat., dann I. und 
Füsilierbat. des 3. Ostpr. Inf.-Regts. Nr. 4, dann das ganze Regiment; Stab, 
1. und Füsilier-Bat. des 4. Ostpr. Inf.-Regts. Nr. 5, dann das ganze Regiment; 
Stab und eine Schwadron des 1. H usaren-Regts., auch eine Schwadron des 
I. Landwehr-Husaren-Regts.; Artillerie s. Nr. 588d; Kommando der I. Pionier- 
abteilung; I. Bataillon 5. Landwehr-Regts.; 4. Inf.-Regts.-Garnisonkompagnie; 
I. Festungsinspektion ; I. Inf.-Regt.; 5. Inf.. Regt.; Stab und I. und Füsilier- 
Bat. 3. Garde-Regts. zu Fuß, dann das ganze Regiment; Ostpreußisches 
Pionierbataillon Nr. 1; 7. Ostpr. Inf.-Regt. Nr. 44), allgemeines Kirchenbuch. 
Tf Tr Si 1820-30; 1831--32; 1833-65; 1865-68 (Mil.-Pf.-A. Danzig I 
Nr. 57- 60). Konf 1833-65 (ebd. Nr. 59); 1852-71 (ebd. Nr. 92). 


-
>>>
Nr. 588c - 588k 


47 


Außerdem findet sich hier ein Kirchenbuch (Tf Tr Si KOIlf) über die 
Amtshandlungen, welche von den Divisionspredigern an Personen aus dem 
Zivilstande oder aus anderen Militärgemeinden und bei Eximierten auf 
erteilte Dimissorialien vollzogen worden sind (ebd. N r. 61). 
588 c. Militärgemeinde Danzig I, seit 1869: 4. und 33. Inf.-Regt. und 4. Landwehr- 
Regt., Kommandantur, Artillerie, Pioniere, Festungspersonal ; dem Divisions- 
stab und den Brigadestäben stand früher die Wahl des Pf3rrers frei; heute: 
Generalkommando, Intendantur und Sanitätsamt des 17. Armeekorps, Kom- 
mando der 36. Feldartilleriebrigade, Kommandantur, 3. Bat. des Danziger 
Inf.-Regts. Nr. 128, 2. Westpr. Feldartillerie-Regt. Nr. 36, Stab und 2. Abt. 
Feldartillerie-Regts. N r. 72 Hochmeister, Stab und 2. Bat. des Fußartillerie- 
Regts. v. Hindersin Nr. 2, 1. Traindirektion, Westpr. Trainbat. Nr. 17, 
Traindepot, Gewehrfabrik, Artilleriewerkstatt, Kriegsschule, Eisenbahnlinien- 
Kommandantur, 3. Remontekommission, Festungsgefängnis, Bekleidungsamt 
des 17. Armeekorps, Stab der 12. Gendarmeriebrigade, Bezirkskommando, 
Artilleriedepot, Fortifikation, Proviantamt, Garnisonverwaltung, Garnison- 
lazarett, Garnisonbauämter, Kaiserliche Werft, Kriegsschiffe mit dem Standort 
in Danzig, Kaiserliches Küstenbezirksamt in Neufahrwasser. Allgemeines 
Kirchenbuch, und zwar einheitlich unter Wegfall der bisherigen besonderen 
Regimentskirchenbücher: Tf Tr St 1869-. Konf 1905---. Mischehenliste 
1897-. (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 62-64 und 97- -100). 
588 d. Artilleriekirchenbücher. Von der 1. Artilleriebrigade standen 1833 in Danzig: 
die 2. reitende, die 5. bis 8. Fußkompagnie und die Handwerkskompagnie. 
Von dem späteren (seit 1850) 1. Artillerieregiment standen in Danzig die 
5. bis 8. Fußkompagnie und die Handwerkskompagnie und schließlich vom 
ostpreußischen Feldartillerie-Regt. Nr. 1 die 3. Fußabteilung nebst Stab und 
vom ostpreußischen Festungsartillerie-Regt. N r. 1 die 2., 3., 4. Kompagnie 
der 1. Abteilung und der Stab. Tf Tr St 1833-52 und 1853-68 (Mil.-Pf.-A. 
Danzig I N r. I und 2). 
588e. Die Stäbe der 2. Division, der 2. Infanterie-, der 2. Kavallerie- und der 
2. Landwehrbrigade und der Armeegendarmen in Danzig: Tf Tr St 1833-68 
(Mil.-Pf.-A. Danzig I N r. 67). 
588 f. Kommandantur und Festungspersonal in Danzig. Tf Tr St 1833--65 (Mil.- 
Pf.-A. Danzig I Nr. 74). 
588g. 2. Invalidenkompagnie. Standorte Mewe, Bischofswerder, Neuenburg, Frey- 
stadt, Dirschau. Tf Tr St 1832-51 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 75). 1. Pro- 
vinzial-Invalidenkompagnie für Ost- und Westpreußen. Standort Preußisch 
Holland. Tf Tr Si 1851-54 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 75). 
588h. Das Militär in der Festung Weichselmünde. Tf 1802-80 Tr 1837-72 
St 1802--74 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 76). Die bis 1837 vollzogenen 
Militänrauungen sind im Trauregister der Zivilgemeinde eingetragen. 
588 i. Frankfurter Detachement des Armeekorps in Baden, Hohenzollern und 
Frankfurt a. M. Tf 1849-50 Tr 1849-51 Si 1849-50 (Mil.-Pf.-A. 
Danzig I N r. 85). 
588 k. Im Militärpfarramt Danzig I findet sich: Darstellung des kirchlichen Zustandes 
der Danziger Militärgemeinde von 1793 an. Nach den pfarramtlichen Akten 
verfaßt vom Divisionspfarrer Funk bis 1819; vom Divisionspfarrer Gruhl bis 
1902; seitdem fortgeführt vom Militäroberpfarrer und Konsistorialrat Witting. 


"--
>>>
Nr. 589-596 
I 
9. Danzig, Militärpfarramt Danzig 11, MiJitärgemeinde Danzig II. Dazu 
gehörten bezw. gehören: das 5. Infanterie-Regt., dann das 4. und 5. Infanterie-Regt., das 
128. Infanterie-Regt., das I. Leibhusaren-Regt.; dem Divisionsstabe und den Brigade- 
stäben stand früher die Wahl des Pfarrers frei; heute: Stab der 36. Division, Kriegs- 
gericht und Intendantur der 36. Division, StalJ der 71. Infanteriebrigade, Stab der Leib- 
husarenbrigade, Grenadier-Regt. König Friedrich I (4. Ostpreußisches) Nr. 5, I. und 
2. Bataillon Danziger Infanterie-Regts. Nr. 128, I. Leibhusaren-Regt. Nr. 1 und 2. Leib- 
husaren-Regt. Königin Viktoria von Preußen Nr. 2. Tf Tr Si Konf 1869-.. 
590. Deutsch-Eylau, Militärgemeinde: 3. Schwadron 5. Kürassier-Regts. 1833-52 
und 1890--; 4. Schwadron 8. Ulanen-Regts. 1852-60 und 1868-88; eine Schwadron 
10. Dragoner-Regts. 1866--68; 4. Schwadron 11. Dragoner-Regts. 1888-90; Bezirks- 
kommando 1877-; Füsilierbataillon 5. Infanterie-Regts. 1884--86; 2. Bataillon 44. Infanterie- 
Regts. 1886--1902; I. Bataillon desselben Regiments 1889-1902; Stab der 72. Infanterie- 
brigade 1889--; I. Bataillon 152. Ihfanterie-Regts. 1899-1906; I. und 3. Bataillon 59. 
Infanrerie-Regts. 1902-; Reitende Abteilung 35. Feldartillerie-Regts. 1890-: 2. Abteilung 
35. Feldartillerie-Regts. 1899-. Tf Tr St 1833- Konf 1902-. 
591. Elbing, Garnisongemeinde (mit Ausnahme des zu Elbing stehenden 3. Ost- 
preußischen Infanterie-Regts. Nr. 4): Tf Tr St 1809-16 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 65). 
592. Elbing, Militärgemeinde, allgemeines Kirchenbuch. Hier standen im Wechsel: 
2. Bataillon 4. Infanterie-Regts., 2. Schwadron I. Husaren-Regts., Stab und I. Schwadron 
8. Ulanen-Regts. und 8. Landwehr-Ulanen-Regts., 2, und 4. Schwadron derselben Regi- 
menter, Stab und 2. u. 5. Schwadron des ostpreußischen Ulanen-Regts. Nr. 8. Tf 1825-67 
(Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 89), Tr 1825-68 (ebd. Nr. 90), St 1825-68 (ebd. Nr. 91). 
Tf Tr Si 1869-85 (ebd. Nr. 66). 
593. Graudenz, die ganze Garnison seit 1788: Infanterie (ganze Regimenter oder 
einzelne Bataillone): Regiment (Nr. 54) v. Bonin, Depotbat. des Regts. (51) v. Hanstein, 
Musketierbat. des Regts. (55) v. Manstein, 1. und Musketierbat. des Regts. (54) v. Natzmer, 
Reg. (58) v. Courbiere, 3. 4. 14. Garnisonbat., Garnisonkompagnie 3. u. 5. Inf.-Regts., 
Infanterie-Regimenter Nr. 33, 5, 4, 21, 45,44,14,141,175,129; 1. Gardelandwehr-Regt., 
21. 4. 5. Landwehr-Regt., 1. ,Kombiniertes Reservebat. Artillerie: Garnisonartilleriekom- 
pagnie v. Steinwehr, Abteilungen der I. und der 2. Artilleriebrigade, des 2. Art.-Regts., 
der Feldartillerie-Regimenter Nr. 1, 5, 16, 17, 35, 71, der Festungsartillerie-Regimenter 
Nr. 5 und 16, der Fußartillerie-Regimenter Nr. 5 und 15. Pioniere: Mineurkorps, Kom- 
mandos der I. und 2. Pionierabteilung. Kavalleriedetachement der Festung, 1. und 2. 
Garde-Landwehr-Kavallerie-Regiment, OstpreußischesTrainbataillon Nr.l, jeeineSchwadron 
Jäger zu Pferde Nr. 1 und 17. - Kommandantur, Divisions- und Brigadestäbe, Artillerie- 
depot, Fortifikation u. a. Garnisoneinrichtungen. Tf 1793 1801 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I 
Nr. V); 1802--23 (ebd. Nr. VII); 1811-34 (ebd. Nr. VIII); 1834 -57 (ebd. Nr. IX); 
1858-1907 (ebd. Nr. X). Tr 1788 -1805 (ebd. Nr. 11I); 1805-22 (ebd. Nr. IV); 1811--57 
(ebd. Nr. V); 1858 - 68 (ebd. "Nr VI"); 1858-1907 (ebd. Nr. X). St 1811--46 (ebd. 
Nr. 11); 1847-72 (ebd. Nr. V); 1866-1907 (ebd. Nr. VIII). Ein Sterbe register "Nr. I", 
enthaltend Totenlisten und Rapporte von 1806 07 und 1812- 13, ist imJuli 1907 an das Ge- 
heime Archiv des Kriegsministeriums abgegeben worden. Konf1811- -1907 (ebd. N r. I und 11). 
59ij.. Graudenz, Militärgemeinde Graudenz I: Tf Tr St 1908-. 
595. Graudenz, Militärgemeinde Graudenz 11: Tf Tr St 1908-. 
596. Gra udenz, Artilleriekorps: Tf 1786-93 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. 11I); 
1811- -66 (ebd. Nr. XII). Tr 1811- -64 (ebd. Nr. VII). St 1784 ..1822 (ebd. Nr. "X"); 
1811 - 65 (ebd. Nr. IV). Konf 1810-15 (ebenda im Taufregister Nr. XII). 


I 
I 
r
>>>
- 


49 -, 


Nr. 597 - 605 


597. Graudenz, Erstes Kombiniertes Reservebataillon: Tf Tr St 1838-59 (Mil.- 
Pf.-A. Graudenz I Nr. XVI, VIII, VII). 
598. Hammerstein, Wachtkommando des Truppenübungsplatzes: Die Amtshand- 
lungen werden in den Kirchenbüchern der evangelischen Zivilgemeinde verzeichnet. 
599. Ku Im, Militärgemeinde, umfassend: das Kgl. Kadettenkorps, 3. Bat. 3. Ostpr. 
Grenadier-Regts. Nr. 4 1865 - 66 und 1872-79, 3. Bat. 4. Ostpr. Grenadier-Regts. Nr. 5 
1867--68 und 1880-84, 3. Bat. 7. Ostpr. Infanterie-Regts. Nr. 44 1868 -71, Pommer- 
schesjägerbataillon Nr. 2 1884-, Maschinengewehrabteilung Nr. 4, Fortifikation, Artillerie- 
depot. Tf Tr St Konf 1829 - K (für das Kadettenkorps) 1830-60. 
600, Marienburg, Militärgemeinde (2. Bat. 4. Ostpreußischen Landwehr-Regts. 
Nr. 5, 2. Bat. 8. Ostpreußischen Landwehr-Regts. Nr. 45, Fortifikation, seit 1902 zwei 
Kompagnien des 1. Westpreußischen Fußartillerie-Regts. Nr. 11, Bezirkskommando, Forti- 
fikation, Garnisonverwahung): Tf Tr St 1861 -93; 1902-. 
601. Mari e n w e rd er, Militärgemeinde (U nteroffizierschule 1879-, Feldartillerie- 
Regt. Nr. 35, 111. Abt. 1890
 99, Feldartillerie-Regt. Nr. 71, Großkomtur, 11. Abt. 1899-): 
Tf 1879- - Tr 1880- - St 1880- K 1905---. 
602. Osterode, Einzelne Truppenteile: 
602 a, jägerbataillon Graf York von Wartenburg (Ostpreußisches) Nr. I, vorher 
Ostpreußisches jägerbataillon Nr. 1. Es stand von 1889 
90 in Osterode. 
Tf 1889-90 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX) St 1889 (ebd. Nr. IX). 
602b. Infanterie-Regt. v. Grolman (1. Posensches) Nr. 18. Es steht seit 1890 in 
Osterode. Tf Tr St 1890 - (Mil.-Pf.-A. Oserode Nr. IX und XI) K 1902- 
(ebd. Nr. IX) Konf 1902- (ebd. Nr. XI). 
602c. Westpreußisches Infanterie-Regt. Nr. 175. Es stand 1897--98 in Graudenz 
und Osterode, seit 1898 in Graudenz. Tf St 1897--98 Tr 1897 (Mil.-Pf.-A. 
Osterode Nr. IX). 
602d. Deutsch Ordens-Infanterie-Regt. Nr. 152. Es steht seit 1899 in Deutsch 
Eylau und Osterode. Tf Tr St 1899--- (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX und XI) 
K 1902 --- (ebd. Nr. XI). 
602e. Verzeichnis der im Kriege 1870/71 Gefatlenen aus dem Kirchspiel0sterode 
(Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX) 
603. Preußisch Stargard, Militärgemeinde (3. und 4. Schwadron des I. Leib- 
husaren-Regts. bis 1895, 2. Bat. 8. Pommerschen Landwehr-Regts. Nr. 61, Gendarmerie- 
brigade, 3. Abt. des Feldartillerie-Regrs. Nr. 36 1890. - 99, seitdem 1. Abt. des Feld- 
artillerie-Regts. N r. 72, Hochmeister, Bezirkskommando): Tf 1869 - (Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard 
Nr.32 und 33) Tr 1869- (ebd. Nr. 9 und 10) St 1869 - (ebd. Nr. 19 und 20) K 1904- 
(ebd. Nr. 2). 
6 Oll-. Riesenburg, Militärgemeinde (Dragoner-Regt. (9) von Pomeiske -1808; 
2. Westpreußisches Dragoner- Regt., dann 4. Dragoner-Regt. (Ostpreußisches), dann 
5. Kürassier-Regt. 1808-51; eine Schwadron des 1. Leibhusaren-Regts. 1851-55; 2. bezw. 
3. Schwadron des 8. Ulanen-Regts. 1855-88; drei Schwadronen des Dragoner-Regts. Nr. 11 
von 1888-90; drei Schwadronen des 5. Kürassier-Regts. 1890 ): Tf 1784- -1807; 1816- 
Tr 1802-07; 1816- St 1798-1807; 1816-. 
605. Rosenberg, Militärgemeinde (4. Schwadron des 1. Leibhusaren-Regts. 
1834-54; 3. Schwadron des 8. Ulanen-Regts, 1855- 88; 5. Schwadron des Pommerschen 
Dragoner-Regts. Nr. t I von 1888- -90; 2. Schwadron des 5. Kürassier-Regts. 1890-): 
Tf Tr St 1834-. Während der Zeit von 1856-68 sind die Amtshandlungen nicht in die 
Register der Militärgemeinde, sondern in die der Zivil-Kirchengemeinde eingetragen worden. 


7
>>>
r-:- 
I - 606. Soldau, Militärgemeinde (3. Bat. des 44. Infanterie-Regts. -1902; seitdem 
2 Bat. des Infanterie-Regts. Nr. 59): Tf Tr St K 1886-. 
606a. Füsilierbataitlon (Nr. 24) von Bütow, gegründet 1797. Standort Soldau. 
Tf Tr St 1802-05. 
607. Stolp, Militärgemeinde, (drei Schwadronen des Husaren-Regts. Fürst Blücher 
von Wahlstatt (Pommersches) Nr. 5, 2. Bat. 4. Pommersehen Landwehr-Regts. Nr. 21, 
dann 2. Bat. 6. Pommersehen Landwehr-Regts Nr. 49, Invalidenhaus, Lazarett, Magazin-, 
Garnisonverwaltung) Tf Tr St 1869-. 
608. Stolp, Kirchenbuch für Auswärtige und Inaktive einschl. der Gendarmerie 
Tf Tr St 1831-68. 
608a. Stolp, Königl. Invalidenhaus: Tf Tr St 1811--68; 1869-. 
609. Strasburg: Militärgemeinde (4. Bat. 3. Pommersehen Infanterie-Regts. Nr. 14, 
dann 3. Bat. des Kulmer Infanterie-Regts. Nr. 141): Tf Tr Si 1887--. 
610. Thorn, Militärpfarranit Thorn I. Garnison von Thorn bis 1868 (I. und 5. 
Garnisonbataitlon; 2. Garnisonbataitlon; 33. Infanterie-Regt.; 2. und 10. Divisionsgarnison- 
kompagnie; 19. Infanterie-Regts. Garnisonkompagnie. 2. Bataitlon 37. Infanterie-Regts.; 
2. und 7. Fußkompagnie der 5. Artitleriebrigade; Kommando der 5. Pionierabteilung: 
19. Infanterie-Regt.; 3. Bataitlon 4. Landwehr-Regts.; 11., dann 12. Fußkompagnie der 
I. Artitleriebrigade; Kommando der I. Pionierabteilung ; Stab, I. und 2. Bataitlon des 
14. Infanterie-Regts.; 3. Festungskompagnie des 5. Artitlerie-Regts.; ein Detachement der 
I. Pionierabteilung; 7. Ostpreußisches Infanterie-Regt. Nr. 44; 7. und 8. Kompagnie der 
2. Abteilung des Niederschlesischen FestungsartiIlerie-Regts. Nr. 5, dann 2. Bataillon des 
Niederschlesischen Fußartitlerie-Regts. Nr. 5: 8. Pommersches Infanterie-Regt. Nr. 61; 
Kommandantur und GarnisonverwaItung): Tf 1815-29; 1830-45; 1846-68 Tr 1815 -29: 
1830-68 St 1815-29; 1830-40; 1840 -68 Konf 1838-68. 
610a. Militärgemeinde seit 1869: Kommandantur, ganz oder teilweise Inf.-Regt. Nr. 61, 
5, 21, 176, Festungsartitlerie-Regt. Nr. 5, Fußartitlerie-Regt. Nr. 5, 11, 15, 
Landwehr-Regt. Nr. 5, Ulanen-Regt. Nr. 4, Pionierbat. Nr. 2, 17, Trainbat. 
N r. 17; außerdem Brigadestäbe, Festungsinspektion, Bezirkskommando, 
Artitleriedepot, Fortifikation u. a. Garnisoneinrichtungen. Allgemeines Kirchen- 
buch Tf Tr St 1869- -85; 1886-98. 
610b. Militärgemeinde Thorn I: Tf Tr St 1899 --. 
610c. Linientruppen in Thorn: Tr 1832-51: St 1830--52. 
610d. Festungpersonal in Thorn: Tf Tr St 1838-68. 
611. Thorn, Militärpfarramt Thorn 11: Militärgemeinde Thorn 11 (die Infanterie- 
Regimenter Nr. 21, Nr. 61; 70. Infanteriebrigade, seit 1897 das 2. und seit 1902 das 
I. Bataitlon des Inf.-Regts. Nr. 176 und der Stab der 87. Infanteriebrigade): Tf Tr St 
1890- - Konf 1891-. 


Nr. 606-613 


B. Katholische Militärgemeinden. 
612. Danzig, Kath. Militär-Pfarramt: 
612a. Garnisongemeinde, umfassend alle nicht regimentierten Truppenteile (vgl. 
oben N r. 588 b): Tf Tr St 1834- - 68. 
612b. Gesamt-Militärgemeinde (vgl. oben Nr. 588c und 589): Tf Tr St 1869--. 

 12C' Artillerie in Danzig (vgl. oben Nr. 588d): Tf Tr St 1830 -41; 1853 
 8. 
613. Deutsch Eylau, Militärgemeinde (vgl. oben Nr. 590): Tf 1873- Tr Si 
1872-.
>>>
Nr. 6\4-625 


5\ 


61lj.. Graudenz, Militärgemeinde (vgl. oben Nr. 593): Tf Tr St 1868- -. Die Sterbe- 
register enthalten auch die Eintragungen über einige 60 französische Kriegsgefangene. 
Die vor 1868 liegenden Amtshandlungen sind in die Kirchenbücher des katholischen 
(Zivil-) Pfarramts eingetragen worden. 
615. Kulm:Tf Tr St- Register sind erst seit 1900 angelegt (für das Pommersche 
Jägerbataillon N r. 2). 
616. M a r i e n bur g: Für die katholische Militärgemeinde sind besondere Kirchen- 
bücher noch nicht angelegt. 
617. Marienwerder: Angaben liegen nicht vor. 
618. Neufahrwasser: Die in Neufahrwasser stehenden Truppenteile der Danziger 
Garnison: Tf Tr Si K Nk 1858-. 
619. Preußisch Stargard: Militärgemeinde (s. oben Nr. 603): Tf Tr St 1895- -1902. 
"Seit 1902 erfolgen die Eintragungen in die Pfarrkirchenbücher". 
620. Riesenburg, Garnison (vgl. oben Nr. 604): Tf Tr St 1868-. 
621. Rosenberg: Eine Schwadron des 5. Kürassier-Regts.: Tf Tr St 1873--. 
622. Strasburg: Die Amtshandlungen werden in die Kirchenbücher der katholischen 
(Zivil-) Pfarrkirche eingetragen. 
623. Thorn, Garnison (vgl. oben Nr. 610 und 6IOa): Tf 1826-36; 1834-90; 
1891- - Tr 1905- St 1905- K 1906-. 


C. Kirchenbücher der Regimenter 1). 
62lj.. Infanterie-Regiment mit der alten Stammnummer 4. Chefs: v. Kalnein 
seit 1745, v. Rautern seit 1757, v. Kleist seit 1758, v. Thadden seit 1764, v. Pelkowski 
seit 1774, Graf v. Egloffstein seit 1782, d'Amandrütz seit 1789, v. Kalkreuth seit 1797. 
Standorte: die 12 Kompagnien dieses ostpreußischen Regiments wurden 1772 (von Pr. 
Holland) nach Elbing gelegt, in den letzten Jahren stand ein Bataillon in Marienburg. 
Tf 1746-70 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 93); 1764-66 (Ev. Zivilgemeinde Osterode Nr. 11I); 
1771-1800 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 86); 1801--09 (ebd. Nr. 87). Tr 1746-70 (ebd. 
Nr. 93); 1771-1800 (ebd. Nr. 86); 1801- -09 (ebd. Nr. 87). St 1746-70 (ebd. Nr. 93); 
1764-66 (Ev. Zivilgemeinde Osterode Nr. V); 1766 -1800 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr.88a); 
1801-09 (ebd. Nr. 88 b). K 1771-1800 (ebd. Nr. 86); 1801--09 (ebd. Nr. 87). Konf 
1771. -1800 (ebd. Nr. 86); 1801--09 (ebd. Nr. 87). In Nr. 93 finden sich Nachrichten 
über das Regiment seit dessen Gründung i. J. 1671, eine Liste der Offiziere von 1746 
und eine Liste der Feldprediger. In N r. 86 finden sich gleichfalls Nachrichten über 
das Regiment und dessen Schulen und eine Rangliste der Offiziere. 
625. Infanterie-Regiment mit der alten Stammnummer 17. Chefs: de la 
Motte -1748, v. Jeetz -1756, v. Mantet,tffel -1764, v. Rosen -1772, v. Billerbeck 
-1786, v. Brünneck -1793, v. Raumer -1795, v. Langen -.1801, dann v. Treskow. 
Standorte zur Zeit der Einrichtung des Kirchenbuches waren Köslin und Rügenwalde. 
1793 wurde das Regiment v. Raumer nach Danzig verlegt. Tf 1740-80 (Mil.-Pf.-A. 
Danzig I Nr. 77); 1780-1807 für Köslin und Danzig (ebd. Nr. 80); 1780-1807 für 
Rügenwalde und Danzig (ebd. Nr. 80); 1800-07 (ebd. Nr. 94). Tr 1740-80 (ebd. 
Nr. 77); 1780-1807 (ebd. Nr. 80); 1800 06 (ebd. Nr. 94). St 1784-93 für Köslin 
(ebd. Nr. 80); 1787-92 für Rügenwalde (ebd. Nr. 80); 1800-06 (ebd. Nr. 80). Konf 


. 


J) Unter den in diesem Abschnitt angeführten Mil.-Pf.-A. sind immer die evangelischen Militär-Pfarr- 
Ämter oder Prediger zu verstehen, wenn nicht ausdrücklich kath. Mil.-Pf.-A. vermerkt ist. 


7. 


-
>>>
52 Nr. 626-633 l 
1781-1805 (ebd. Nr. 80). Im Kirchenbuche Nr.80 findet sich eine Beschreibung von 
der Gefangennahme des Regiments am 17. Oktober 1806 bei Halle, verfaßt vom Feld- 
prediger Essen 1807. 
626. Infanterie-Regiment mit der alten Stammnummer 51. Chefs: seit der 
Gründung i. J. 1773 Graf v. Krockow, seit 1789 v. Hanstein, seit 1803 v. Kaufberg. 
Standorte Marienburg, seit 1794 Danzig. TI 1773-83 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 78); 
1781- -85 (ebd. Nr. 79); 1785- -1802 (ebd. Nr. 81); 1797- -1807 (ebd. Nr.82); 1803-07 
(ebd. Nr. 83); außerdem für das 3. Bat. 1804-07 (im Pf.-A. der St. Trinitatiskirche I) in 
Danzig). Tr 1781 -85 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 79); 1785 -1806 (ebd. Nr. 84); 
1797-1807 (ebd. Nr. 82); außerdem 1804-07 (im Pf.-A. der St. Trinitatiskirche in 
Danzig). K 1785- -1806 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 102 d). 
627. Infanterie-Regiment mit der alten Stammnummer 53. Chefs: v. Luck 
von der Gründung i. J. 1773-80, v. d. Goltz -1784, Graf v. Schwerin -1784, 
v. Raumer -1786, v. Favrat -1794, Graf zu Anhalt - .1800, Jung v. Larisch 1800--_ 
Standorte: Braunsberg, Thorn, Pr. Stargard, Inowraz1aw. TI 1773-87 (Mil.-Pf.-A. 
Graudenz I Nr. I); 1787- -1899 (ebd, Nr. IV). Tr 1773-1806 (ebd. Nr. I). 
628. Infanterie-Regiment mit der alten Stammnummer 54. Chefs: v. Rohr 
von der Gründung 1773-84, v. Klitzing --1786, v. Bonin -1795, v. Mosch -1799, 
v. Natzmer 1799-. Standorte: Graudenz, Kulm, Marienburg. TI 1774 -85 (Mil.-Pf.-A. 
Graudenz I Nr. 11); 1786--93 (ebd. Nr. III); 1793--1801 (ebd. Nr. V); 1799-1807 
(ebd. Nr. VI); 1802 bis zur Auflösung (ebd. Nr. VII). Tr 1774-87 (ebd. Nr. 11). St 1784 
bis zur Auflösung (ebd. Nr. "X"). K 1783- 93 (ebd. "Nr. .j."). Konl 1784-1808 
(ebd. "Nr. .1. "). 
629. Garnison-Regiment mit der alten Stammnummer I. Chef von 1757-71 
v. Puttkamer. Standorte in Ostpreußen. TI 1765 (im ev. Zivil-Pf.-A. Osterode Nr. III). 
630. Garnison-Regiment mit der alten Stammnummer 2. Chefs: v. Sydow 
1754-73, v. Tümpling 1773- -77, v. Pirch 1777-. Standorte in Ostpreußen, seit 1773 
zum Teil in Stolzenberg. TI 1765 (im ev. Zivil-Pf.-A. Osterode Nr. III). 
631. Füsilier-Bataillon v. Eicke, dann v_ Knorr, stand seit 1795 in Neuost- 
preußen, namentlich in Bielsk: TI 1797; 1799-1800 (Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard Nr. 29); 
Tr 1797-1801 (ebd. Nr. 6). St 1803- -07 (ebd. Nr. 16). 
632. 3. Garde-Regiment zu Fuß. In Danzig stand 1860--63 der Stab und das I. 
und Füsilier-Bat. (das 2. Bat. in Stettin), dann 1863--66 das ganze Regiment. TI Tr St 
1860--66 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 5-7); TI des in Stettin stehenden Bataillons 1860--64 
(ebd. Nr. 96). TI Tr St 1860.--66 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). 
633. Grenadier-Regiment König Friedrich d. Gr. (3. Ostpreußisches) Nr. 4. 
Frühere Chefs und Benennungen: v. Lehwa1dt --1768, Graf von Anhalt - -1777, v. Stein- 
wehr -1782, Graf Henkel von Donnersmark - -1786, v. Wildau --1794, v. Larisch 1795, 
Prinz von Hohenlohe-Ingelfingen -1803, v. Besser -- -1807, v. Stutterheim - -1809; dann 
3. Ostpreußisches Infanterie-Regiment -1816, 4. Inf.-Regt. (3. Ostpreußisches) -1823, 
4. Inf.-Regt. -1860, 3. Ostpreußisches Grenadier-Regt. Nr. 4 --1889. Standorte: Barten- 
stein, Friedland, Heiligenbeil, Schippen beil, Landsberg (Ostpreußen) , Heilsberg und 
Marienburg; zeitweilig auch Tilsit, Gumbinnen, Goldap, Marggrabowa, Preuß. Holland, 
Lyck, seit 1809 E1bing, 1815--89 Danzig mit den Unterbrechungen 1850 (Bromberg, 
Graudenz, Konitz) und 1851-55 (Königsberg, Gumbinnen). Neben Danzig 1819-27 
mit kurzen Unterbrechungen Elbing, 1833-38 Graudenz, 1865/66 und 1871-79 Kulm, 


. 


J) Das Regiment hielt in der später mit St. Trinitatis vereinigten St. Annenkirche seinen Gottesdienst ab.
>>>
Neurahrwasser, 1886- 89 Orlel


: Tf 1746 -70 ( Mil.-pr.-A. Oanzig I Nr. 8
l 
I 1771-83 (ebd. Nr. 10); 1746--74 (ebd. Nr. 9); 1774-83 (ebd. Nr. 11); 1784--95 (ebd. 
Nr. 12); 1784-97 (ebd. Nr. 13); 1794- -1802 (ebd. Nr. 14); 1798 -1808 (ebd. Nr. 15); 
1802.-32 (ebd. Nr. 16); 1803-16 (ebd. Nr. 17); 1809 - 27 (ebd. Nr. 18); 1828-38 
(ebd. Nr. 19 1 ); 1839-68 (ebd. Nr.20). Taufregister in ABC-Folge über alle seit 1792 
beim 3. Ostpr. Inf.-Regt. geborenen wie auch der bei der Militärgemeinde des Feld- 
predigers getauften Kinder anderer Regimenter (ebd. Nr. 33). Für das FüsilierbatailIon 
in Graudenz 1834-38 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. XV); für das Bat. in Kulm 1865-66 
und 1872-79 (Mil.-Pf.-A. Kulm); für das Regiment in Danzig 1834--68 (Kath. Mil.-Pf.-A. 
Danzig). -- Tr 1746-77 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 21); 1778 -96 (ebd. Nr. 22); 1797-1807 
(ebd. Nr. 23); 1807--27 (ebd. Nr. 24); 1811-16 (ebd. Nr.95); 1802- -32 (ebd. Nr. 16); 
1828-68 (ebd. Nr. 25); 1834-38 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. XII); 1860 - 64 (Mil.-Pf.-A. 
Osterode Nr. VII); 1872--74 (ebd. Nr. IX); 1865-66 und 1872- -79 (Mil.-Pf.-A. Kulm); 
1834-68 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). - St 1800- -11 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 28); 1802-32 
(ebd. Nr. 29); 1811--16 (ebd. Nr. 95); 1811-32 (ebd. Nr. 30); 1833 68 (ebd. Nr. 31); 
1865-66 und 1872-79 (Mil.-Pf.-A. Kulm); 1834-38 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. VI); 
1834- 68 (Kath. Mil.-Pf,-A. Danzig). -- K 1763 -1810 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 102a); 
1770-80 (ebd. Nr. 102e); 1777-97 (ebd. Nr. 102b); 1797--1809 (ebd. Nr. 102c); 1810-28 
(ebd. Nr. 102f2»). - Konf 1763-1850 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 32). - Vgl. auch für 
die Zeit von 1825 bis 1885 oben Elbing Nr. 592. Die Register Mil.-Pf.-A. Danzig I 
Nr. 14 enthalten Nachrichten über die Verlegung des Regiments im Jahre 1799, Nr. 18 
regimentgeschichtliche Nachrichten aus der Zeit von 1806-12 und Nr. 102a MiueiIungen 
über die Schulanstalten des Regiments. 
63lj.. Grenadier-Regiment König Friedrich I (4. Ostpreußisches) Nr. 5. 
Frühere Chefs und Benennungen: Alt-Dohna - -1728, v. Flans - -1748, Graf Dohna 
- 1762, v. Syburg --1770, v. Borcke -1776, v. Buddenbrock - 1782, v. Schott -1785, 
v. Romberg -1789, v. GilIern -1792, v. Hausen -1798, v. Diericke -1819; von 
1808-16 4. Ostpr. Inf.-Regt., 1816--23 5. Inf.-Regt. (4. Ostpr.), 1853-60 5. Inf.-Regt., 
1860-89 4. Ost pr. Grenadier-Reg. Nr. 5. Standorte: 1715--96 in Königsberg i. Pr., 
1796-1815 wechselnd in Preußen (Stabsgarnisonen Rastenburg, Braunsberg), bis 1816 
Berlin, 1816-18 Posen, Gnesen, Bromberg; seit 1818 ist Danzig Stabsgarnison mit 
Unterbrechung von 1848--51, wo das Regiment in Posen und Krotoschin stand; neben 
Danzig 1818 Thorn, 1819-22 Pr. Holland, 1828--33 Elbing, 1865-66 Bartenstein, 
1866--68 Kulm, 1871-73 Thorn, 1879-84 Kulm, 1884 86 Deutsch Eylau, 1886- -1900 
Neufahrwasser. Tf 1719- -40; 1743- -58; 1763-1868 (MiI-Pf.-A. Danzig 11); 1867-68 
und 1880-84 (Mil.-Pf.-A. Kulm); 1884-86 (Mil.-Pf.-A. Deutsch Eylau); 1834-68 (Kath. 
Mil.-Pf.-A. Danzig). Tr 1719- 41; 1743--60; 1764- -1871 (Mil.-Pf,-A. Danzig 11); 1867-68 
und 1880-84 (Mil.-Pf.-A. Kulm); 1844-86 (Mil.-Pf.-A. Deutsch Eylau) 1834 68 (Kath. 
Mil.-Pf.-A. Danzig). St 1780 -95; 1798-1871 (Mil.-Pf.-A. Danzig 11); 1867.-68 und 1880-84 
(Mil.-Pf.-A. Kulm); 1884 - 86 (Mil.-Pf.-A. Deutsch Eylau) 1834 - 68 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). 
K finden sich eingestreut in den Taufregistern von 1789--1827, im Sterberegister von 1809 -21, 
außerdem besonders 1780 -1801; 1812- -64 (Mil.-Pf.-A. Danzig 11). Hierzu gehörig: TfTr 
St 1809-- 12 für das 2. Ostpreußische GrenadierbatailIon, später (nach dem Kirchenbuch) zum 
4. Ostpreußischen Infanterie-Regt. gehörig. Standort Pr. Holland (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr.26). 


J) Nach einer Verfü
ung des Kgl. Konsistoriums zu Königsberg vom 12. September 1833 sind in dieses 
Re
ister auch die beim Stabe der 2. Division und bei den zur 2. Division gehörenden Brigadestäben in Danzig 
vorgefallenen Taufen aufgenommen worden. 
2) Enthält auch Fußartillerie, Dragoner u. a. 


--- 


J
>>>
Nr.63 5-640 I 
635. Füsilier-Regiment Graf Roon (Ostpreußisches) Nr. 33. GegrÜnd: I 
1749. Frühere Chefs und Benennungen: Graf Spens - -1765, v. Lilljenberg -1766, 
v. Platen - -1766, v. Blixen -1779, v. Psilanderhjelm -- --1796, v. Engelbrechten -1818, 
von 1815-18: 33. Infanterie-Regt. von Engelbrechten, 1818-60: 33. Infanterie-Regt., 
1860-89: Ostpreußisches Füsilier-Regt. Nr. 33. Standorte: 1813- -16 Stralsund, 1816 -17 
Stettin, 1817-18 Glogau, Schweidnitz, Liegnitz, 1818-32 Graudenz, daneben bis 1820 
Thorn, 1832-51 Thorn, 1851 Königsberg i. Pr., 1851-71 Köln, 1871-81 Danzig, 
1881--89 Königsberg i. Pr., seit 1889 Gumbinnen. Tf Tr St 1816-34 (Mil.-Pf.-A. 
Graudenz I Nr. XI). Vgl. oben Militärgemeinde Thorn Nr. 610. 
636. Infanterie-Regiment Graf Dönhoff (7. Ostpreußisches) Nr. 44. Von 
dei' Gründung im Jahre 1860 bis 1889 als 7. Ostpreußisches Infanterie-Regt Nr. 44 be- 
zeichnet. Standorte: 1860-66 Thorn, 1866-71 Danzig, daneben 1868--71 Kulm, 
1871-86 Graudenz, 1886-89 Osterode, Deutsch Eylau, Soldau. 1889-1902 Deutsch 
Eylau, Soldau, seit 1902 Goldap, Lötzen. Tf 1860- 68 (Mil.-Pf.-A Danzig I Nr 68); 
1863--68 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr VI); 1886-88 (ebd. Nr. IX); 1868-71 (Mil.-Pf.-A. 
Kulm); 1886-1902 (MiI-Pf.-A. Soldau); 1854 -68 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). Tr 1860-- 66 
(Mil.. Pf.-A. Danzig I Nr. 69); 1886-88 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX): 1868-71 (Mil.- 
Pf.-A. Kulm); 1886-1902 (Mil.-Pf.-A. Soldau); 1854-68 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). St 
1860-66 (Mil.-Pf -A. Danzig I Nr. 70 und Duplikat Nr. 96); 1868--71 (Mil.-Pf.-A. 
Kulm); 1886-88 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX); 1886 u -1902 (Mil.-Pf.-A. Soldau); 1854-68 
(Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig) K 1886--88 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX). 
637. Infanterie-Regiment mit der alten Stammnummer 58. Gegründet 1797. 
Chef: v. Courbiere 1797--1811; dann 2. Westpreußisches Infanterie-Regt. Heute: 
Grenadier-Regt. König Wilhelm I (2 Westpreußisches) Nr. 7. Standorte: Bartenstein, 
Schippenbeil, Friedland, Pr. Eylau . -1801, dann Goldap, Gumbinnen, Angerburg, Oletzko, 
Lyck -1808, Graudenz 1808-09, seitdem Schlesien. Tf 1808-09 im Taufregister 
VII des Mil.-Pf.-A. Graudenz I. 
638. Infanterie-Regiment von der Marwitz (8. Pommersches) Nr. 61. 
Frühere Benennung: 8. Pommersches Infanterie-Regt. Nr.61. Standorte: 1860-.64 und 
1866 Stolp, Konitz, Neustettin, 1864-66 Kiel u. a., seit 1866 Thorn. Tf 1860-67 Tr 
1860-68 St 1860--67 (Mil.-Pf.-A. Thorn I). Fortsetzung s. im Kirchenbuch der Garnison- 
gemeinde Thorn N r. 610a. 
639. 4. Landwehr-Regiment, dann 3. Ostpreußisches Landwehr-Regiment 
N r. 4. Standorte: Bartenstein, Preuß. Holland, Thorn, später Osterode, Preuß. Holland, 
Graudenz. Tf 1833-64 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 43 u. 44); 1853-68 (Mil.-Pf.-A. Osterode 
Nr. VI); 1869-82 (ebd. Nr. IX); 1834-60 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. XIV). - Tr 1833-64 
(Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 43 u. 44); 1834-60 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. IX); 1853--57 
(Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. VII). - Si 1833--66 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 43 u. 44); 
1835--59 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. "V"); 1847-61 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. VIII). 
K 1849-51 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX). 
6l!O. 5. Landwehr-Regiment, dann 4. Ostpreußisches Landwehr-Regiment 
N r. 5. Standorte: Danzig, Marienburg, Pr. Stargard. Tf 1833 -68 (Mil.-Pf.-A. Danzig 11); 
1822-32 (Mil.-Pf,-A. Pr. Stargard Nr.28); 1833--68 (ebd. Nr.31); 1834--63 (Kath. 
Mil.-Pf.-A. Danzig); 1833-71 (Kath. Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard). - Tr 1833-68 (Mil.- 
Pf.-A. Danzig 11); 1822-32 (Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard Nr. 5); 1833-69 (ebd. Nr. 8); 
1834- 63 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig); 1833--71 (Kath. Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard). - 
St 1833-68 (Mil.-Pf.-A. Danzig 11); 1822--32 (Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard Nr. 15); 1833-69 
(ebd. Nr. 18); 1834-63 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig); 1833-71 (Kath. Mil.-Pf.-A. Pr. Star- 


54 


I
>>>
Nr,64 1-649 
I 
 K 1835-57 (Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard Nr. 5 und zerstreut in den Listen im Mil.- 
Pf.-A. Danzig 11). 
6ll-t. 21. Landwehr-Regiment, dann 4. Pommersches Landwehr-Regiment 
N r. 21. Standorte: Graudenz, Stolp, Bütow, dann Konitz, Stolp, N eustettin. Tf Tr St 
1828-68 (im Mil.-Pf.-A. Stolp); Tf Tr 1834 --60 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. XIV u. IX); 
St 1835-59 (ebd. Nr. "V")' 
6ll-2. 2. Divisions-Garnison-Kompagnie. Tf Tr Si Konf 1833-38 (Mil.-Pf.-A. 
Danzig I Nr. 45). Dieses Kirchenbuch ist in Danzig geführt; darin sind aufgenommen 
die von auswärts (Thorn, Elbing, Graudenz) aus eingesandten Nachrichten über AnHs- 
handlungen. Tf Tr 1832--38 und Si 1832-37 (Mil.-Pf.-A, Thorn I). Tf Tr St 1834-42 
(Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). 
6ll-3. 4. Infanterie-Regiments Garnisonkompagnie. Tf Tr St 1830- -42 (Kath. 
Mil.-Pf.-A. Danzig). 
6ll-S. 5. Infanterie-Regiments Garnisonkompagnie. Tf 1811-38 (Mil.-Pf.-A. 
Graudenz I Nr. XIII) Tr 1811 38 (ebd. Nr. VI) St 1811-38 (ebd. Nr. III) K 1812-19 
(ebd. im Trauregister Nr. VI). 
6ll-6. Pionierbataillon Fürst Radziwill (Ostpreußisches) Nr. 1. Als Mineur- 
kompagnie 1780 in Graudenz errichtet, seit 1810 Pionierkompagnie, dann 1. Pionier- 
abteilung (Ostpreußische), 1860-89 Ostpreußisches Pionierbataillon Nr. 1. Standorte: 
Graudenz - -1814, Graudenz, Thorn, Danzig, Pillau -1820, Danzig -1890, seitdem 
Königsberg i. Pr. Tf Tr St K 1833 - 68 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 3). Tf Tr St 1830 68 
(Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). Tf 1786-93 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. III); 1811- -66 
(ebd. Nr. XII); 1833- 68 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 3); 1830-68 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). 
Tr 1811-64 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. VII); 1833-68 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 3); 
1830--68 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). Si 1784-1822 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I Nr. "X"); 
1811 -65 (ebd. Nr. IV); 1833-68 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 3); 1830 --68 (Kath. Mil.-Pf.-A. 
Danzig). K 1833 68 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 3). Konf 1810--15 (Mil.-Pf.-A. Graudenz I 
im Taufregister Nr. XII). 
6ll-7. Dragoner-Regimen t (alte Stammnummer 9). Chefs: v. Pomeiske 1761--85, 
v. Zitzewitz -1788, v. Borstel --1792, v. Bruckner - 1798, Graf v. Hertzberg 1798-. 
Standorte: Riesenburg, Bischofswerder, Saalfeld, Christburg, Deutsch Eylau. Tf 1784- -1807 
Tr 1802-1807 St 1798 -1807 (Mil.-Pf.-A. Riesenburg). Das Kirchenbuch enthält eine 
Aufzeichnung über die merkwürdigen Ereignisse beim Regiment v. Pomeiske von 
1784--1807 und Nachrichten von den Feldpredigern des Regiments von 1740-94. 
6ll-8. Dragoner-Regiment (alte Stamm nummer 10). Chefs: v. Möllendorf 
1743-54, Graf v. Finckenstein --1785, v. Rosenbruch - --1790, v. Frankenberg 
1795, 
v. Busch - 1801, v. Manstein 1801-. Standorte: Saal feld, 1796: Osterode, Mohrungen, 
Wormditt, Liebstadt, Saalfeld, 1806: Osterode, Hohenstein, Ortelsburg, Strasburg, Löbau. 
Tf 1764-.75 (Ev. Zivil-Pf.-A. Osterode Nr. III); 1775-1800 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. 11). 
Tr 1775-;-1800 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. 11). Si 1765--75 (Ev. Zivil-Pf.-A. Osterode 
Nr, V); 1789-1800 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. 11). K 1766-74 (Ev. Zivil-Pf.-A. Osterode 
Nr. V); 1787-89 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. 11). Konf 1789 (ebd. Nr. 11). 
6ll-9. Kürassier- Regiment Herzog Friedrich Eugen von Württemberg 
(Westpreußisches) Nr. 5. Frühere Chefs und Benennungen: Dragoner-Regiment 
(Nr. 8) v. Stosch 1744-52; v. Langermann -1757, v. Platen -1787, v. Brausen -1790, 
v. Bardeleben -- 1801, v. Busch -1803, v. Esebeck -1808; dann 2. Westpreußisches 
Dragoner-Regt. -1816; 4. Dragoner-Regt. (Ostpreußisches) -1819; 5. Kürassier-Regt. 
(2. Ostpreußisches) - -1823; 5. Kürassier-Regt. -1860; Westpreußisches Kürassier-Regt. 


55 


1
>>>
56 


Nr 650-651 


Nr. 5 bis 1889. Standorte: Insterburg, Ragnit - 1763, Insterburg -1808, Riesenburg, 
Saalfeld, Osterode, Deutsch Eylau - 1851, Elbing, Osterode, Saalfeld, Deutsch Eylau 
-1852. Von 1852 ab stand das Regiment in Schlesien, seit 1890 in Riesenburg, Deutsch 
Eylau, Rosenberg. Tf 1745--69 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 34); 1770-85 (ebd. Nr. 35); 
1786-1821 (ebd. Nr. 36); 1822-56 (ebd. Nr. 37); 1816- -51 (Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 
1833 -53 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. 11I); 1833-52 und 1890- (Mil.-Pf.-A. Deutsch 
Eylau); 1890-- (Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 1890 - (Mil.-Pf.-A. Rosenberg); 1890-- (Kath. 
Mil.-Pf.-A. Riesenburg und desgl. in Rosenberg). Tr 1746-69 (Mil.-Pf.-A. Danzig I 
Nr.34); 1770 -1809 (ebd. Nr. 39); 1810-38 (ebd. Nr. 41); 1839-56 (ebd, Nr. 42); 
1816-51 (Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 1833- -54 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. VII); 1833--53 
(in ABC-Folge ebd. Nr. IV); 1833 -52 und 1890--- (Mil.-Pf.-A. Deutsch Eylau); 1890- 
(Mil.-Pf.-A. Riesenburg und Rosenberg); 1890 -- (Kath. Mil.-Pf.-A. Riesenburg und Rosen- 
berg). St 1745-70 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr.34); 1783 - 1801 (ebd. Nr. 36); 1802-38 (ebd. 
Nr.41); 1839- -56 (ebd, Nr. 38); 181'6-51 (Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 1833-53 (Mil.-Pf.-A. 
Osterode Nr. VIII und ebenda in ABC-Folge Nr. V); 1833-52 und 1890 -- (Mil.-Pf.-A. 
Deutsch Eylau); 1890-- (Mil.-Pf.-A. Riesenburg und Rosenberg); 1890- (Kath. Mil.-Pf.-A. 
Riesenburg und Rosenberg). K 1745- -70 (MiI,-Pf.-A. Danzig I Nr.34); 1793-1830 (ebd. 
NrAO); I 832-50(Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX). KonfI794-1809(Mil.-Pf.-A. Danzig I NrAO). 
650. I. Leibhusaren-Regiment Nr. I. Chefs und frühere Benennungen: 
Husaren-Regt. Nr. 5 und Regiment Schwarze Husaren; v. Mackrodt - 1743, v. Ruesch 
-1762, v. Lossow -1783, v. Hohenstock -1788, v. Göckingk - 1794, v. Suter - -1804, 
v. Prittwitz - 1808, dann Leibhusaren-Regiment und 1. Leibhusaren-Regiment. Standorte: 
Bis 1794 in Ostpreußen, bis 1808 in Wirballen und Neuostpreußen, bis 1813 in Goldap 
und Ostpreußen, 1815--18 in der Provinz Posen, 1818--51 in Danzig, Elbing, Rosenberg, 
Pr. Stargard, 1851-55 Danzig, Riesenburg, Rosenberg, Pr. Stargard, 1855- 59 in Danzig, 
Elbing, Pr. Stargard, 1859- 95 in Danzig (Langfuhr); Pr. Stargard, daneben 1875--80 
Osterode, seit 1895 Danzig (Langfuhr). Tf 1778 - 87; 1796 1814; 1816-69 (Mil-Pf.-A. 
Danzig 11); 1833- 68 (Mil.-Pf.-A, Pr. Stargard Nr. 30); 1834-54 (Mil.-Pf.-A. Rosenberg); 
1825-67 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 89); 1851-55 (Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 1834 - 68 
(Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig); 1833 -72 (Kath. Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard). Tr 1778-1868 (Mil.- 
Pf.-A. Danzig 11); 1825--68 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 90); 1822-32 (Mil.-Pf.-A. Pr. 
Stargard Nr. 5); 1833 68 (ebd. Nr. 7); 1834-54 (Mil.-Pf.-A. Rosenberg); 1851 -55 
(Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 1877-79 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX); 1834 - 68 (Kath. Mil.- 
Pf.-A. Danzig); 1833-72 (Kath. Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard). St 1787--1802; 1804 -68 
(Mil.-Pf.-A. Danzig 11); 1825-68 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr.91); 1822- -32 (Mil.-Pf.-A. Pr. 
Stargard Nr. 15); 1833 68 (ebd. Nr. 17); 1834-54. (Mil.-Pf.-A. Rosenberg); 1851 -55 
(Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 1877-80 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. IX); 1833 -72 (Kath. Mil.- 
Pf.-A. Pr. Stargard); 1834-68 (Kath. Mil.-Pf.-A. Danzig). K 1778-1800; 1808.-1850 
(hierin auch Kommunikanten von verschiedenen Truppenteilen der Danziger Garnison 
Mil.-Pf.-A. Danzig 11). Konf eingestreut im Taufregister von 1779- -1803, dann 1804 -54 
(Mil.-Pf.-A. Danzig 11); 1837- 39 und 1843 (Mil.-Pf.-A. Pr. Stargard Nr. 4). 
651. 2. Leibhusaren-Regiment, Königin Viktoria von Preul1en Nr. 2. Für 
die Zeit bis 1808 s. I. Leibhusaren-Regiment, seitdem durch Teilung 2. Leibhusaren- 
Regiment. Standorte: Bis 1808 s. I. Leibhusaren-Regiment; von 1808-13 Pr. Stargard 
und andere Orte in Westpreußen, 1817-52 in Schlesien, 1852 1901 in Posen, daneben 
1852-86 in Lissa, seit 1901 Danzig (Langfuhr). Tf 1809--12; 1822 -32 (Mil.-Pf.-A. Pr. 
Stargard Nr. 23, 24, 25, 27,28). Tr 1810-12 (ebd. Nr. 3 und 4). St 1809-12 (ebd. 
Nr. 14). K 1811 (ebd. Nr. I). 
.
>>>
Nr. 652-654 


57 


652. Husaren-Regiment Fürst Blücher von Wahlstatt (Pommersches) 
N r. 5. Frühere Chefs und Benennungen: v. BelIing -1780, v. Hohnstock --1786, 
v. d. Schulenburg - -1787, Graf Goltz -1793, v. Blücher -1819. Stammnummer Nr. 8. 
Seit 1808 Pommersches Husaren-Regiment (Blücher); 5. Husaren-Regiment (Pommersches); 
Pommersches Husaren-Regiment (Blüchersche Husaren) Nr. 5 Standorte seit 1763 
StOlp, daneben bis 1890 wechselnd benachbarte Städte in Himerpommern. Tf 1762 - 1827; 
1802-11; 1828-68. Tr 1762-1827; 1794-1802; 1802--11; 1828-68. St 1794-1800; 
1802-- 11; 1817-28; 1828-68. Im Mil.-Pf.-A. Stülp. Fortsetzung s. oben Nr. 607. 
653. Ulanen-Regiment Kaiser Alexander 111. von Rußland (Westpreußi- 
sches) Nr. 1. Frühere Chefs und Benennungen: Bosniakenkorps (Husaren Nr. 9), 
bis 1788 dem damaligen Husarenregiment N r. 5 (jetzt N r. 1) zugeteilt, mit den Chefs 
v. Lossow -1783, v. Hohenstock -1788, dann getrennt vom Husarenregimem Nr. 5 
unter den Chefs v. Günther - -1803, v. L'Estücq .-1815. Seit 1800 "Regiment Towarzysz" 
und "Bataillon Towarzysz", 1807 Einführung des Namens Ulanen statt Towarzysz, danach 
Westpreußisches Ulanenregiment usw. Standorte: bis 1788 zusammen mit dem Husaren- 
regiment Nr. 5 (jetzt Nr. 1) in Ostpreußen, bis 1796 in Ostpreußen und auf Grenz- 
postierungen, bis 1808 in Südpreußen und Neuostpreußen, 1809- 12 in Konitz, TucheI, 
Preuß. Friedland, Jastrow und Kantonnierungen an der Ostsee, bis 1815 in Schlesien, 
bis 1817 am Rhein, dann in Schlesien und Posen. 
"Regiment Towarzysz": Tf (der einzelnen Schwadronen) 1774- .1805; 1786-1807; 
1771-1804; 1754 und 1782-1808; 1797--1805; 1794 -1806; 1797-1804; 1782-1806; 
1777-1805; 1796--1808; 1774-1806; 1796 -1808; 1797- -1806; 1780-1806; 1797-1806; 
1798 und 1800-03; 1797--1806 (Mil.-Pf.-A. Preuß. Stargard Nr. 1-10, 12-15, 17, 18, 
20, 21). Tr 1797-99; 1800-1810 (ebd. Nr. 1,2). St 1793-98 und 1803; 1794- -1805; 
1794-96 und 1798- -1801 und 1804-06; 1798-1800 und 1802-06; 1797-1805; 1794-97 
und 1802; 1800 und 1802-05; 1793--99 und 1802--03; 1802 und 1804; 1797-1804; 
1804-08 (ebd. Nr. 1-10 und 12). Konf 1798 und 1799; 1798; 1804-07 (ebd. Nr. 1-3). 
"Bataillon Towarzysz": Tf 1795--1807; 1780-1808; 1803-04 (Mil.-Pf.-A. Pr. Star- 
gard Nr. 11, 16, 19). St 1803 04 (ebd. Nr. 11). 
"Westpreußisches Ulanen':Regiment": Tf 1809- 10; 1811; 1811; 1812 
Mil.-Pf.-A. 
Pr. Stargard Nr. 22, 24, 26, 27). TI 1811- --12 (ebd. Nr. 4). St 1807-10 (ebd. Nr. 13). 
K 1811 (ebd. Nr. I). 
65ll-. Ulanen-Regiment Graf zu Dohna (Ostpreußisches) Nr. 8. Frühere 
Benennungen: 8. Ulanen-Regt. --1816; 8. Ulanen-Regt. (2. Rheinisches) - 1823; 8. Ulanen- 
Regt. - -1860; Ostpreußisches Ulanen-Regt. -1889. Standorte: Danzig, Marienwerder, 
Preuß. Stargard, Christburg - -1817; Bonn - -1820; Trier --1850; Düsseldorf, Benrath 
1850; Bonn 1851; Elbing, Saalfeld, Osterode, Deutsch Eylau 1852-55; Riesenburg, Rosen- 
berg, Saalfeld, Deutsch Eylau 1855 -59; 1859-86 Elbing, Riesenburg, Rosenberg, daneben 
1867 Pr. Holland, 1868- 86 Deutsch Eylau; 1886-88 Riesenburg, Rosenberg, Deutsch 
Eylau, dann nach Ostpreußen verlegt. Tf 1816- 65 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 71); 1852 -68 
(ebd. Nr. 46); 1833--55 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. VI); 1852--60 und 1868-88 (Mil.-Pf.-A. 
Deutsch Eylau); 1855-88 (Mil.-Pf.-A. Rosenberg); 1855- 88 (Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 
185J-85 (Mit.-Pf.-A. Danzig I Nr. 89 und 66 über die Elbinger Garnison); 1868-88 
(Kath. Mit.-Pf.-A. Riesenburg); 1873 - 86 (Kath. Mit.-Pf.-A. Rosenberg). - Tr 1816-65 
(Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 72); 1852--68 (ebd. Nr. 46); 1853-55 (Mit.-Pf.-A. Osterode 
Nr. VII); 1852-60 und 1868-88 (Mit.-Pf,-A. Deutsch Eylau); 1855-88 (Mit.-Pf.-A. 
Rosenberg); 1855-88 (Mit.-Pf.-A. Riesenburg); 1851--- 85 (Mit.-Pf.-A. Danzig I Nr. 91 
1_ und 66 über die Elbinger Garnison); 1868- 88 (Kath, Mit.-Pf.-A. Riesenb urg); 1873-86 
8
>>>
8 


Nr. 655- 657 


(Kath. Mil.-Pf.-A. Rosenberg). - St 1816-65 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 73); 1852- 68 
(ebd. Nr. 46); 1853-54 (Mil.-Pf.-A. Osterode Nr. VIII); 1852-60 und 1868-88 (Mil.- 
Pf.-A. Deutsch Eylau); 1855- 88 (Mil.-Pf.-A. Rosenberg); 1855-88 (Mil.-Pf.-A. Riesen- 
burg); 1851 - 85 (Mil.-Pf.-A. Danzig I Nr. 90 und 66 über die Garnison in Elbing); 1868-88 
(Kath. Mil.-Pf.-A. Riesenburg); 1873-86 (Kath. Mil.-Pf.-A. Rosenberg). - K 1854-55 
(Mil.-Pf.-A. Osterode IX). 
655. Dragoner-Regiment König Albert von Sachsen (Ostpreußisches) 
Nr. 10. Frühere Benennungen: 1866-67 Dragoner-Regiment Nr. 10; 1867- --94 Ost- 
preußisches Dragoner-Regiment Nr. 10. Standorte 1866-67 Osterode, Deutsch Eylau, 
Löbau, Saalfeld, 1867--- 71 Landsberg u. a 0., 1871- 86 Metz, seitdemAllenstein.Tf 
1866
68 (Mil.-Pf.-A. Deutsch Eylau). Tr 1866-68 (ebd.); 1867 (Mil.-Pf.-A. Osterode 
Nr. VII). St 1866--68 (Mil.-Pf.-A. Deutsch Eylau). 
656. Dragoner-Regiment v. Wedel (Pommersches) Nr. 11. Es stand von 
1888--90 in Riesenburg, Deutsch Eylau, Rosenberg. Tf Tr St 1888-90 (Ev. und Kath. 
Mil.-Pf.-Ämter in den genannten drei Städten). 
657. Marine-Station der Ostsee in Danzig, Seebataillon, Seeartillerie, Seewehr, 
Kgl. Werft. Tf Tr St 1850-68 (MiI-Pf.-A. Danzig I Nr. 4); 1860-68 (Kath. Mil.-Pf.-A. 
Danzig). 


I 
I
>>>
-1 


59 


r 


Register 


Register. 


I. 


Verzeichnis der Orte. 


Die Zahlen beziehen sich auf die Nummern. 


Albrecht, St.-, kath. 275. 
AItfelde, ev. 136. 
Alt-Grabau, ev. 104. 
" kath. 385. 
Althausen, kath. 330. 
Altmark, kath. 531. 
AIt-Kischau, kath. 419. 
AIt.Münsterberg, ev. 139. 
kath. 516. 
Alt-Schottland, ev. 25. 
" kath. 274. 
Appelwerder, ev. 67. 


Baberow, kath. M6, 
Bärenwalde, ev. 20B. 
" kath. 454. 
Bärwalde, kath. 522. 
Bagnitz, ev. 114. 
Bahrendorf, ev. 9. 
" kath. 265. 
Baldenburg, ev. 206. 
Barendt, ev. 137. 
" kath. 521. 
Baren hof, ev. 40. 
Barkenfelde, ev. 207. 
Barloschno, kath. 399. 
Battrow, ev. 94. 
Baumgarth, kath. 533. 
Belschwitz, ev. 193. 
Berent, ev. 181. 
" kath. 386. 
Bernsdorf, kath. 349. 
Birglau, kath. 483. 
Bischofswerder. ev. 194. 
kath. 410. 
Bischwalde, kath. 365. 
Biskupitz, kath. 33B. 
Bislaw, Groß-, kath. 460, 468. 
Blandau, kath. 266. 


Blendowo s, Blandau. 
Bobau, kalh. 420. 
Bobrau, kath. 475. 
Bönhof, kath. 532. 
Bösendorf, ev, 244. 
Bohlschau, ev. 168. 
Bohnsack. ev. 41. 
Bolleschin, kath. 351, 418. 
Bolumin, Klein-, kath. 484. 
Bordzichow, ev. 182. 
Borzyskowo, kath. 44B. 
Braunsfelde, kath. 267, 268. 
Breitenfelde. ev. 211. 
Briesen, Adlig, kath. 448. 
Briesen (Stadt), Bap\. 585. 
" "ev. I. 
" kath. 268. 
Briesenitz, ev. 77. 
" kath. 556. 
Brodnica s. Strasburg, 
Brotzen, ev. 61. 
Bruß. kath. 492. 
Buchholz, ev. 71. 
Bülowsheide, ev. 220. 
Bukowitz, ev. 219. 
Butzig, Groß-, kath. 317. 
Bzowo s. Sibsau. 


Chelmno s. Kulm. 
Chelmonie s. Colmansfeld. 
Chelmia s. Kulmsee. 
Chmielno, kath. 387. 
Christburg, ev. 154. 
" kath. 533. 
Christfelde, kath. 449. 
Chwaszczyno s. Quaschin. 
Cielenta. kath. 316. 
Colmansfeld, kath. 305. 
Czarnowo s. Scharnau. 


Czarnylas s. Schwarzwald. 
Czarze s. Scharnese. 
Czattkau, menn. 566. 
Czersk, ev. 115. 
" kath. 493. 
Czyste, Groß-, kath. 331. 


Dakau, ev. 203. 
Damerau, kath. 31B. 
Dammlang, ev. 65. 
Danzig, Altluth. 559. 
" Bap\. 585. 
deutsch-kath. 587. 
engl. 565. 
ev. 10-23, 25. 
freireI. 587. 
" kath. 274-280. 
" kath,-apost. 586. 
" menn. 567. 
" mil. ev. 588, 589. 
" mil. kath. 612. 
" ref. 259-261. 
Dembowalonka, ev. 9. 
., kath. 269, 265, 
Deutsch Brzozie. kath. 411. 
Deutsch Damerau, kath. 534. 
Deutsch Eylau, ev. 195. 
" "kath. 362. 
" "miI. ev. 590. 
" "mH. kath. 613. 
Deutsch Krone, ev. 62. 
" "kath. 546. 
Dirschau, Bapt. 585. 
" ev.27. 
" kath. 293. 
Dobrin, kath. 317. 
Doderlage, kath. 556. 
Dombrowken, Kr. Graudenz, kalh. 
35B. 


" 


" 


" 


8.
>>>
60 


Register 


Dombrowken, Kr. Pr. Stargard, 
kath. 420. 
Dritschmin, kath. 461. 
Drzycim s. Dritschmin. 
Dzierondzno, kath. 373. 
Dzwierzno s. Schwirsen. 


Eckartsberge, kath. 546. 
Eichfier, ev. 63, 7 I. 
Eickfier, kath. 450, 451. 
Elbing, altluth. 560. 
Bapt. 585. 
deutsch-kath. 587. 
ev. 79-'-82. 
kath. 507. 
mit. ev. 591, 592. 
ref. 262. 
Elbing-ElIerwald, menn. 568. 
Elgiszewo, ev. 2. 
Elsenau, ev. 208. 


" 


Falkenau, Groß., kath. 374. 
Finkenstein, ev. 196. 
Fischau, ev. 138. 
" kath. 510. 
Flatow, ev. 93. 
" kath. 319. 
FIötenstein, ev. 209. 
" kath. 451. 
Förstenau, kath. 452. 
Forsthausen, ev. 234. 
Fredecum s. Briesen. 
Freudenfier, kath. 556. 
Freystadt, ev. 197. 
Friedenau, ev. 169. 
Friedrichsbruch, ev, 116. 
Fürstenau, ev. 83. 
Fürstenwerder, ev. 42. 
kath. 522. 
menn. 569. 


" 


" 


Garczyn s. Gartschin. 
Gardschau, kath. 294. 
Garnsee, ev. 155. 
Gartschin, kath. 295. 
Gartz, Groß-, kath. 375. 
Gemlitz, kath. 296. 
Gersdorf, kath. 494. 
Gischkau, ev. 28. 
Glauchau, kath, 343. 
Glubczyn, kath. 320. 
Gnewin, ev. 170. 
Gniew s. Mewe. 
Gnojau, ev. 13Q. 
" kath,511. 
Godziszewo s. Gardschau. 
Gohra, kath. 430. 
Goldau, ev. 198. 


GolIin, ev. 71. 
GolIub, ev. 2. 
" kath. 306. 
Gorczenitza s. Gorschen, Groß-. 
Gorrenschin, kath. 388. 
Gorschen, Groß-, kath. 316. 
Gorzno, ev. 235. 
kath. 312. 
Goßlershausen, ev. 3. 
Gostgau, ev 245. 
kath. 485. 
Gostoczyn s. Liebenau. 
Gotteswalde, ev. 50. 
Gowidlino, kath. 389. 
Grabau, Kr. Löbau, kath. 363. 
Grabau, Kr. Pr. Stargard, kath. 409. 
Grabowltz, ev. 246. 
Grabowo s. AIt-Grabau. 
Gramtschen, ev. 247. 
Graudenz, Bapt. 585. 
deutsch-kath. 587. 
ev. 123. 
kath. 355. 
" mit. ev. 593--597. 
" mit. kath. 614. 
Gremboczin, ev. 247. 
Griebenau, kath. 339. 
Griewenhof, ev. 236. 
Grodziczno, kath. 364, 418. 
Grondzaw, kath. 313. 
Gronowo, kath, 340. 
Grünthai, ev. 183. 
Grunau, ev. 94. 
Gruppe, ev. 221. 
" menn. 570. 
Grutschno, ev. 222. 
" kath. 462. 
Grutta, kath. 440. 
Grzybno s. Griebenau. 
Grzywna, kath. 341. 
Gubin, kath. 359. 
Güttland, ev. 51. 
Gurske, ev. 248. 


" 


Hammer, kath, 546. 
Hammerstein, ev. 210. 
kath. 453. 
" mit. ev. 598. 
Hasenberg, kath. 545. 
Heidemühl, ev. 212. 
Heimsoot, kath, 338. 
Heinrichsdorf, kath. 463. 
Heinrichswalde, kath. 454. 
Heisternest, Putziger-, kath,428, 435, 
Heia, ev. 171. 
Henkendorf, ev. 68. 
Hermannsruhe, ev. 238. 
Herrengrebin, ev. 58. 


Herzogswalde, ev. 205. 
Heubude, Kr. Danzig-Nied., ev. 24. 
Heubuden, Kr. Marienburg, menn. 
571. 
Hochstüblau, kath. 421. 
Hochzeit, ev. 33. 
Holfstädt, ev. 69. 
Hohenkirch, Bapt. 585. 
" eV.4. 
" kath. 268. 
Hohenstein, ev. 67. 
Hoppendorf, ev. 105. 
Hütte, ev. 184. 


jablonowo, kath. 441. 
jadamy s. Niedamowo. 
jagdhaus, ev. 77. 
kath. 556. 
jagolitz, ev. 71. 
jania s. Kirchenjahn. 
jastrow, ev. 64. 
" kath. 547. 
jastrzembie, kath. 314. 
jehlenz, kath. 495. 
jeschewo, ev. 223. 
kath. 464. 
johannisdorf, kath. 376 
jungfer, ev. 84. 
Iwitz, ev. 117. 


I 


Käsemark, ev. 52. 
Kalwe, kath. 535. 
Kamin, ev. 95. 
" kath. 321. 
Kantrschin, kath. 350. 
Kappe, ev. 75. 
Karczemken, Adlig, ev. 169. 
Karthaus, ev. 106. 
kath. 390. 
Kaszczorek, kath. 482. 
Katz, Groß-, kath. 283. 
Katz, Klein-, ev. 172. 
Katznase, ev. 140. 
Kauernik, kath. 412. 
Kazanitz, kath. 365. 
Kelpin, kath. 388. 
Keßburg, ev. 69. 
Kielau, kath, 431. 
Kielbasin, kath. 342. 
Kielpin, kath. 353. 
Kijewo, kath. 332. 
Kirchenjahn, kath. 400. 
Kischau, AIt- s. Alt-Kischau. 
Kladau, ev. 29. 
" kath. 297. 
Klausdorf, ev. 69. 
" kath. 546. 
Klausfelde, ev. 216.
>>>
Register 


Klawittersdorf, kath. 556. 
Klonia, kalh. 505. 
Klonowken, kath. 422. 
Kobbelgrube, ev. 43. 
KöIln, kath. 284. 
Kölpin, kath. 324. 
Königsdorf, Kr. Flatow, ev. 96. 
Königsdorf, Kr. Marienburg, kath. 
512. 
Königswalde, kalh. 379. 
Kokoschken, kath. 423. 
Kokotzko, ev. 124. 
Kolmansfeld, hath. 305. 
Komorsk, Groß-, kath. 401. 
Konarzyn, kath. 455. 
Konitz, ev. 118. 
" kath. 456. 
Konojad, Klein-, ev. 239. 
Kossabude, ev. 118. 
Kowalewo s. Schönsee. 
Krampitz, ev. 32. 
Krebs, Groß-, ev. 156. 
Krockow, ev. 173. 
Krojanke, ev. 97. 
" kath. 322. 
Krummfließ, kath. 544, 545. 
Kruschin, Groß-, kath. 476. 
Ksionsken, Groß- s. Hohenkirch. 
Kulm, ev. 125. 
" kath. 333. 
" mit. ev. 599. 
" mit. kath. 615. 
Kulmsee, ev. 249. 
" kath. 343. 
Kunzendorf, ev. 141. 
" kath. 513. 
Kurkocin s. Wimsdorf. 
Kurzc:tnik s. Kauernik. 


Ladekopp, ev. 142. 
" kath. 52
. 
" menn. 572. 
Lalkau, kath. 402. 
Landeck, ev. 211. 
" kath. 454. 
Langenau, Kr. Danziger Höhe, 
kath. 281. 
Langenau, Kr. Rosenberg, ev. 198. 
Langendorf, ev. 240. 
Langfuhr, ev. 15. 
Langhof, ev. 65. 
Latzig, ev. 65. 
Lautenburg, ev. 240. 
kath. 352. 
Lebehnke, ev. 66. 
" kath. 548. 
Leistenau, Groß-, ev. 126. 
Lemberg, kath. 477. 


- 


Lenzen, ev. 85. 
Lesewitz, Groß-, ev, 143. 
" "kath. 514. 
Lesno, kalh. 492, 496. 
Lessen, ev. 127. 
" kath. 356. 
Leßnau, ev. 174. 
Letzkau, ev. 53. 
Lianno, ev. 224. 
Lichnau, kath. 497. 
Lichtenau, Groß-, ev. 144. 
" "kath. 524. 
Lichtfelde, ev. 157. 
kath. 536. 
Lidzbark s. Lautenburg. 
Lie',enau, Adlig, Kr. Marienwerder, 
kath. 377. 
Liebenau, Kr. Tuchei, kath. 498. 
Liebschau, kath. 298. 
Liessau, ev. 137. 
" kath. 513. 
Lindenau, ev. 151. 
Linowo, kath. 442. 
Lippinken, kath. 413. 
Lippusch, ev. 185. 
" kath. 391. 
Lissewo, ev. 128. 
" kath. 334. 
Lobdowo s. Lobedau. 
Lobedau, kath. 307, 311. 
Löbau, ev. 241. 
" kath. 366, 418. 
Löblau, ev. 30. 
Long, kath. 499. 
Lonk, Kr. Löbau, kath. 418. 
Lonk, Groß-, Kr. Schwetz, kath. 465. 
Lonkorsz, ev. 199. 
" kalh. 413. 
Lonzyn, kath. 483. 
Lopatken s. Braunsfelde. 
Losendorf, ev. 158. 
Loßburg, Groß-, ev. 98 
Lubianka s. Lebehnke. 
Lubichow, kath. 421, 424. 
Lubiewo, ev. 225. 
" kath. 466. 
Lubin, Groß-, kath. 403, 408. 
Lubiszewo s. Liebschau. 
Lüben, ev. 67. 
Luisenwalde, menn. 580. 
Lulkau, ev. 250. 
Lunau, Groß-, ev. 129. 
Lusin, kath. 392. 
Lutau, kath. 323. 


MachIin, ev. 61. 
Märkisch Friedland, ev. 68. 
Mangelmühle, Groß-, kath. 495. 


61 


Marcinkowo s. Marzdorf. 
Marienau, ev. 145. 
" kath. 525. 
Marienburg, Bapt. 585. 
" deutsch-kath. 587. 
" ev. 146. 
" kath. 515. 
" mit. ev. 600. 
" mit. kath. 616. 
Marienfelde, ev. 94. 
Mariensee, ev. 31, 107. 
Marienwerder, altluth. 561. 
ev. 159. 
kath. 537. 
mit. ev. 601. 
mit kath. 617. 
Markushof, menn. 581. 
Marzdorf, kath. 549. 
Matern, kath. 285. 
Mausdorf, Groß-, ev. 86. 
Mechau, kath. 429. 
Meisterswalde, ev. 31. 
" kath. 286. 
MeIlentin. kath., 550, 555. 
Mendromierz s. Mangelmühle. 
Mewe, ev. 160, 161. 
" kath, 378. 
Mielenz, kath. 516. 
Mirchau, ev. 108. 
Mockrau, Kr. Graudenz, ev. 130. 
" " kath.357. 
Mockrau, Kr. Konitz, ev. 119. 
Mönchengrebin, ev. 58. 
Montau, Kr. Schwetz, menn. 573. 
Montau, Groß-, kath. 517. 
Mroczno, kath. 353. 
Mszano, kath. 478. 
MüggenhaIl, ev. 32. 
Mühlbanz, kath. 299. 
Münsterberg, Alt- s. Alt Münsterberg. 
Münsterwalde, kath. 380. 


" 


" 


Nakel, Klein-, kath. 551. 
Nawra, kath 344. 
Nassenhuben, ev. 32. 
" ref. 263. 
Nebrau, Groß-, ev. 162. 
Neu-Barkoschin, ev. 110, 186. 
Neudörfchen, ev. 167. 
Neudorf, Königlich, kath. 270. 
Neuenburg, altluth. 562. 
" ev. 226. 
" kath. 404. 
Neuenhuben, menn. 574. 
Neufahrwasser, ev. 20. 
kath. 280. 
mit. kath. 618. 
Neugolz, ev. 69.
>>>
62 


Neugolz, kath. 546. 
Neugrabia, kath. 557. 
Neu-Grunau, kath. 457. 
Neuheide, ev. 87. 
Neukireh, Kr. Marienburg, ev. 147. 
" "kath. 526. 
Neukireh, Kr. Pr.Stargard, kath,379. 
Neukirch-Höhe, Kr. Elbing, kath. 
508. 
Neukireh, Königlich, Kr. Konitz, 
kath. 500. 
Neukrug, ev, 44, 45. 
Neumark, Stadt, ev. 242. 
" "kath. 414. 
Neumark, Kr. Stuhm, kath. 531. 
Neunhuben, menn. 569. 
Neu-Paleschken, ev. 187. 
Neustadt, ev. 175. 
" kath. 430. 
Neuteich, ev. 148. 
" kath. 527. 
Neuzippnow, kath. 556. 
Niedamowo, kath. 300. 
Nieder-Prangenau, kath. 287. 
Niederzehren, 163. 
Niediwiedi s. Bahrendorf. 
Niewiescin s. Rasmushausen. 
Nieiywienc, kath. 479. 
N!kolaiken, kath. 414. 
Nitzwalde, ev. 131. 
Notzendorf, kath. 518. 
Nowe miasto s. Neumark. 


Obernessau, menn. 575. 
Obkas, kath. 321. 
Obdowo, ev. 99. 
Ockalitz, kath. 350. 
Ohra, ev. 33. 
Okonin, kath. 443. 
Oksywia s. Oxhöft. 
Oliva, ev. 176. 
" kath. 288. 
Orlolf, kath. 523. 
Orlolferfeld, menn. 576. 
Orsichau, kath, 271. 
Orzechowo s. Orsichau. 
Osche, ev. 22:7. 
" kath. 467. 
Osiek, kath. 405. 
Osterbitz, ev. 5. 
" kath. 306. 
Osterode, mit. ev. 602 If. 
Osterwick, Kr. Danzig Niederung, 
ev.54. 
Osterwiek, Kr. Konitz, kath. 501. 
Ostrometzko, ev. 251. 
" kath. 484. 
Ostrowitt, Kr. Löbau, kath. 444. 


Register 


Ostrowitt s. Osterbitz. 
Ottlotschin, ev. 252. 
Oxhöft, kath. 431. 


Palschau, ev. 137. 
Pangritz-Kolonie, ev. 88. 
Papau, kath. 345. 
Papau, Thornisch-, kath. 485. 
Parchau, kath. 393. 
Pehsken, kath. 380. 
Pelplin, kath. 381. 
PestIin, kath. 538. 
Peterswalde, kath. 538. 
Pfeilsdorf, kath. 272. 
Peterkau, Groß-, ev. 212. 
Petznick, ev. 67, 73. 
Piaseczno s. Pehsken. 
Piasken, ev. 132. 
Pienonskowo, kath. 406. 
Pila s. SchneidemiihI. 
Pinschin, kath. 425. 
Plauth, ev. 197. 
Plochotschin, Groß-, kath. 407. 
Plowenz, Groß-, kath. 445. 
Pluskowenz, kath. 308. 
Plutowo, ev. 133. 
Plusnitz s. Pfeilsdorf. 
Podgorz, ev. 253. 
" kath. 558. 
Pogutken, ev. 188. 
" kath. 426. 
Pokrzydowo, kath. 480. 
Pokrzywnica s. Krummfließ. 
POldersee, ev. 189. 
Polnisch Brzozie, kath, 315. 
Polnisch Cekcyn, kath. 460, 468. 
Pomehrendorf, ev. 89. 
Ponschau, kath. 382. 
Poppau, menn. 577. 
Posilge, kath. 539. 
Prlltnica s. Pronikau, 
Praust, ev. 34. 
Prechlau, ev. 213. 
" kath. 457. 
Preußisch Friedland, ev. 214. 
" "kath. 458. 
Preußisch Mark, ev. 90. 
Preußisch Stargard, deutsch-kath. 
587. 
ev. 190. 
kath. 427. 
mit. ev. 603. 
miI. kath. 619. 


" 


" 


Przeczno s. Heimsoor. 
Przodkowo s. Seefeld. 
Przysiersk s. Heinrichsdorf. 
Putzig, ev. 177. 
" kath. 432. 
Putziger Heisternest, kath. 428, 435. 


Quadendorf, ev. 59. 
Quasehin, kath. 289. 


RacillZ s. Reetz. 
Radawnitz, kath. 324. 
Radomno, kath. 415. 
Radosk, kath. 354. 
Radowisk, Groß-, kath, 309. 
Radzyn s. Rehden, 
Rahmei, ev. 178. 
" kath. 433. 
Raikau, kath. 383. 
Rambeltsch, ev. 35. 
Rasmushausen, kalh. 469, 474. 
Rauden, ev. 164. 
Raudnitz, ev. 200. 
Recknitz, kath. 385. 
Rederitz, ev. 78. 
" kath. 556. 
Reetz, kath. 503. 
Rehden, ev. 134. 
" kath. 446. 
Rehhof, ev. 165. 
Rehwalde, Königt., ev. 135. 
" " kath. 447. 
Reichenberg, ev. 55. 
Rentschkau, ev. 254. 
Rheda, kath. 433, 434. 
Rheinfeld, ev. 109. 
Rheinsberg, ev. 6. 
" kath. 273. 
Riesel1burg, ev. 201. 
" kath. 540. 
" mit. ev. 604. 
" mit. kath. 620. 
Riesenkireh, ev. 202. 
Riesenwalde, ev. 202. 
Rittei, ev. 120. 
Rittersberg, ev. 208. 
Roggenhausen, kath. 358. 
Rohdau, Groß-, ev. 203. 
Rose, ev. 75. 
" kath. 552. 
Rosenberg, ev. 204. 
kath. 368. 
mit. ev. 605. 
miI. kath. 621. 
Kr. Danzig Höhe, kath. 


" 


" 


" 


Rosenberg, 
281. 
Rosenfelde, ev. 70. 
Rosenort, menn. 578. 


" 


" 


" 


" 


" 


Prochnow, ev. 67. 
Pröbbernau, ev. 45. 
Prondzonka, kath. 349. 
Pronikau, kath. 367. 
Prust, kath. 502.
>>>
63 


Register 


Sypniewo, ev. 100. 
" kath. 326. 
Sypniewo s. Zippnow. 
Szczuka, kath. 316. 


Schwetz, ev. 230, 231. 
" kath. 473. 
Schwirsen, kath. 346. 
See feld, kath 291. 
S,-,polno s. Zempelburg. 
Sianowo, kath. 394. 

ibsau, Groß-, kath. 401, 408. 
Siemon, kath. 347. 
Sierakowitz, ev. 111. 
" kath. 395. 
Sitbersdorf, kath. 342, 
Skarlin, kath. 417. 
Skrzetusz s. Schrotz. 
Skurz, ev. 192. 
" kath. 409. 
Slawianowo, kath. 325. 
Smasin, ev: 179. 
Sobbowitz, ev. 36. 
Soldau, mit. ev, 606, 606a. 
Sommerau, ev. 205. 
Soßnow, ev. 99. 
Spechtsdorf, ev. 73. 
Springberg, kath. 545. 
Stabitz, kath. 556. 
Stadtmühl, kath. 546. 
Stalle, ev. ISO. 
Starogrod s. Althausen. 
Starsin, Groß-, kath. 429, 436. 
Steegen, ev. 43. 
Stegers, ev. 218. 
" kath. 452. 
Stendsitz, ev. 112. 
" kath. 396. 
Stewken, ev. 255. 
Stolp, mit. ev. 607-608a. 
Stolzen berg, ev. 25. 
" kath. 274. 
Stolzenfelde, ev. 216. 
Strasburg, ev. 243. 
" kath. 481. 
" mit. ev. 609. 
" mit. kath. 622. 
Straszewo, kath. 543. 
Strellin, kath. 435, 437. 
Strepsch, kath. 394, 397. 
Strzelno s. Strellin. 
Stüblau, ev. 56. 
Stuhm, ev. 166. 
" kath. 542. 
" menn. 580. 
Stuhmsdorf, kath. 542. 
Subkau, kath. 302. 
Sullenschin, ev. 113. 
" kath. 398. 
Sulmin, ev. 37. 
Swaroschin, ev. 38. 
Swierzynko, kath. 488. 


Rosenthai, kath. 369, 
Roslasin, kath. 350. 
Rudak-Stewken, ev. 255. 
Rudnick, ev. 132. 
Rumia s. Rahmet. 
Rumian, kath. 370. 
Ruthenberg, ev. 20B. 
Rynsk s. Rheinsberg. 


Tannsee, ev. 151. 
" kath. 529. 
Tarnowke, ev. 101. 
Tczew s. Dirschau. 
Theerofen, ev. 77. 
Thiensdorf, ev. 152. 
" menn. 581. 
Thiergart, kath. 519. 
Thorn, altluth. 564. 
" Bapt. 585. 
" deutsch-kath. 587. 
" ev. 256-258. 
" kath. 489- 491. 
" mit. ev. 610-611. 
" mit. kath. 623. 
" ref. 264. 
Tiefenau, kath. 543. 
Tiege, kath. 525. 
Tiegenhagen, kath. 530. 
" menn. 582. 
Tiegenhof, ev. 48. 
" kath. 530. 
" menn. 583. 
Tiegenort, ev. 49. 
TilIau, kath. 438. 
TilIitz, kath. 418. 
Tolkemit, kath. 509. 
Topolno, kath. 474. 
Tragheimerweide, menn. 584. 
Trampken, Groß-, kath. 303. 
Trebbin, ev. 71. 
Trebis, ev. 133. 
Tromnau, Groß-, ev. 167. 
" Klein-, ev. 193. 
Trunz, ev. 91. 
Trutenau, ev. 57. 
Trzebcz, Adlig, kath. 339. 
Tuchei, ev. 122. 
" kath. 493, 504. 
Tuczno s. Tütz. 
Tütz, ev. 74. 
" kath. 555. 
Tylice s. Tillitz. 


Samplawa, kath. 371. 
Sampohl, ev. 215. 
Sand krug, ev. 62. 
Sarnau, kath. 335. 
Sarnowo s. Sarnau. 
Sartowitz, kath. 173. 
Scha::lwalde, ev. 149, 
Scharnau, kath. 486. 
Scharnese, kath. 487. 
Schidlitz, ev. 22, 25. 
Schirotzken, ev, 228. 
" kath. 470. 
Schlagentin, kath. 497. 
Schliewitz, Groß-, ev. 121. 
" "kath. 471, 493. 
Schlochau, ev. 216. 
" kath. 459. 
Schloppe, ev. 71. 
" kath. 553. 
Schmentau, ev. 229. 
Schneidemühl, altluth. 563. 
" ev. 72. 
" kath. 545. 
Schönau, ev. 217. 
Schönbaum, ev. 46. 
Schönberg, ev. 110. 
Schönbrück, Groß-, kath. 359. 
Schöneberg, ev. 47. 
" kath. 528. 
Schöneck, ev. 191. 
" kath. 301. 
Schöneich, kath. 336. 
Schönsee (Kowalewo), Stadt, eV.7. 
kath. 


" 


" 


" 


310. 
Schön see, Kr. Marienburg, kath. 
528. 
Schönsee bei Kulm, menn. 579. 
Schönwalde, Kr. Graudenz, kath. 360.. 
Schönwalde, Kr. Neustadt, kath. 
284, 290. 
Schönwiese, kath. 541. 
Schroop, kath. 535. 
Schrotz, kath. 554. 
Schwarzau, kath. 435. 
Schwarzenau, kath. 416. 
Schwarzwald. kath. 382, 384. 
Schwekatowo, kath. 472. 
Schwenten, kath. 361. 


Unislaw, kath. 347. 


Vandsburg, ev. 102. 
" kath. 327. 
ViIIisaß, ev. 8. 


Wabcz, kath. 337. 
Watcz s. Deutsch Krone. 
Waldau, Kr. Flatow, kath. 505. 


. 


-
>>>
Register 


64 


Zb1ewo s. Hochstüblau. 
Zechendorf, ev. 62. 
Zempelburg, ev. 103. 
" kalh. 329. 
Zeyer, ev. 92. 
Zielen, kath. 308. 
Zippnow, ev. 78. 
" kath. 556. 
Zippno, Neu-, ev. 78. 
Zirkwitz, Groß-, kath. 321. 
Zlotowo, kath. 366. 
Zoppot, ev. 180. 
Zuckau, kath. 292. 
Zünder, Groß-, ev. 60. 
Zützer, ev. 71. 
Zwanzigerweide, menn. 584. 
Zwiniarz, kath. 372. 


Waldau, Kr. Schwetz, ev. 232. 
Wqbrzezno s. Briesen. 
Warlubien, ev. 233. 
Weichsel münde, ev. 26. 
" mit. ev. 588h. 
Weißhof, ev. 59. 
Wernersdorf, ev. 153. 
kath. 520. 
Wielkalonka, kalh. 348. 
Wielle, kath. 506, 
Wimsdorf, kath. 309. 
Windak, kath. 343. 
Wisch in, kalh, 304. 
Wittenberg, Groß-, ev. 75. 
kath. 545. 


Wlewsk, kath. 352, 
Wöllwitz, Groß-, kalh. 327. 
Wolfsdorf, Bapt. 585. 
Wolz, Groß-, kath. 357. 
Wonneberg, ev. 39. 
Wordel, ev. 68. 
Wossitz, ev. 58. 
Wotzlalf, ev. 59. 
" kath. 282. 
Wrotzk, kath. 311. 


Zacharin, Groß-, ev. 76. 
Zadow, ev. 68. 
Zajonskowo, kath. 346. 
Zakrzewo, kath. 328- 
Zamborst, ev. 77. 
Zarnowitz, kath. 439. 


" 


" 


Wittenburg, ev. 9. 
kath. 265, 269. 


11. 
Verzeichnis der Regimenter und Truppenteile. 


128. Infanterieregimenl 588c, 589, 612b. 
129. 593, 614. 
141. " 593, 614. 
152. " 590, 602d, 613. 
175. " 593, 602c, 614. 
176. " 61Oa, 611, 623. 
Landwehrregimenter 639 (Landw.-R. Nr.4), 640 (Landw.- 
R. Nr.5), 641 (Landw.-R. Nr. 21) und 588a--c, 593, 
600, 603, 607, 610, 61Oa, 612a, 612b, 614, 623. 
Reservebataillon 593, 597, 612b. 
Invaliden 588g, 607, 608a. 
Kadettenkorps in Kulm 599. 
Kavallerie. 
Alte Regimenter: 
Dragoner (8) 649. 
" (9) 647, 604. 
(10) 648. 
Husaren (5) 650, 653. 
" (8) 652. 
" (9) 653 
Heutige Regimenter: 
10. Dragoner-Regiment 655, 590. 
11. ,,656,590, 604, 605, 613, 620. 
1. Husaren-Regiment 650, 588b, 589, 592, 603, 
604, 605, 612a, 612b. 
2. " ." 651, 589, 612b. 
5. " ,,652, 607, 
Jäger zu Pferde 593, 614. 
5. Kürassier-Regiment649, 590. 604.605,613,620,621. 
1. Ulanen-Regiment 653. 
4." ,,6IOa, 623. 
8." ,,654,590,592,604.605,613,620. 
Landwehr 588 b, 592, 593. 
Marine 657, 588c, 612b. 
Pioniere 588a-c, 593, 610. 61Oa. 612a, G12b, 623,646. 
Train 588c, 593, 61Oa, 612b, 614, 623. 


Artillerie 588a-d, 590, 593, 596, 600. 601, 603, 610, 
61Oa, 612a-c, 613, 614, 619, 623. 
Detachement, Frankfurter Delachement in Baden 588i. 
Jäger 599, 602a, 615. 
Infanterie. 
Alte Regimenter: 
4. Regiment 624. 
17. " 625. 
51. " 626, 593. 
53. " 627. 
54. " 628, 593. 
55. " 593. 
58. " 637, 593. 
Füsilierbataillon (24) 606a. 
" v. Eicke 631. 
Garnisonbataillone 593, 610, 623. 
Garnisonkompagnien 642,643,644, 588b, 593,612a,623 
Garnisonregiment Nr. I: 629. 
" Nr. 2: 630. 
Heutige Regimenter, und zwar: 
3. Garderegiment 632, 588b, 612a. 
1. Infanterieregiment 588b. 
4. ,,633, 588b, 588c, 589, 592, 612b. 
5. ,,634,588 b, 589, 593, 61Oa, 612 b, 
613, 623. 
593, 609, 610, 614, 623. 
602b. 
610, 623. 
593, 61Oa, 611, 623. 
635, 588 c, 593, 610, 612 b, 623. 
610, 623. 
636, 588 b, 590, 593, 599, 606, 
610, 612a, 613, 614, 623. 
593, 614. 
590, 606, 613. 
638. 610, 61Oa, 61 I. 623. 


14. 
18. 
19. 
21. 
33. 
37. 
44. 


" 


" 


" 


" 


" 


" 


L 


45. 
59. 
61. 


" 


" 


"
>>>
"11II 


Alt-Dohna 634. 
Amandrütz 624. 
Anhalt 62:1. 
Anhalt 633. 


Bardeleben 649. 
Belling 552. 
Besser 633. 
BilIerbeck 625. 
Blixen 635. 
Blücher 652. 
Bonin 628. 
Borcke 6M. 
Borstel 647. 
Brausen 649. 
Brünneck 625. 
Bruckner 647. 
Buddenbrock 634. 
Busch 648. 
Busch 649. 


Courbiere 637. 


Diericke 634 
Dohna, AIt- 634. 
Dohna 634. 
Donnersmark 633. 


Eglofstein 624. 
Eicke 631. 
Engelbrechten 635. 
Esebeck 64!:!. 
L'Estocq 653. 
Favrat 627. 
Finckenstein 648. 
Flans 634. 
Frankenberg 648. 
GilIern 634. 
Göckingk 650. 


Register 


BI. 


65 


Verzeichnis der Chefs der alten Regimenter. 


Goltz 627. 
Goltz 652. 
Günther 653. 


Hanstein 626. 
Hausen 634. 
Henkel v. Donnersmark 633. 
Hertzberg 647. 
Hohenlohe 633. 
Hohenstock 650, 653. 
Hohnstock 652. 


Jeetz 625. 


Kalkreuth 624. 
Kalnein 624. 
Kaufberg 626. 
Kleist 624. 
Klitzing 628. 
Knorr 631. 
Krockow 626. 


Langen 625. 
Langermann 649. 
Larisch 633. 
Larisch Uung) 627. 
Lehwaldt 633. 
L' Estocq 653. 
LilIjenberg 635. 
Lossow 650. 
Lossow 653. 
Luck 627. 


Mackrodt 650. 
Manstein 648. 
Manteulfel 625. 
Möl1endorf 648. 
Mosch 628. 
de la Motte 625 


V
}
V' 


Natzmer 628. 


Pelkowski 624. 
Pirch 630. 
Platen 635. 
Platen 649. 
Pomeiske 647. 
Prittwitz 650. 
Psilanderhjelm 635. 
Puttkarner 629. 


Raumer 625. 
Raumer 627. 
Rautern 624. 
Rohr 628. 
Romberg 634. 
Rosen 625. 
Rosenbruch 648. 
Ruesch 650. 


Schott 634. 
Schulen burg 652. 
Schwerin 627. 
Spens 635. 
Steinwehr 633. 
Stosch 649. 
Stutterheim 633. 
Suter 650. 
Syberg 634. 
Sydow 630. 


Thadden 624. 
Treskow 625. 
Tümpling 630. 


Wildau 633. 


Zitzewitz 647. 


9
>>>
, 


, 
.
>>>
, 
I 


, 
.
>>>
Biblioteka Gl6wna UMK 


111111111111111 


, 


300002502324 


, 


.ft'! 


Druck von A. W. Karemann G. m. b. H. In Danzlg. 


P' 
, 


Do.
o.
 v
. Ce 



...
>>>
..--------------- 


KSI
GABNIA 


ANTYKWARIAT 


..--------------- 


11 


......-......-......................- 


E 


(
 


03483S 


..............................
>>>
prac- l omorz. 
Biblioteka iA 
Gl6wna n. 
UMK Torun 5
 0 
 ti 7 


Abhandlungen 


:.mr 


Landeskunde der Provinz Westpreußen. 


J lernusgegeLen 


von 


der Provinzial-Kommission zur Verwaltung der 
Westpreußischen Provinzial- Museen. 


I: Das Gräberfeld zu Rondsen im Kreise Graudenz von S. Allger. 
Mit eincr Fnndkm.tc lind 23 Lichtdrucktnfeln. Umndenz 1890. 
Heft H: Alterthümer der Bronzezeit in der Provinz WestpreuBen und den an- 
grenzenden Gebieten von A. Li
snller. 
Mit 1-1 Lichtdrucktnf('ln. nn.nzig 189l. 
Heft HI: Die Eibe in Westpreußen. ein aussterbender Waldbaum VOll 11. Couwentz. 
Mit 2 'rafeIn. Dnnzi
 lR92. 
Heft IV: .Danzigs mittelalterliche Grabsteine vonßcrnh. Engell1nd Reillh.voll Hn.llstein, 
Mit 4 Tufeln. Dunzig 18!t3. 
Heft V: Die Tucheier Haide, vornehmlich in forstlicher Beziehung von R. Schütte. 
Danzig lRn::J. 
Die Goltzen-Herrschaft Brotzen von GlIstnv Briimmer. Danzig 18!1::J. 
Nachrichten über Lapin und andere Hospitalgüter von Danzig von H. Schllc'h. 
Beiträge zur Geschichte des Weichseldeltas VOll 1\1. Toeppen. Danzig lti!J.t.. 
Beobachtungen über seltene Wllldbäume in Westpreußen mit Berück- 
sichti
ung ihres Vorkommens im Allgemeinen von TL Conwentz. 
Mit 3 Tafcln lind 17 'l'c,,,tfig-Ul'en. DUllzig- I8!15. 
Heft X: Oie Moorbrücken im Thai der Sorge auf der Grenze zwischen Westpreußen 
und Ostpreußen. Ein Beitrag zur Kenntniß der Naturgeschichte und 
Vorgeschichte des Landes VOll H. Conwelltz. 

Iit 10 Tafcln IIncI 26 'l'c'xtfigUl'en. Dnnzig I8n. 
Heft XI: Die mittelalterlichen Siegel der Fürsten, der Geistlichkeit und des polni- 
schen Adels im Thorner Rathsarchive von llel'nhard EnR'el. 
Mit 94. 
i('
clZ(.iehnllngen auf 4 '['afeln. Dnnzig 1902. 
Heft XII: Die Abzweigun
 der Nogat von der Weichsel von TI. Bindelllunn. 
Mit ('inern TitelLilde ulld 20 Kn.rtclI. Dnnzig 190::J. 
Heft XIII: Die Kirchenbücher der Provinz Westpreußen. ZusQ.llIll1cng('stellt von Mnx Bär. 
Dnnzig 1908. 


Heft 


Heft VI: 
Heft VII: 
Heft VIII: 
Heft IX: 



1
V 


I 
11 
!I 
I; 
I{ 


Druck von A. W. Karamann G. m. 
. H. In Danzlg.'
>>>